Details

Konzept für 4786 Zuschauer inklusive Gästefans genehmigt

Fans

Nach abschließenden Gesprächen mit dem zuständigen Ordnungs- und Gesundheitsamt dürfen die Lilien bei ihren ersten beiden Heimspielen gegen Jahn Regensburg (24.7./13.30 Uhr) und den FC Ingolstadt (15.8./13.30 Uhr) 4786 Zuschauer im Merck-Stadion am Böllenfalltor begrüßen. Grundlage hierfür bildet das erarbeitete Hygiene- und Infektionsschutzkonzept auf Basis der Corona-Schutzverordnung des Landes Hessen. Die bewilligte Zuschauerkapazität entspricht rund einem Drittel der derzeit verfügbaren Gesamtkapazität des Merck-Stadions.

Foto: Holtzem

Insgesamt können 45 Prozent der Sitzplätze sowie 25 Prozent der Stehplätze genutzt werden. Von der Gesamtkapazität entfallen 484 Plätze (250 Sitz- und 234 Stehplätze) auf das Kontingent für Gästefans, für deren Zutritt sich der SV 98 im Vorfeld sowie auf der DFL-Mitgliederversammlung eingesetzt hatte. Die DFL hatte im Anschluss an die Tagung mitgeteilt, dass die Zulassung von Gäste-Anhängern in der Saison 2021/22 ab dem 3. Spieltag erfolgen soll. Auf freiwilliger Basis ist es den Klubs aber gestattet, bereits zum Saisonbeginn Fans von gegnerischen Klubs den Zutritt im Stadion zu gewähren — und diese Möglichkeit nimmt der SV 98 nach Abstimmung mit den städtischen Behörden wahr.

Weitere Eckdaten des eingereichten und bewilligten Konzepts sind die Pflicht zum Tragen einer Maske außerhalb des eigenen Platzes im Stadion, der Zutritt ausschließlich für vollständig Geimpfte, Genesene oder negativ Getestete sowie die Erlaubnis zum Ausschank von Alkohol. Die Nachweise für einen Stadionzutritt müssen am Spieltag am Eingang — bestenfalls in digitaler Form — in Verbund mit einem Ausweisdokument vorgelegt werden.

Genaue Informationen zu der Ticket-Vergabe sowie den kaufberechtigten Dauerkarteninhabern folgen am morgigen Freitag (16.7.).

 

 

 

 

Soziales Engagement