Details

Organisatorische Hinweise zur neuen Gegengerade

Fans

Die organisatorischen Hinweise zur neuen Gegengerade, die zur Partie des SV 98 gegen den VfL Osnabrück (2.2./13.30 Uhr) erstmals in Gänze erstrahlen wird, findet ihr hier der Übersicht.

Foto: Huebner/Ulrich

Mit dem Heimspiel am 2. Februar gegen Osnabrück startet nicht nur das Fußballjahr 2020 zuhause, sondern wir können euch erstmals Zugang zu den Sitzplätzen der neuen Gegengeraden bieten.

Damit ihr euch auch alle wohlfühlt - unter einem Dach und auf Stühlen - haben wir hier einige organisatorische Hinweise zur vorläufigen Inbetriebnahme für euch.

Zugangsregelung

Sitzplätze:

Die Sitzplätze der Blöcke O1 bis O4 werden erstmals von euch genutzt werden, so dass hier sicherlich für uns alle einiges neu und ungewohnt sein wird. Jeder Block hat einen eigenen Aufgang, wobei ihr aber auf der Tribüne auch hin- und herwechseln könnt.

Bitte kommt unbedingt rechtzeitig ins Stadion, da die Platzsuche sicherlich etwas länger als gewohnt dauern wird.

Stehplätze:

Für die Stehplatz-Blöcke G1, G2 und G3 hat sich in der Zuwegung nichts geändert. Eure Blöcke G1 bis G3 könnt ihr weiterhin über die insgesamt fünf Zugänge betreten, wobei ihr nicht auf der Tribüne innerhalb der Blöcke wechseln könnt. Denkt daran, nicht den Eingangsbereich zu blockieren und auch euren Mitstreitern Platz im Block zu geben, wie sich das in einem Stehplatz-Fanblock gehört.

Flucht- und Rettungswege / Räumung

Bittet haltet auch auf eurer neuen Tribüne die, unter anderem farblich markierten, Flucht- und Rettungswege frei. Die Gegengerade geht bis zur Fertigstellung weiterhin in einen vorläufigen Betrieb und befindet sich nicht im Endzustand, so dass rundherum noch viel Baustelleneinrichtung sein wird.

Eine grundsätzliche Räumung der Gegengerade würde sich im Ablauf wie früher gestalten. Das heißt wir würden in diesem Fall den Fluchtweg vorbei am Hockeyfeld Richtung Traisaer Straße öffnen und euch bitten, diesen zu nutzen, da wir dort viel mehr Platz haben. Folgt in solch einem Falle den grünen Fluchtwegsschildern.

Ver- und Entsorgung

Für die Ticketinhaber der Gegengeraden gibt es hinter den Blöcken eigene Toiletten und Catering-Stände. Leider sind diese weiterhin noch ein Provisorium, da hier die Bauarbeiten noch im vollen Gange sind. Die richtigen Toiletten und Kioske können dann im Frühjahr/Sommer in Betrieb gehen.

Wir bitten um euer Verständnis, dass es hier am Sonntag und bei den kommenden Spielen auch mal länger dauern kann und sich Warteschlangen bilden können. Dies liegt nicht an fehlendem Einsatz von Verein bzw. Caterer, sondern ist der Umbausituation geschuldet.

Faninteressen – Von der Zaunfahne bis zum Becherwurf

Damit wir alle gemeinsam das neue Schmuckstück genießen können, haben wir uns natürlich über eure Interessen Gedanken gemacht, ohne dabei die gegebenen Regularien zu vernachlässigen.

  • Zaun- und Schwenkfahnen: Denkt daran die Zaunfahnen an der unteren Querstrebe zu befestigen, um möglichst viel Sicht zu ermöglichen. Zudem sind die Bezeichnungen der Paniktore in den Innenraum freizuhalten und ein Öffnen muss jederzeit möglich sein, damit wir bei Notfällen schnell agieren können. Bitte überhängt keine Werbung unserer Sponsoren. Diese tragen dazu bei, dass wir solche eine Tribüne bauen konnten und sind somit auch ein Teil der Lilienfamilie.
  • Nähe zum Spielfeld: Ihr werdet trotz Oberrang sehr nahe am Spielfeld sein. Dies wird für uns alle für eine super Atmosphäre sorgen und ihr seid hautnah dabei. Diese Nähe kann sicherlich aber auch dazu verleiten, mal einen Becher o.ä. zu werfen. Bitte denkt daran, dass dies gefährlich enden kann und die Gesundheit aller im Vordergrund steht. Die Strafen sind zudem sicherlich allen bekannt. Zudem sei auch der Hinweis erlaubt, dass alle Bereiche videoüberwacht werden.
  • Sicht: Der Oberrang der Gegengerade bietet eine tolle Sicht auf das Spielfeld. Ihr seid nah am Spielfeld, habt aber trotzdem einen tollen Gesamtüberblick. Wie in nahezu allen Stadien gibt es auch ein paar sichtbehinderte Plätze. Grund hierfür sind Abschrankungen, die sicherheitstechnisch vorgeschrieben und im Sinne der Sicherheit aller Fans auch nötig sind. Zudem befinden sich im hinteren Bereich des Oberrangs der Gegengerade Stützen. Diese haben natürlich statische Bewandtnis. Eine Platzierung hinter den Sitzreihen ist zudem nicht möglich gewesen, da sonst eine Gesamtumfahrung des Stadions nicht realisierbar gewesen wäre. Dies war eine zwingende Auflage im Zuge des Stadionumbaus. Sichtbehinderte Plätze werden wir nicht als Dauerkarte anbieten. Tageskarten auf diesen Plätzen werden ermäßigt angeboten.
  • Beschallung: Die Beschallung für den Oberrang kann leider erst in den nächsten Wochen erfolgen, da zuerst das Dach fertiggestellt und das Flutlicht angebracht werden musste. In der Folge kann es sein, dass ihr über die Lautsprecher aus dem Innenraum unseren Stadionsprecher nur schwer versteht.

Die Sicherheitsbeschallung ist allerdings jederzeit über Lautsprecher an der Haupttribüne gegeben. Somit erreichen wir euch im Notfall natürlich jederzeit.

Besonderheiten der Baustelle

Bis zur finalen Fertigstellung führen wir einen Teilbetrieb auf der Baustelle durch. Bis zum Sommer bzw. in der Sommerpause wird der Bau nach und nach finalisiert. D.h. die Kioske und Toiletten werden fertiggestellt, der TV-Compound zieht hinter die Gegengerade und es entstehen neue Aufstellflächen für Polizei und Feuerwehr. Ebenso werden die offenen Bereiche hinter der Nord- und Südtribüne geschlossen, so dass sich nicht nur die Begebenheiten rund um die neue Gegengeraden verbessern werden, sondern auch im weiteren Stadionumlauf.

Informationen für die Dauerkarteninhaber des A-Blocks

Dauerkarteninhaber des A-Blocks, die mit in den Block O1 ziehen, müssen alle bis spätestens Freitag ihre Dauerkarten umgetauscht haben. Die bisherige Dauerkarte ist mit dem HSV-Spiel vor Weihnachten abgelaufen. Checkt eure Mails!

Lasst uns gemeinsam die neue Tribüne genießen!

Den aktuellen Orientierungsplan für das Merck-Stadion am Böllenfalltor findet ihr hier.

Soziales Engagement