Details

Pfeiffers besonderer Moment | Bielefeld im Visier

Allgemeines

Es geht Schlag auf Schlag. Zum Ausruhen bleibt den Lilien im Saisonendspurt der 2. Bundesliga nicht viel Zeit. In dieser letzten Englischen Woche reist der SV98-Tross am Donnerstag (18.6.) zum Bundesliga-Aufsteiger nach Bielefeld. Wir werfen einen Blick voraus und blicken doch noch einmal zurück. Zurück auf den Heimsieg gegen Hannover 96 - auf den besonderen Moment von Patric Pfeiffer und ein wichtiges Statement der Mannschaft. In unserer Rubrik "Lilien querbeet" versorgen wir Euch wöchentlich - immer mittwochs - mit allen wichtigen Nachrichten rund um das Vereinsleben des SV Darmstadt 98.

+++ Auswärts in Bielefeld +++

Viel Zeit hat der SV Darmstadt 98 nicht, um sich über die spät gewonnenen drei Punkte gegen Hannover 96 zu freuen. Bereits am Dienstag (16.6.) starteten die Lilien in die Vorbereitung auf den 32. Spieltag. Dieser führt den SV 98 nach Ostwestfalen. Am Donnerstag (18.6.) gastieren die Darmstädter dort bei Arminia Bielefeld, Anstoß ist um 20.30 Uhr. Die Bielefelder haben derweil ihr langersehntes Ziel erreicht. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus feierte am Dienstagabend vor den Fernsehern den Aufstieg in die 1. Bundesliga. Weil der Hamburger SV nicht über ein 1:1 gegen den VfL Osnabrück hinauskam, ist der Arminia der direkte Aufstieg nicht mehr zu nehmen. Nach elf Jahren Abstinenz sind die Ostwestfalen damit wieder im deutschen Fußball-Oberhaus vertreten. Zum Gratulieren werden die Lilien aber dennoch ganz gewiss nicht in die SchücoArena reisen. Für den SV 98 gilt, bis zum Saisonende so viele Punkte wie möglich zu sammeln – wie Spieler und Trainer in den vergangenen Wochen immer wieder betonten. Zwar dürfen bekanntermaßen keine Fans mit nach Bielefeld reisen – in das Stadion, das dank des schönsten und emotionalsten Fußballwunders der Darmstädter immer ein besonderer Ort bleiben wird. Doch könnt Ihr live DAbei sein. Wir übertragen die Partie live in unserem SV98-Fanradio. Auch im Liveticker verpasst Ihr keine wichtigen Spielszenen. Zudem versorgen wir Euch in unseren sozialen Netzwerken – Facebook, Instagram, Twitter – mit den neuesten News und Bildern aus Bielefeld.

+++ Startelfdebüt, Siegtreffer, Heimsieg +++

Es war sein Moment. 90. Minute, Merck-Stadion am Böllenfalltor, am vergangenen Sonntag (14.6.). Seung-ho Paik legt sich den Ball an der Eckfahne zurecht und flankt auf den ersten Pfosten. Genau dorthin, wo Patric Pfeiffer einläuft und sich in die Höhe schraubt. Der Innenverteidiger, der für die Lilien gegen Hannover 96 sein Startelfdebüt feierte, bugsiert die Kugel in Richtung des Kastens – drin, irgendwie, egal wie. Als "mega geil" beschrieb Pfeiffer das Gefühl, nachdem er den SV 98 kurz vor Schluss zum Last-Minute-Heimsieg köpfte. Startelfdebüt, Siegtreffer, Heimsieg: Besser konnte es kaum laufen. Doch für diesen besonderen Moment hatte der 20-Jährige, der im vergangenen Sommer vom Hamburger SV nach Südhessen wechselte, in dieser Saison lange arbeiten müssen. "Aber er ist stets geduldig geblieben", lobte Dimitrios Grammozis auf der Pressekonferenz nach der Partie. "Ich habe nicht gesehen, dass er Lampenfieber hatte oder auch nur einen Ball verstolpert hat. Dass er auf diesem Niveau eine tolle Leistung geboten hat, freut mich sehr", so der Cheftrainer des SV 98 weiter.

+++ #BlackLivesMatter +++

Die Mannschaft des SV Darmstadt 98 sendete vor dem Spiel gegen Hannover 96 eine wichtige Botschaft und positionierte sich klar gegen Rassismus. Die Spieler des SV 98 liefen mit einem von der Fanszene der Lilien gestalteten Banner mit der Aufschrift "Black Lives Matter" im Merck-Stadion am Böllenfalltor auf. Ein wichtiges Zeichen GEGEN Rassismus, GEGEN Diskriminierung und FÜR Respekt sowie eine bunte, tolerante und offene Gesellschaft.

+++ Erstmals im Profikader +++

Für Ensar Arslan war der Heimsieg der Lilien gegen Hannover 96 ein besonderes Spiel – auch wenn er nicht auf dem Platz stand. So durfte er trotzdem Zweitliga-Luft schnuppern und auf der Reservebank im Merck-Stadion am Böllenfalltor Platz nehmen. Denn der 18-jährige Nachwuchsspieler stand erstmal in einem Pflichtspiel im Kader des SV Darmstadt 98. Arslan, offensiver Mittelfeldspieler und Leistungsträger in der Junglilien-U19, hatte in der bereits beendeten A-Jugend-Saison in 15 Spielen 26 Tore in der Hessenliga erzielt. Für die Profis kam er in den beiden Testspielen im vergangenen November gegen Mainz 05 und den FSV Frankfurt zum Einsatz.

+++ Der Lilienkurier zum letzten Heimspiel +++

Es geht Schlag auf Schlag. Während die Lilien noch am Donnerstag in Bielefeld gastieren, geht es am Sonntag (21.6. / 15.30 Uhr) direkt weiter. Im heimischen Merck-Stadion am Böllenfalltor trifft der SV 98 auf den Nachbarn aus der hessischen Landeshauptstadt, den SV Wehen Wiesbaden. Und natürlich gibt es auch zu diesem Heimspiel wieder die neueste Ausgabe des Lilienkuriers. Das 17. und damit letzte Heft in dieser Saison erhaltet Ihr im PDF-Format auf unserer Homepage. So könnt Ihr Euch den Kurier ganz einfach kostenlos downloaden. Neben spannenden Geschichten, einem ausführlichen Jahresrückblick und den gewohnten Informationen zum Gegner findet Ihr noch viele weitere Nachrichten rund um das Vereinsleben des SV Darmstadt 98 im Lilienkurier. Schaut mal rein, es lohnt sich!

Die letzte Ausgabe zum Hannover-Spiel findet Ihr hier.

+++ Happy Birthday to you! +++

Der SV Darmstadt 98 darf in dieser Woche gleich zwei Spielern zum Geburtstag gratulieren. Den Anfang macht am heutigen Mittwoch (17.6.) Matthias Bader. Der Rechtsverteidiger der Darmstädter feiert seinen 23. Ehrentag. Zwei Tage später hat Johannes Wurtz Geburtstag. Der Stürmer des SV 98 wird am Freitag (19.6.) 28 Jahre alt. Wir wünschen beiden Lilien alles Gute und vor allem Gesundheit!

Soziales Engagement