Details

Weiterführende Infos zum Dauerkartenverkauf – Hinweis zu den Lostopfvarianten

Tickets Allgemeines

Der SV 98 befindet sich seit vielen Jahren im ständigen, vertrauensvollen und direkten Kontakt zu den verschiedenen Fangruppierungen. Nach intensiven Gesprächen und in Abwägung diverser Argumente möchten wir in der aktuell für alle Seiten herausfordernden Situation die Regelung zum Dauerkartenverkauf 2020/21 noch einmal an einer wichtigen Stelle klarstellen beziehungsweise anpassen:

Foto: Huebner / Ulrich

Sollte es zu einer Teilzulassung von Zuschauern und einer möglichen Verlosung der Zutrittsberechtigung kommen, so wird das Losverfahren so organisiert sein, dass für alle Dauerkartenkunden die gleichen Chancen bestehen. Unabhängig davon, für welche Möglichkeit (Option 1 oder 2) der Dauerkarten-Verlängerung man sich entschieden hat.

Noch einmal zu den beiden Optionen: Dem SV 98 war und ist es wichtig, allen Lilienfans trotz der schwierigen Planbarkeit der kommenden Monate und den finanziellen Einbußen, die viele Fans dieser Tage treffen, die Verlängerung der Dauerkarte zu ermöglichen. Daher hat sich der Verein frühzeitig dafür entschieden, die so genannte "Option 2" anzubieten. Damit kann man jetzt schon seine Dauerkarte verlängern und zahlt erst, wenn man auch tatsächlich wieder den Spielen beiwohnen darf – und natürlich nur die Anzahl der Spiele, zu der auf Grund der speziellen Situation ein Zutritt ermöglicht werden kann. Gleichzeitig gibt es die "Option 1" - die Dauerkarte wie gewohnt direkt zu kaufen und auf mögliche Rückerstattungsansprüche zu verzichten. Auf diese Option hatten den Verein im Vorfeld zahlreiche Personen explizit angesprochen. Verknüpft ist diese Option mit einem besonderen Dank für diese Art der Unterstützung in Verbindung mit den derzeitigen Investitionen des SV 98 in den Stadionumbau. Daher gibt es hier mit dem "Lilien-Hammer" und der Teilnahme an einer Verlosung noch ein symbolisches Dankeschön.

Dem SV 98 ist es ein besonderes Anliegen, sich für diese besondere Bereitschaft erkenntlich zu zeigen. Deshalb wurde zudem angekündigt, diese Personengruppe bei einer möglichen Auslosung im Falle einer Teilzulassung von Zuschauern bevorzugt zu berücksichtigen. Zu wenig beachtet wurde bei dieser Entscheidung der Aspekt, dass dies als Aufforderung verstanden werden kann, vorab zahlen zu müssen, um überhaupt eine kleine Chance auf einen von wenigen Plätzen zu haben. Dieser Eindruck soll seitens des SVD nicht erweckt werden und ist durch die gleichen Zuteilungschancen für beide Optionen (s.o.) klar gestellt.

Der Verein hat seit 1898 immer sehr stark auf Solidarität gesetzt und ist damit auch in größten Krisen sehr gut gefahren. Der SV Darmstadt 98 ist überaus dankbar für die ihm entgegengebrachte Solidarität, die seine Fans in der abgelaufenen Saison gezeigt haben. Fußball ist ein Volkssport, zu dem alle Fans - unabhängig von ihrem sozialem Hintergrund - Zugang erlangen sollten. Uns alle eint die Hoffnung, die aktuelle Krisensituation weiter gemeinsam so gut wie möglich zu meistern und hoffentlich – ganz ohne Lostopf und irgendwelche Restriktionen – bald wieder gemeinsam im Stadion unsere Lilien lautstark und emotional anfeuern zu können.

Soziales Engagement