Details

Heimspielwochen | Liliendebüt

Profis

Auf die Lilien warten in den kommenden Wochen gleich vier Heimspiele, Christian Clemens feierte am vergangenen Wochenende sein Debüt im Trikot des SV 98 und ein Aufstiegstrainer hatte diese Woche auch noch Geburtstag - eine Menge los am Bölle! In unserer Rubrik "Lilien querbeet" versorgen wir Euch wöchentlich - immer mittwochs - mit allen wichtigen Nachrichten rund um das Vereinsleben des SV 98.

Fotos: DFL | Holtzem

+++ Viermal am Bölle, zweimal auswärts +++

Die Lilien pochen auf den ersten Dreier im neuen Jahr. Nach drei Niederlagen in Folge sollen im heimischen Merck-Stadion am Böllenfalltor am kommenden Wochenende endlich die ersten Punkte in 2021 eingefahren werden. Doch einfach wird das nicht. Schließlich gastiert mit Holstein Kiel die drittbeste Auswärtsmannschaft der 2. Bundesliga am Bölle. Das Duell gegen die Störche? Es ist der Auftakt der Heimspielwochen des SV Darmstadt 98. Schon am Mittwoch (27.1., 18.30 Uhr) folgt das nächste Spiel am Böllenfalltor gegen den SV Sandhausen. Während die Lilien im Anschluss zweimal in Folge auf Reisen gehen – in der Liga nach Regensburg, im Pokal nach Kiel – warten auf den SV 98 im Anschluss erneut zwei Duelle vor heimischer Kulisse: Erst gegen Nürnberg, dann gegen Osnabrück. Sechs Partien, davon vier Heimspiele – leider ohne Euch. Ihr fehlt!

+++ Die kommenden Spiele der Lilien im Überblick +++

  • 17. Spieltag: SV Darmstadt 98 - Holstein Kiel | Sonntag, 24.1.2021, 13.30 Uhr
  • 18. Spieltag: SV Darmstadt 98 - SV Sandhausen | Mittwoch, 27.1.2021, 18.30 Ihr
  • 19. Spieltag: Jahn Regensburg - SV Darmstadt 98 | Samstag, 30.1.2021, 13 Uhr
  • DFB-Pokalachtelfinale: Holstein Kiel - SV Darmstadt 98 | Dienstag, 2.2.2021, 18.30 Uhr
  • 20. Spieltag: SV Darmstadt 98 - 1. FC Nürnberg | Samstag, 6.2.2021, 13 Uhr
  • 21. Spieltag: SV Darmstadt 98 - VfL Osnabrück | Sonntag, 14.2.2021, 13.30 Uhr

+++ Debüt im Trikot der Lilien +++

Das ging fix. Erst am vergangenen Freitag (15.1.) setzte Christian Clemens seine Unterschrift unter sein neues Arbeitspapier beim SV 98 – im Anschluss wartete sowohl ein Fototermin als auch ein kurzer Videodreh für den offiziellen TikTok-Account des SV Darmstadt 98 auf den 29-Jährigen. Während er am Samstag bereits mit der Mannschaft trainierte, stand er am Sonntag im Spiel gegen den 1. FC Heidenheim direkt im Kader der Lilien – so schnell kann's gehen. Doch damit nicht genug. In der 70. Minute kam der Neuzugang des SV 98 für Tim Skarke in die Partie. "Das Ergebnis ist natürlich nicht gut gewesen. Dennoch war es sehr schön für mich, wieder auf dem Platz zu stehen", betonte Clemens in einer digitalen Medienrunde am frühen Mittwochabend (20.1.). Auch Markus Anfang unterstrich schon am vergangenen Sonntag auf der Pressekonferenz: "Es war kein dankbares Spiel für ihn. Aber ich denke, er wird in der kommenden Zeit seine Spielanteile bekommen. Dann kann er seine Qualität unter Beweis stellen."

+++ eFootball: Niederlage folgt auf Unentschieden +++

Einem Achtungserfolg folgt eine deutliche Niederlage. Die eFootballer des SV Darmstadt 98 haben sich am vergangenen Doppelspieltag ein Unentschieden erkämpft und mussten sich im Anschluss mit einer Pleite gegen den Spitzenreiter in der Division Süd-Ost in der Virtual Bundesliga Club Championship begnügen. Dabei hatten es die eLilien aber auch mit namhaften Gegnern zu tun. Zunächst duellierten sich die Darmstädter mit dem 1. FC Heidenheim - aktueller Tabellendritter der Liga. Ein Gesamtergebnis von 4:4 bescherte den Südhessen einen verdienten Punktgewinn. Mit diesem Selbstvertrauen im Rücken wollten die Lilien in die Partie gegen den Tabellenführer gehen. Doch bei der 1:7-Gesamtniederlage gegen starke Leipziger gelang das nur bedingt. Zwar erkämpfte sich Mario "MMAYO" Reubold auf der Xbox ein Remis, die anderen beiden Duelle auf der PlayStation4 sowie das Zwei-gegen-Zwei entschieden die Sachsen am Ende aber deutlich für sich - auch wenn vielleicht um das ein oder andere Törchen zu hoch.

+++ eFootball: Aufholjagd gegen harte Brocken +++

Die eLilien haben nun zwei Wochen Zeit, um sich bestmöglich auf den nächsten Doppelspieltag vorzubereiten. Am 3. Februar müssen die FIFA21-Zocker der Südhessen zunächst ab 18 Uhr gegen den 1. FC Nürnberg ran. Die Clubberer befinden sich aktuell auf Platz sechs der Tabelle und damit auf dem letzten zu vergebenen PlayOff-Platz. Dort, wo die Darmstädter eigentlich hinwollen. Doch dafür braucht es Siege. Derzeit trennen den SV 98 und den FCN 13 Punkte - ein nicht uneinholbarer Rückstand. Doch bekommen es Mario „MMAYO“ Reubold und Co. zum Abschluss des nächsten Doppelspieltags mit einem harten Brocken zu tun. Es geht ab 20 Uhr gegen den FC Augsburg, der sich hinter den Leipzigern auf den zweiten Tabellenplatz vorgeschoben hat. Wie gewohnt könnt Ihr die eLilien natürlich wieder live verfolgen. SV98-eFootball zeigte beide Partien im Livestream auf dessen offiziellen YouTube-Kanal.

+++ Alles Gute nachträglich, Werner Olk! +++

Als Tabellenneunter übernahm Werner Olk den SV Darmstadt 98 in der Saison 1979/80. Die Lilien, die ein Jahr zuvor aus der 1. Bundesliga abgestiegen waren, beendeten die Spielzeit schließlich auf dem vierten Rang. Im der darauffolgenden Saison griffen die Darmstädter wieder an. Unter der Trainerregie von Olk feierten die Südhessen den ersten Tabellenplatz und somit den Aufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus. Doch nach 25 Bundesliga-Spieltagen musste Olk gehen, um ein paar Jahre später erneut am Böllenfalltor anzuheuern. Für 17 Spiele stand der ehemalige Abwehrspieler in der Saison 1988/89 als Cheftrainer an der Seitenlinie. Am vergangenen Montag (18.1.) feierte Olk seinen 83. Geburtstag. sv98.de gratuliert Werner Olk nachträglich ganz herzlich zum Geburtstag.

Soziales Engagement