Details

SV98-eFootball: Mit neuem Team in die neue Saison

eSports Allgemeines

Neue Saison, neues Team. Die Lilien starten am 11. November 2020 im Rahmen der Virtual Bundesliga (VBL) in die neue Spielzeit der VBL Club Championship. Damit messen sich die eFootballer des SV Darmstadt 98 bereits im dritten Jahr in Folge mit anderen Teams der 1. und 2. Bundesliga auf dem virtuellen Rasen. Für die kommende Saison gibt es derweil im Vergleich zum Vorjahr zwei Veränderungen im eFootball-Kader des SV 98: Während Yannick “Gotzery” de Groot weiter im Team bleibt, sind Tolunay “Tolush_10” Arikan und Mario “MMAYO” Reubold neu dabei.

v.l.n.r.: Mario "MMAYO" Reubold, Tolunay "Tolush_10" Arikan und Yannick "Gotzery" de Groot

Gespielt wird der Wettbewerb in der Fußballsimulation FIFA 21 von EA Sports. “Wir sehen uns gut aufgestellt für die kommende Saison und haben ein gutes Team. Mit Yannick, der in seine zweite Saison für den SV 98 geht, und Mario haben wir zwei erfahrende Jungs in unserem Kader. Mit Tolunay bekommen wir ein Nachwuchstalent hinzu, das sich in den vergangenen Jahren durch starke Leistungen in den Fokus gespielt hat”, freut sich Nils Balder, der den Bereich eFootball bei den Lilien verantwortet.

Alle drei eFootballer der Südhessen kommen aus der Region. Während “Gotzery” schon als kleiner Junge regelmäßig mit seinem Opa auf der Südtribüne im Merck-Stadion am Böllenfalltor stand, trugen “Tolush_10” und “MMAYO” sogar einst selbst für den Nachwuchs des SV 98 das Lilien-Trikot. “Der Bezug zu Verein und Stadt ist uns extrem wichtig. Wir wollen den Darmstädter Weg gehen. Wir wollen Jungs aus der Region die Chance geben, sich im professionellen eFootball zu beweisen”, erklärt Balder.

Sportlich wollen die eFootballer des SV Darmstadt 98 besser abschneiden als in der vergangenen Saison - als man den Einzug in die Playoffs der virtuellen Bundesliga nur knapp verpasste. “Unser sportliches Ziel sind definitiv die Playoffs. Weiter geht es uns mit unserem eFootball-Engagement aber auch darum, weiterhin ein relevantes Zukunftsfeld zu besetzen und der jüngeren Generation einen weiteren Zugang zu unserer Lilien-Gemeinschaft zu bieten”, betont Balder.

Zum Auftakt der neuen eFootball-Saison treffen die Darmstädter am 11. November 2020 auf die eSportler der Leipziger. Ausgetragen werden die Duelle auf dem virtuellen Rasen in der neuen Heimspielstätte der Lilien im Einkaufszentrum “LOOP5” in Weiterstadt, wo ein eigener eSports-Raum für das Team des SV 98 eingerichtet wurde.

______________________________________

Die neue Saison der VBL startet mit einigen Änderungen. Insgesamt 26 Teams treten in zwei Divisionen gegen jeweils zwölf weitere eFootball-Teams aus der 1. und 2. Bundesliga in Hin- und Rückspiel an.

sv98.de fasst alle wichtigen Informationen für Euch zusammen.

Die Liga:

Aufgeteilt ist der Wettbewerb in zwei Divisionen. Die Einteilung geschieht dabei geografisch. So duellieren sich die Teams in der “Nord-West-Division” und der “Süd-Ost-Division”. Die Lilien treten dabei im Süd-Osten der Liga an.

Neben dem SV Darmstadt 98 sind folgende Mannschaften in der “Süd-Ost-Division” vertreten: FC Augsburg, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt, Greuther Fürth, 1. FC Heidenheim, TSG Hoffenheim, Leipzig, Mainz 05, 1. FC Nürnberg, Jahn Regensburg, SV Sandhausen, Würzburger Kickers.

Die Aufteilung der “Nord-West-Division”: VfL Bochum, Eintracht Braunschweig, Werder Bremen, Hamburger SV, Hannover 96, Holstein Kiel, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach, SC Paderborn, FC St. Pauli, Schalke 04, VfL Wolfsburg.

Der Modus:

Gespielt wird das neue FIFA 21 von EA Sports auf der PlayStation 4 und der XBOX One im sogenannten “Davis-Cup-Format”. Ein Spieltag besteht dabei aus insgesamt drei Duellen. Während der Sieger in den ersten beiden Partien jeweils im Eins-gegen-Eins ausgespielt wird, duellieren sich die Teams in einer dritten Begegnung im Zwei-gegen-Zwei. Der Modus sieht außerdem vor, dass alle virtuellen Spieler in FIFA 21 eine Gesamtstärke von 90 aufweisen, wodurch alle Teams gleichstark sind. Im Vorjahr hatten alle Spieler noch eine Gesamtstärke von 85. Durch die Anhebung soll das Spielgeschehen auf dem virtuellen Rasen schneller und trickreicher werden.

Der Spielplan:

Jedes Team bestreitet insgesamt 24 Spieltage unterteilt in Hin- und Rückspiel gegen die verbleibenden zwölf Teams der jeweiligen Division. Am Ende der Saison qualifizieren sich die ersten beiden Klubs aus beiden Divisionen direkt für das Grand Final der VBL Club Championship. Die Plätze drei bis sechs jeder Division können über die Playoffs ihr Ticket für das Grand Final lösen.

Die Termine:

Eine Übersicht aller Spieltage gibt es hier.

Die eFootball-Kanäle der Lilien:

Soziales Engagement