Details

Rückblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Das vergangene Wochenende kann man aus Sicht der Junglilien durchaus als durchwachsen bezeichnen. Die U19 kehrte mit einer deutlichen 1:7-Niederlage aus Hoffenheim zurück. Die U17 gewann ihre Bundesliga-Partie indes gegen Elversberg mit 3:1. Auch die U16 war erfolgreich. In der U17-Hessenliga siegten die Jungs mit 5:0 beim VfB Marburg und starteten optimal mit zwei Siegen aus zwei Spielen. Die U15 erlebte hingegen beim 2:3 gegen den FSV Waiblingen in der Regionalliga einen unerfreulichen Nachmittag.

Besser machte es die U14 in der U15-Hessenliga und gewann mit 3:1 bei Barockstadt Fulda-Lehnerz und startete somit ebenfalls mit zwei Siegen aus zwei Spielen. Die U13 war zu einem Testspiel bei Viktoria Aschaffenburg zu Gast und gewann mit 9:0. Die U12 trennte sich gegen den VfB Ginsheim 2:2 in der U13-Gruppenliga. Die U11 war zweimal im Einsatz. Am Samstag belegte man beim Turnier in Waldbronn den 5. Platz, am Sonntag behielt man in der U13-Kreisliga gegen die U12 von RW Darmstadt mit 4:1 die Oberhand. Die U10-Junioren trennten sich zudem in der U11-Kreisliga 3:3 bei Viktoria Griesheim.

Spielberichte:

U19
TSG Hoffenheim – SV Darmstadt 98 7:1 (2:1)

Mit einer deutlichen Niederlage in der U19-Bundesliga mussten die Junglilien die Heimreise aus dem Kraichgau antreten. Gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter lag man zwar früh mit 0:2 zurück (7./9.), doch gelang Adriano Toch (20.) der Anschlusstreffer, der die Junglilien wieder ins Spiel brachte. Da bis zur Halbzeit nichts weiter Nennenswertes geschah, ging man mit dem knappen Rückstand in die Kabine. Nach der Pause ließen die Junglilien allerdings vieles vermissen und ergaben sich in ihr Schicksal. Hoffenheim nutzte das, um fünf Treffer (49./58./71./81./90.) nachzulegen und die Junglilien deutlich zu besiegen.

U17
SV Darmstadt 98 – SV Elversberg 3:1 (2:1)

In der U17-Bundesliga feierten die Junglilien verdientermaßen den zweiten Saisonsieg. Zu Beginn verlief die Partie ausgeglichen. Die Lilien erarbeiteten sich dann aber ein Übergewicht, welches im sehenswerten Führungstreffer durch Lambros Kamarianakis mündete (14.), der den Ball im Torwinkel versenkte. Danach beruhigte sich die Partie etwas, bis Elversberg zum Ausgleich (26.) kam. In der Folge zogen die Junglilien wieder etwas an. Nico Baier stellte dann per Weitschuss die Halbzeitführung her (32.). Nach der Pause boten sich den Lilien gute Chancen, das Spiel vorzuentscheiden, doch man ließ diese liegen. Das wäre fast bestraft worden, als Elversberg in der Schlussphase am Pfosten scheiterte. Letztendlich war es Vahadin Turudija vorbehalten, die Entscheidung herbeizuführen. Er schloss ein starkes Dribbling mit einem platzierten Flachschuss ab (77.). In den letzten Minuten boten sich noch zwei weitere Hochkaräter, die das Ergebnis zum Ende hin noch deutlicher hätten werden lassen können, doch auch so steht ein verdienter Heimerfolg für die Junglilien zu Buche.

U16
VfB Marburg – SV Darmstadt 98 0:5 (0:2)

Die U16 der Lilien gastierte am 2. Spieltag der U17-Hessenliga beim VfB Marburg und konnte dank eines überzeugenden Auftritts drei Punkte mit nach Darmstadt nehmen. Früh in der Partie übernahmen die Junglilien die Kontrolle über das Spiel, hatten viel Ballbesitz und erste gute Torchancen. Ein verwandelter Elfmeter in der 34. Minute durch Mika Schlosser und das darauffolgende 2:0 (38.) nach schöner Kombination von Mateo Zelic und dem erneuten Torschützen Schlosser ließen die Junglilien mit einer verdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Hälfte gelang es der U16, gegen einen tiefstehenden Gegner weiter gute Torchancen herauszuspielen und die Kontrolle über das Spielgeschehen zu behalten. Melvin Arnaut (47.), Firas Lihidheb (69.) sowie Noa-Sunny Sanjug per Elfmeter (78.) sorgten für den verdienten Endstand von 5:0.

U15
SV Darmstadt 98 – FSV Waiblingen 2:3 (0:2)

Der Beginn der Regionalliga-Partie hätte für die U15 nicht schlechter sein können. Bereits nach zwei Minuten hieß es 0:1, nachdem ein Waiblinger Abschluss von der Strafraumkante im Torwinkel landete. Die Junglilien benötigten einige Zeit, den frühen Rückstand zu verdauen, doch erspielte man sich ein Übergewicht gegen einen sich nun zurückziehenden Gegner. Dieser blieb allerdings effektiv und legte fünf Minuten vor der Pause das 2:0 nach. Die Junglilien zeigten nach dem Wechsel Moral und versuchten, den Anschluss herzustellen. Dies gelang durch Ilay Demirci (40.), sodass noch eine halbe Stunde verblieb, das Spiel zu drehen. Ein kapitaler Abwehrfehler führte allerdings fast postwendend zum 1:3 (42.), sodass die Hoffnungen der Lilien einen direkten Dämpfer erlitten. Uche Textor köpfte wenig später für die Junglilien zum 2:3 ein (49.), sodass es weiter spannend blieb. Alle Bemühungen, aus Liliensicht zumindest noch den Ausgleich zu erzielen, halfen nichts und Waiblingen brachte den Vorsprung über die Zeit und die U15 somit eine Heimniederlage hinnehmen musste.

U14
SG Barockstadt Fulda-Lehnerz – SV Darmstadt 98 1:3 (1:2)

Die U14 gewann auch ihr zweites Spiel in der U15-Hessenliga. Benjamin Drakovac brachte die U14 bereits in der Anfangsphase (11.) in Führung, die die Heimelf allerdings acht Minuten später egalisieren konnte. Die Reaktion der Junglilien erfolgte allerdings direkt. Eine Minute nach dem Ausgleich sorgte Ambroise Diop wieder dafür, dass die U14 erneut vorne lag. Auch nach dem Wechsel blieben die Junglilien spielbestimmend. Drakovac erhöhte folgerichtig auf 3:1 (52.), sodass am Ende ein verdienter Auswärtserfolg der Junglilien stand.

 

Soziales Engagement