Details

Ausblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Am kommenden Wochenende sind alle Junglilien-Mannschaften wieder im Einsatz. Die U19 ist am Samstag bei der Wormatia Worms für ein Testspiel zu Gast. Ebenfalls am Samstag bestreitet die U15 ein Blitzturnier gegen den VfL Bochum und den Gastgeber 1.FC Königstein. Das erste Punktspiel des Jahres absolviert die U17 am Sonntag um 14 Uhr gegen den SV Wehen Wiesbaden. Das Spiel findet am Merck-Nachwuchsleistungszentrum statt.

Kopfballduell in einem Spiel der U19

Foto: Claus Krentscher

In den weiteren Begegnungen am Samstag spielt zum einen die U16 ein Testspiel gegen Eintracht Trier um 11 Uhr im Moselstadion. Die U14 testet ebenfalls um 11 Uhr zuhause gegen die Würzburger Kickers. In einem weiteren Freundschaftsspiel kämpft die U10 auswärts um 11 Uhr gegen Waldhof Mannheim. Etwas später findet ein Doppeltest für die Junglilien der U12 und der U13 in Bochum statt. Die U12 spielt um 13:30 und die U13 um 15:30 gegen den VfL.

Auch am Sonntag gibt es weitere Testspiele für die Junglilien. Die U11 empfängt zuhause um 9 Uhr die U12 der Viktoria Griesheim. Danach spielt um 11 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum die U14 ihr zweites Spiel an diesem Wochenende gegen die U15 vom FC 07 Bensheim. Auch die U13 erhält eine zusätzliche Belastung: Man bestreitet ein Hallenturnier in Köln Niehl, unter anderem gegen den 1.FC Köln und den VfL Wolfsburg.

U17-Junioren:
SV Darmstadt 98 – SV Wehen Wiesbaden

Die Begegnung der beiden hessischen Teams in der U17-Bundesliga wird unter besonderen Umständen auf dem heimischen Kunstrasenplatz des Merck-Nachwuchsleistungszentrums stattfinden und nicht wie gewohnt auf dem Rasen in Roßdorf. Am 01.12.2019 wurde die Partie gegen den SV Wehen Wiesbaden auf Grund der schlechten Platzverhältnisse abgesetzt. Durch die Nachholsituation startet die Mannschaft von Patrick Kurt sozusagen mit einem Vorrundenspiel eine Woche früher in die Bundesliga-Rückrunde. Der vermeintliche Platzvorteil macht Hoffnungen von den Abstiegsplätzen Abstand zu gewinnen und in der Tabelle mit Wiesbaden auf 20 Punkte gleichzuziehen. Trainer Patrick Kurt mit seinen Gedanken zum Spiel: „Mit der Vorbereitung sind wir sehr zufrieden. Wir haben kein Vorbereitungsspiel verloren und konnten in jedem Spiel treffen; Das gibt uns ein gutes Gefühl. In der Mannschaft ist eine große Vorfreude auf das Derby zu spüren. Wir freuen uns, dass wir endlich wieder um Punkte spielen und erwarten ein intensives und kampfbetontes Spiel. Wir werden alles dafür geben die drei Punkte in Darmstadt zu behalten.“ Anstoß ist am Sonntag um 14 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum.

Soziales Engagement