Details

Ausblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Das kommende Wochenende hält wieder zehn spannende Partien und ein Hallenturnier für die Junglilien bereit. Die U19 bestreitet am Samstag ihr Spitzenspiel in der Hessenliga auswärts gegen den SV Wehen Wiesbaden. Auch die U17 trifft am Sonntag in der Bundesliga auf die Wiesbadener und versucht zuhause in Roßdorfer zu punkten. Die U15 ist mit den Pflichtspielen bereits in der Winterpause und bestreitet am Samstag ein Testspiel bei der SpVgg Greuther Fürth.

Foto: Huebner/Ulrich

Der Samstag beginnt um 9.30 Uhr mit einer Auswärtspartie der U11 gegen Viktoria Preußen Frankfurt. Neben diesem Testspiel tritt das Team am Samstag und Sonntag auf einem Hallenturnier mit internationaler Beteiligung in Unna an. Mögliche Gegner sind Borussia Mönchengladbach, der VfL Wolfsburg, die TSG 1899 Hoffenheim, der PSV Eindhoven oder der FC Watford. Der Samstag geht weiter mit dem Heimspiel der U16 in der U17-Hessenliga gegen den aktuellen Tabellenführer FSV Frankfurt. Anstoß dieser Partie ist um 11 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum. Danach stößt die U15 um 13 Uhr ihren Test am Sportzentrum Kleeblatt gegen die SpVgg Greuther Fürth an. Zeitgleich empfängt die U10 am heimischen Merck-Nachwuchsleistungszentrum, ebenfalls in einem Testspiel, den 1. Hanauer FC. Das letzte Samstagsspiel bestreitet dann die U14 in der U15-Hessenliga gegen den FC Gießen. Anstoß ist um 15 Uhr am Sportplatz an der Neumühle. Am Sonntag um 10 Uhr ist zunächst die U12 in ihrem U13-Gruppenligaspiel bei der Alemannia Königstädten zu Gast. Daraufhin spielt die U14 zuhause um 13 Uhr ein zusätzliches Testspiel gegen die U15 des SV Horchheim. Auch die U10 spielt einen zusätzlichen Test am Sonntag um 14:30 Uhr gegen Eintracht Frankfurt. Gespielt wird auf dem Kunstrasen am Frankfurter Riederwaldstadion.

U19-Junioren:
SV Wehen Wiesbaden - SV Darmstadt 98

Am Samstag (30.) wird das absolute Spitzenspiel der laufenden Hinrunde in der U19-Hessenliga angestoßen: Der SV Wehen Wiesbaden empfängt als Gastgeber und Spitzenreiter mit 32 Punkten die offensivstärkste Mannschaft (64 Tore) der Hessenliga, die zweitplatzierten Junglilien aus Darmstadt mit 28 Punkten. Die Junglilien könnten mit einem Sieg an die bisher ungeschlagenen Wiesbadener auf nur noch einen Punkt heranrücken. Trainer Georg-Martin Leopold freut sich sehr auf dieses spannende vorletzte Spiel der Hinrunde: „Wir wissen, dass es gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter ein schweres Spiel für uns wird. Trotz der Herausforderung freuen wir uns sehr auf dieses tolle Spitzenspiel und hoffen etwas Zählbares aus Wiesbaden mit nach Hause nehmen zu können.“ Anstoß ist am Samstag um 12 Uhr am Nachwuchsleistungszentrum in Wehen.

U17-Junioren:
SV Darmstadt 98 – SV Wehen Wiesbaden

Auch in der U17-Bundesliga ist der SV Wehen Wiesbaden für die Junglilien ein direkter Konkurrent. Mit 17 Punkten auf Platz 9 der Liga haben die Junglilien sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Wehen liegt mit einem Punkt Vorsprung direkt auf dem 8. Tabellenplatz. Das Hinspiel konnte die U17 bereits mit 3:1 für sich entscheiden und das Team möchte am Wochenende mit Unterstützung der heimischen Fans einen weiteren Dreier einfahren. Für Trainer Patrick Kurt kam der Wiesbadener Sieg gegen den zweitplatzierten FSV Mainz 05 am vergangenen Spieltag jedoch nicht überraschend: „Die U17 von Wehen Wiesbaden hat ein wahnsinniges Umschaltspiel und ist eines der stärksten Konterteams der Liga. Wir wissen allerdings auch um unsere eigenen Stärken und haben in der Trainingswoche nochmal an der einen oder anderen Stellschraube gedreht um drei Punkte einfahren zu können.“ Anstoß ist am Sonntag um 11 Uhr in Roßdorf.

Soziales Engagement