Details

Ausblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Am kommenden Wochenende sind alle Teams der Junglilien wieder im Einsatz. U15, U17 und U19 sind dabei allesamt bereits am Samstag am Start. Die U19 trifft zu Hause am Merck-Nachwuchsleistungszentrum in der Hessenliga auf den FV Horas. Ebenfalls zu Hause empfängt die U15 die Offenbacher Kickers zum nächsten Hessenderby in der Regionalliga Süd. Die U17 spielt auswärts und fährt für ihr Bundesligaspiel zur Spvgg. Greuther Fürth.

Kopfballduell in einem Spiel der U19

Foto: Claus Krentscher

In den weiteren Begegnungen am Samstag spielt zum einen die U10 im U11-Kreisligaspiel gegen die SKG Bickenbach um 10 Uhr daheim am Merck-Nachwuchsleistungszentrum. Die U13 testet im Anschluss um 11:30 Uhr gegen die TSG Wieseck. Der U12 steht um 12 Uhr ein Test gegen die Eintracht aus Frankfurt bevor. Dieses Spiel findet im Sportzentrum in Frammersbach statt. Die U14 spielt um 13 Uhr in der Hessenliga beim FSV Frankfurt und wird alles daransetzen, um wichtige Punkte im Abstiegskampf aus Bornheim mitzunehmen. Am Sonntag geht es für die U14 dann in ein zusätzliches Testspiel. Angestoßen wird in der Oberpfalz zu Gast bei Hassia Bingen um 11 Uhr. Außerdem erneut an diesem Wochenende spielt die U12 im U13-Gruppenligaspiel auswärts gegen den TSV Auerbach. Anstoß ist um 11 Uhr. Spannend wird es am Sonntag auch für die U11 in der U13-Kreisliga. Sie bestreiten um 9:30 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum das Stadtderby gegen die TSG 1846 Darmstadt. Zum Abschluss des Wochenendes empfängt die U16 der Junglilien in der U17-Hessenliga RW Frankfurt. Anstoß ist am Sonntag um 13 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum.

U19-Junioren:
SV Darmstadt 98 – FV Horas

Am Samstag (09.) tritt die U19 gegen den Tabellenletzten FV Horas an. Die Siegesserie des Teams unter Leitung von Georg-Martin Leopold hält in der Liga bereits vier Spiele an. Der FV Horas hingegen konnte bisher nur einen Punkt einfahren. Trainer Leopold schaut dem Spiel jedoch nicht leichtsinnig entgegen: „Wir wollen natürlich unsere Siegesserie fortsetzen und stehen offensichtlich in der Favoritenrolle gegenüber dem Letztplatzierten in der Tabelle. Trotzdem wollen wir eine konzentrierte Leistung in Offensive sowie Defensive abrufen, um unserer Favoritenrolle auch gerecht zu werden.“ Mit einem Sieg möchten die Junglilien außerdem am Tabellenführer aus Wiesbaden dranbleiben. Anstoß ist um 18 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum.

U17-Junioren:
Spvgg. Greuther Fürth - SV Darmstadt 98

Nachdem in der vergangenen Woche für die U17 in der Bundesliga der FC Bayern zu Gast war, geht es am Samstag für die Junglilien zu den Mittelfranken nach Fürth. Die Spielvereinigung liegt mit neun Punkten hinter dem SVD auf einem Abstiegsplatz und hofft ebenfalls darauf endlich drei Punkte einzufahren. Trainer Patrick Kurt hat klare Absichten: „Greuther Fürth hat definitiv eine Mannschaft, die besser ist als ihr Tabellenplatz. Ich habe sie am Sonntag in Mainz live gesehen – dort haben sie eine tolle Verteidigungshaltung bewiesen und fast bis zur letzten Spielminute zu Null gespielt. Wir wollen nach den drei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur und mit drei Punkten aus Fürth zurückkehren, um die Hinrunde mit 17 Punkten abzuschließen.“ Anstoß ist am Samstag um 13 Uhr in Fürth.

U15-Junioren:
SV Darmstadt 98 – Kickers Offenbach

Die U15 von Trainer Flávio Diogo empfängt ebenfalls am Samstag die Kickers aus Offenbach. Nach leider nur einem Punkt aus dem Heimspiel gegen die Frankfurter Eintracht am vergangenen Mittwoch, steht das nächste spannende Spiel bevor. Der Gegner aus Offenbach konnte schon lange nicht mehr punkten und möchte sich von den unteren Tabellenplätzen absetzten. Trainer Diogo mit seinen Gedanken zum Spiel: „Ich freue mich persönlich wirklich sehr auf dieses Derby, welches nun endlich wieder stattfindet, da die Kickers in der letzten Saison aufsteigen konnten. Durch das Spiel am Mittwoch haben wir jetzt nur zwei Tage Pause gehabt und müssen uns schnell regenerieren. Wir wollen endlich wieder drei Punkte holen, um unsere gute Tabellenposition weiter beizubehalten.“ Anstoß ist um 15 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum.

Soziales Engagement