Details

Kapitän Paik | Mai zieht EM-Ticket | Last-Minute-K.o.

Allgemeines

Freude auf der einen, Enttäuschung auf der anderen Seite: Während Lars Lukas Mai sich mit der deutschen U21 für die EM qualifiziert hat, konnte Victor Palsson das Ticket für die Europameisterschaft nicht lösen. In unserer Rubrik "Lilien querbeet" versorgen wir Euch diesen Mittwoch mit allen Infos rund um unsere Nationalspieler sowie mit den neuesten Updates zu unseren eFootballer.

Fotos: The KFA, DFB, Footballiceland

+++ Mai und die U21: Als Gruppensieger zur EM +++

Lars Lukas Mai streckt die Faust aus. "Europameisterschaft, wir kommen!", lautet die Bildunterschrift unter dem Beitrag der DFB-Junioren auf Instagram am Dienstagabend (17.11.). Mai und die deutsche U21-Nationalmannschaft haben die Qualifikation für die EM-Endrunde im kommenden Jahr perfekt gemacht. Mit 2:1 setzten sich die DFB-Junioren in Braunschweig gegen Wales durch und sicherten sich zudem den Gruppensieg. "Ich bin froh, dass wir es geschafft haben", freute sich U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz, der gegen Wales in der Innenverteidigung auf einen Darmstädter baute. Und Mai, der auch im Freundschaftsspiel gegen Slowenien (1:1) 45 Minuten zum Einsatz kam, zahlte das Vertrauen in seinem vierten U21-Länderspiel zurück. Mit einer Energieleistung leitete die Nummer 17 der Lilien den Angriff ein, den Jonathan Burkhardt (Mainz 05) zur zwischenzeitlichen 2:0-Führung sehenswert veredelte. Die U21-Europameisterschaft wird im kommenden Jahr ausgetragen. Aufgrund der Corona-Pandemie wird das Turnier in zwei Teilen durchgeführt: Während die Gruppenspiele zwischen dem 24. und 31. März 2021 ausgespielt werden, soll die Finalrunde vom 31. Mai bis zum 6. Juni stattfinden.

+++ Last-Minute-K.o.: Palsson verpasst EM-Qualifikation +++

88 Minuten lang sah es so aus, als würde sich Victor Palsson mit der isländischen Nationalmannschaft für die EM-Endrunde im kommenden Sommer qualifizieren. Im entscheidenden Playoffspiel um eines der letzten Tickets für die Europameisterschaft 2021 gingen die Isländer bereits in der 11. Minute durch einen Treffer von Gylfi Sigurdsson gegen Ungarn in Führung. Lange stand bei den Skandinaviern hinten die Null. Doch in der besagten 88. Minute gelang den Ungarn im heimischen Ferenc-Puskas-Stadion der Ausgleich. Als sich beide Mannschaften im Anschluss langsam auf eine Verlängerung in Budapest einstellten, schlug Dominik Szoboszlai in der zweiten Minute der Nachspielzeit eiskalt zu – 1:2 aus Sicht der Isländer. Der Traum von der Teilnahme an der EM-Endrunde ist für Victor Palsson und Co. damit geplatzt. "Es ist schwierig, die Enttäuschung nach der Niederlage in Wort zu fassen. Wir alle wollten es so sehr, aber leider haben wir es nicht geschafft. Trotzdem bin ich stolz, ein Teil dieser großartigen Gruppe zu sein", erklärte Palsson auf seinem Instagram-Profil. Kopf hoch, Vic!

+++ Palsson im Wembley gegen England +++

Die isländische Nationalmannschaft wartet noch immer auf die ersten Punkte in der Nations League. Doch eine einfache Aufgabe wird das auch am letzten Spieltag der League A, Gruppe 2 nicht. Island ist am heutigen Mittwochabend (18.11., 20.45 Uhr) gegen England gefordert. Die Partie wird um 20.45 Uhr im Londoner Wembley-Stadium angepfiffen. Sollte Victor Palsson zum Einsatz kommen, wäre es sein 23. Länderspiel für das isländische Nationalteam. Wir drücken unserer Nummer vier auf jeden Fall die Daumen! Und wünschen ihm mehr Erfolg als noch am vergangenen Wochenende. Denn am fünften Spieltag der Nations League unterlag Island durch einen abermaligen Gegentreffer in der Nachspielzeit mit 1:2 gegen Dänemark. Palsson saß zu Beginn der Partie zunächst auf der Bank, wurde dann aber zur Pause eingewechselt.

+++ Capitano Paik +++

Es war ein besonderes Spiel für die Nummer 14 der Lilien. Seung-ho Paik führte die südkoreanische Nationalmannschaft gegen Ägypten als Kapitän aufs Feld. Es war sein erstes Länderspiel für die U23-Juniorenauswahl von Südkorea. Einen Sieg konnte er im Match gegen die Nordafrikaner am vergangenen Donnerstag (12.11.) allerdings nicht bejubeln. In Kairo trennten sich Südkorea und Ägypten mit einem torlosen Remis. Paik stand dabei 89 Minuten auf dem Feld. Im zweiten Spiel dieser Länderspielreise musste der Mittelfeldspieler des SV 98 mit der südkoreanischen U23 gegen die Auswahl Brasiliens ran. Jedoch unterlagen Paik und Co. gegen eine stark besetzte brasilianische Mannschaft mit 1:3. Allein die Angriffsreihe der Südamerikaner bestehend aus Rodrygo (Real Madrid), Matheus Cunha (Hertha BSC) und David Neres (Ajax Amsterdam) konnte sich sehen lassen. Paik wurde in der 63. Minute eingewechselt. Über seine Bilanz dieser Länderspiele sowie seine ersten Erinnerungen an die südkoreanische Nationalmannschaft spricht Seung-ho Paik mit uns im Interview – heute Abend auf sv98.de!

