Videokonferenzen

Anleitung

Gerade in Zeiten von Corona, in denen zahlreiche Menschen im Home-Office arbeiten, bieten Videokonferenzen via Zoom, Skype und Co. die ideale Möglichkeit, um mit den Kollegen, Freunden oder der Familie in Kontakt zu bleiben. Damit Ihr auch virtuell zeigen könnt, dass Euer Herz für die Lilien schlägt, könnt Ihr Eure Videokonferenzen ab sofort im virtuellen Merck-Stadion am Böllenfalltor abhalten. Wie geht das? Wir erklären es Euch: 

Der erste Schritt: Wählt Euer Lieblingsbild, ladet es Euch herunter und speichert es auf Eurem Laptop, Computer oder Tablet.

So funktioniert's bei Zoom:

1. Öffnet die Zoom-Anwendung.

2. Klickt auf das Symbol für Einstellungen (rechts oben).

3. Klickt auf "Virtueller Hintergrund".

4. Klickt auf das Plus-Zeichen und wählt das von Euch bereits heruntergeladene Bölle-Bild aus.

5. Ihr habt nun das Böllenfalltor als Euren Hintergrund festgelegt und könnt die nächste Videokonferenz starten.

So funktioniert's bei Skype:

1. Öffnet die Skype-Anwendung.

2. Klickt auf Euer Profilbild und im nächsten Schritt auf "Einstellungen".

3. Klickt auf "Audio und Video".

4. Im Punkt "Hintergrundeffekt auswählen" klickt Ihr auf "Bild hinzufügen" und wählt das vorab heruntergeladene Bölle-Bild aus. 

5. Fortan sieht man Euch bei Videokonferenzen virtuell im Merck-Stadion am Böllenfalltor.

Achtung: Die Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dienen nicht zur gewerblichen Nutzung.

Hintergründe für Videokonferenzen

Soziales Engagement