Details

Ausblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Am kommenden Wochenende stehen die nächsten Punktspiele für die Junglilien an. Außerdem stehen einige Testspiele und Turniere auf dem Programm. Die U17 spielt am Samstag in der Bundesliga zu Hause in Roßdorf gegen den VfB Stuttgart, während die U19 am Merck-Nachwuchsleistungszentrum im Anschluss in der Hessenliga gegen den JFV Viktoria Fulda um die nächsten drei Punkte kämpft.

Foto: Ulrich/Hübner

Am Samstag geht es für die U11 zum Testspiel zur U13 der SKG Roßdorf. Anpfiff ist bereits um 9 Uhr. In der U11-Kreisliga geht es für die U10 um 12:30 Uhr gegen die U11 der TSG 46 Darmstadt um die nächsten drei Punkte. Außerdem haben am Samstag gleich drei der Junglilien-Teams ihre Punktspiele zu Hause. Die U19 und die U14 spielen beide am Merck-Nachwuchsleistungszentrum, während die U17 in Roßdorf um die nächsten Punkte spielt. Der Heimspielgegner in der Hessenliga am Samstag von sowohl der U14 als auch der U19 trägt den gleichen Namen: JFV Viktoria Fulda. Für die U14 ist Anpfiff um 13 Uhr, während die U19 etwas später um 17 Uhr beginnt. Des Weiteren fährt die U13 am Samstag zum Leistungsvergleich zur TSG 1899 Hoffenheim. Dort treffen sie im Blitzturniermodus auf den Gastgeber, Borussia Mönchengladbach und FSV Waiblingen.

Am Sonntag ab 9:45 Uhr kämpft die U12 auswärts gegen die U13 von RW Walldorf in der laufenden Gruppenligasaison um ihre nächsten Punkte. Fast zeitgleich um 10 Uhr hat die U11 auswärts ein Testspiel gegen die U12 des 1. FC Königstein. In der U17-Hessenliga spielt die U16 am Sonntag um 11 Uhr in Fulda gegen den JFV Viktoria Fulda. Die U10 fährt derweil auf ein Turnier in Annaweiler und misst sich dort mit Mannschaften wie der TSG Hoffenheim, dem 1.FC Kaiserslautern oder dem Karlsruher SC. Außerdem fährt die U14 am Sonntag auf ein internationales Turnier zur JFG Lechrain. Dort wartet bereits im ersten Spiel der FC Bayern München auf die Junglilien. In ihrer Gruppe sind außerdem RB Leipzig, FC Ingolstadt und die Nationalmannschaft von Luxemburg. Im Turnierverlauf können sie auf weitere hochkarätige Gegner, wie den 1. FC Nürnberg, den FC Augsburg oder die Grashoppers Zürich treffen.

U19-Junioren:
SV Darmstadt 98 – JFV Viktoria Fulda

Die U19 trifft am Samstag (31.) um 17 Uhr zu Hause am Merck-Nachwuchsleistungszentrum auf den JFV Viktoria Fulda. Der JFV konnte letztes Wochenende keine Punkte sammeln. Sie verloren gegen den SC Viktoria 06 Griesheim mit 2:1. Die U19 hingegen konnte gegen Griesheim in der vorherigen Woche einen deutlichen 6:1-Sieg einfahren. Vergangene Woche musste sich die U19 jedoch in der letzten Minute noch mit einem 5:5-Unentschieden abfinden. Trainer Georg-Martin Leopold berichtet: „Nach dem Spektakel von letzter Woche wartet diese Woche erneut ein spielstarker Gegner auf uns. Das Spiel gegen Rot-Weiß Frankfurt hat gezeigt, dass wir lernen müssen über die kompletten 90 Minuten konzentriert zu sein. Außerdem wollen wir sowohl defensiv, als auch offensiv konstanter und präsenter auftreten, damit wir am Ende als Sieger vom Platz gehen.“ Anstoß ist um 17 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum.

U17-Junioren:
SV Darmstadt 98 – VfB Stuttgart

Am Samstag (31.) geht es für die U17 zu Hause gegen den VfB Stuttgart um die nächsten drei Punkte. Der VfB Stuttgart ist mit bereits drei Siegen stark in die Saison gestartet und ist somit zurzeit auf dem zweiten Tabellenplatz. Letzte Woche mussten sie allerdings gegen den 1. FSV Mainz eine deutliche 1:4-Niederlage einstecken. Trainer Patrick Kurt im Hinblick auf das kommende Spiel: „Wir müssen das Selbstvertrauen von unserem 3:0-Sieg in Freiburg mitnehmen und wieder genauso mutig auftreten. Uns ist bewusst, dass ein spielstarker Gegner auf uns wartet. Dennoch ist unser Ziel etwas Zählbares mitzunehmen.“ Ein spannendes Duell ist also vorprogrammiert. Anstoß ist um 14 Uhr in Roßdorf.

Soziales Engagement