Details

"Abläufe weiter festigen und Automatismen bilden"

Profis

Am heutigen Mittwoch (13.7./15 Uhr) treten die Lilien zum Testspiel beim Bundesligisten VfB Stuttgart an. Im Vorfeld der Partie hat uns Torsten Lieberknecht zwei Fragen zu den 90 Minuten beantwortet.

Foto: Holtzem

sv98.de: Was erwartest du dir von der Partie?

Torsten Lieberknecht: "Zunächst einmal freuen wir uns auf den Test  gegen einen starken Gegner, der im Vorjahr einen einstelligen Tabellenplatz in der Bundesliga belegt hat. Das wird sicherlich eine ordentliche Hausnummer und ich freue mich, dass wir ganz bewusst extrem gefordert werden. Stuttgart spielt mit einem Dreierketten-System einen attraktiven Fußball und hat extrem hohe Qualität im Kader."

sv98.de: Was sind die Ziele für das Spiel?

Lieberknecht: "Wichtig ist mir, dass wir unsere Abläufe weiter verfestigen und sich immer stärker Automatismen bilden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Einsatzzeit in den Beinen: Zunächst einmal, um den einen oder anderen Verletzungsrückstand aufzuholen. Zum anderen aber auch, um taktische Feinheiten, Laufwege oder auch die Kommunikation auf dem Feld zu verinnerlichen und zu verbessern. Ich möchte schon sehen, dass wir selbstbewusst auftreten und erneut eine Gemeinschaft auf dem Platz sind, in der jeder für den anderen da ist. Viele Jungs brauchen dieses Spiel und auch den abschließenden Test am Samstag, um einfach noch einmal Spielpraxis zu sammeln und selbst ein gutes Gefühl zu bekommen. Da hilft jede Minute im Wettkampf weiter."

Soziales Engagement