+++ eFootball: Lilien unterliegen zum Saisonauftakt +++

Ein echter Gradmesser zu Beginn der neuen Saison. Am ersten Spieltag der Virtual Bundesliga Club Championship (VBL) erwischten die eFootballer des SV Darmstadt 98 mit Leipzig direkt einen schwierigen Gegner – und mussten sich diesem geschlagen geben. Mit einem Gesamtergebnis von 3:6 unterlagen die Lilien den Sachsen. Während die beiden Einzelduelle auf der PlayStation 4 sowie auf der XBox jeweils an die Leipziger gingen, setzten sich die Südhessen zumindest im Zwei-gegen-Zwei mit 3:0 durch. Mario "MMAYO" Reubold und Yannick "Gotzery" de Groot saßen dabei für den SV 98 am Controller.

+++ eFootball: Erster Punkt am 2. Spieltag +++

Besser lief es für die eFootballer des SV 98 dagegen am zweiten Spieltag. Gegen den 1. FC Nürnberg erkämpften sich die Lilien ein 4:4 im Gesamtergebnis und damit den ersten Punkt in der noch jungen VBL-Saison. Dabei fing der Spieltag gar nicht so gut an: Tolunay "Tolush_10" Arikan unterlag im ersten Match auf der PlayStation 4 mit 2:3. In Spiel zwei ergatterte sich Mario "MMAYO" Reubold einen Punkt bei 1:1 gegen seinen Nürnberger Kontrahenten. Die besten Resultate erzielten die Lilien an den ersten beiden Spieltagen im Zwei-gegen-Zwei. Dort feierten "MMAYO" und "Tolush_10" einen Sieg im Doppel und setzten sich knapp mit 1:0 durch.

+++ eFootball: Doppelschicht am Mittwochabend +++

Keine Verschnaufpause für die eFootballer des SV Darmstadt 98. Schon am heutigen Mittwochabend geht es für die Lilien um weitere wichtige Punkte in der Virtual Bundesliga Club Championsship – und das gleich an einem Doppelspieltag. Zunächst trifft der SV 98 um 18 Uhr auf den FC Augsburg. Weiter geht es dann ab 20 Uhr, wenn die südhessischen eFootballer gegen den SV Sandhausen gefordert sind. Beide Partien könnt Ihr live verfolgen. Und so geht's: Wir übertragen die Duelle im Livestream auf dem YouTube-Channel des SV98-eFootball. Schaut mal rein und unterstützt die Jungs!

+++ Happy Birthday, Peter Niemeyer! +++

"Ich will ehrlich sein: Als ich vor gut drei Jahren zu den Lilien gekommen bin, hatte ich wirklich Angst vor einem Kulturschock. Aus Berlin nach Darmstadt…", erinnerte sich Peter Niemeyer in seinem Abschiedsstatement 2018. Doch seine Befürchtungen bestätigten sich nicht. 2015 schloss sich der ehemalige Mittelfeldspieler dem SV Darmstadt 98 an, insgesamt drei Jahre blieb er am Böllenfalltor. "Schon nach kurzer Zeit habe ich bemerkt, was diesen besonderen Verein ausmacht. Der Zusammenhalt im Verein, innerhalb der Mannschaft und im gesamten Umfeld ist herausragend", betonte Niemeyer, der in 55 Pflichtspielen für die Südhessen auflief. Im Sommer 2018 beendete er schließlich seine aktive Laufbahn, seit Juli 2020 ist er Sportdirektor bei Regionalligist SC Preußen Münster. Und am kommenden Sonntag (22.11.) feiert der frühere Mittelfeldspieler seinen 37. Geburtstag. sv98.de wünscht Dir alles Gute zu Deinem Ehrentag, Peter!

+++ Alles Gute nachträglich, Toni Sailer! +++

Er stieg mit dem SV Darmstadt 98 in die 2. Bundesliga auf, stand beim Wunder von Bielefeld über 120 Minuten auf dem Platz. Ein Jahr später war er auch beim Durchmarsch ins deutsche Fußball-Oberhaus mit dabei. "Darmstadt in der Bundesliga, das bleibt unvergessen", sagte der bekannteste Bartträger Darmstadts einst in einem Interview. Die Rede ist natürlich von Marco "Toni" Sailer. 2013 schloss er sich den Lilien an. Er absolvierte 81 Pflichtspiele, knipste fünfmal und bereitete 14 Treffer vor. 2016 zog er weiter. Doch mit dem SV 98 fand er seine große Liebe. "Ich hatte in keinem anderen Verein so viele wahre Freunde in der Mannschaft wie bei Darmstadt 98. Ich meine echte Freunde! Wir waren wir eine Familie", erinnert sich Sailer, der am vergangenen Montag (16.11.) seinen 35. Geburtstag feierte. sv98.de wünscht Dir alles Gute nachträglich zu Deinem Ehrentag, Toni!

Soziales Engagement