Details

Partie gegen Osnabrück verlegt

Profis

Die für den Sonntag angesetzte Partie der Lilien beim VfL Osnabrück findet nicht statt. Die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) hat am Donnerstag (15.10.) beschlossen, dem Antrag des VfL Osnabrück auf Spielabsetzung stattzugeben. Grund für den Osnabrücker Antrag waren die Quarantäne-Anordnungen durch die zuständigen Gesundheitsämter, nachdem zwei Spieler des VfL positiv auf COVID-19 getestet wurden. Die Begegnung ist für den 28. Oktober (18.30 Uhr) neu angesetzt.

Carsten Wehlmann: „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, sich solidarisch zu zeigen, wir tragen die Entscheidung daher vollumfänglich mit. Aufgrund der zahlreichen Quarantäne-Fälle im Team des VfL Osnabrück hätte bei einer Austragung der Partie am Sonntag die sportliche Fairness gelitten. Auch wenn dies nun bedeutet, dass wir drei Wochen in Folge kein Pflichtspiel bestritten haben und unter der Woche nach Osnabrück reisen müssen, stehen wir hinter der Verlegung des Spiels.“

Soziales Engagement