Details

Rückblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Die Teams der Junglilien schauen mit gemischten Gefühlen auf das Wochenende zurück. Während die U19 in der Bundesliga mit einem 0:0 gegen Greuther Fürth in die Länderspielpause geht, unterlag die U17 beim Spitzenreiter der Bundesliga SpVgg Unterhaching mit 0:4. Auch die U16 musste ohne Punkte das Wochenende in der U17-Hessenliga beenden und verlor gegen RW Walldorf 2:3. In der Regionalliga trennte sich die U15 im Derby bei der Eintracht mit 1:1.

Für die U14 gab es in der U15-Hessenliga ein 3:3 gegen Erlensee. Die U13 gewann am Samstag das Turnier der TSG Wieseck. Nach überstandener Gruppenphase setzte man sich in den KO-Spielen gegen die TSG Hoffenheim und den FC St. Pauli durch und schlug im Finale den 1. FSV Mainz 05. Am Sonntag bestritt man ein Testspiel gegen Swift Hesperingen – Endstand 2:6. Die U12 gewann ihr Gruppenligaspiel bei der U13 der JSG Hainstadt/Sandbach mit 5:0 ebenso deutlich wie die U11 ihr U13-Kreisligaspiel gegen Eiche Darmstadt, das 5:2 endete. Die U10 trennte sich in der Kreisliga bei der U11 von RW Darmstadt 4:4. Tags darauf besiegten die Jungs in einem Testspiel die U11 von Schott Mainz mit 10:3.

Spielberichte:

U19
SV Darmstadt 98 – SpVgg Greuther Fürth 0:0

Die U19 der Lilien bleibt durch das torlose Remis nun seit drei Spielen ungeschlagen und verabschiedet sich auf Platz sieben in die Länderspielpause. Die Junglilien versuchten, das Spiel von Beginn an zu kontrollieren und erspielten sich ein optisches Übergewicht, ohne dass es zu klaren Chancen kam. Da auch Fürth keine große Möglichkeit verbuchte, ging es torlos in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erhöhte der SV 98 den Druck und kam folgerichtig auch zu Tormöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Fürth verlegte sich auf Konter und hatte fünf Minuten vor Schluss ebenfalls eine gute Chance, die aber von Antonios Makatounakis im Tor der Lilien vereitelt wurde und das 0:0 bis zum Abpfiff Bestand hatte.

U17
SpVgg Unterhaching – SV Darmstadt 98 4:0 (3:0)

Ohne Punkte kehrte die U17 von ihrem Bundesligaspiel aus Bayern zurück. Der Start in die Partie verlief denkbar ungünstig, nach elf Minuten stand es bereits 2:0 für Haching. Dem 1:0 in der zweiten Minute folgte dementsprechend noch das 2:0. Die Junglilien kamen danach gegen den Tabellenführer ebenfalls zu Chancen und das Spiel war ausgeglichen. Den nächsten Treffer erzielte allerdings erneut die SpVgg (25.), sodass es mit einem 3:0 in die Pause ging. Dies kam einer Vorentscheidung gleich. Im zweiten Abschnitt konnte Unterhaching noch ein weiteres Tor nachlegen (53.), sodass die Junglilien mit 0:4 die Heimreise antreten musste.

U16
SV Darmstadt 98 – RW Walldorf 2:3 (2:1)

In der Hessenliga musste die U16 gegen die U17 von RW Walldorf die erste Heimniederlage hinnehmen. Dabei sah es zuerst gut aus, die Junglilien gingen früh durch Noasunny Sanjug in Führung (8.). Zudem schwächte sich der Gast durch eine Rote Karte (23.) selbst. In Unterzahl kam Walldorf allerdings zum Ausgleich (25.), den Faruk Helvaci (27.) mit dem 2:1 konterte. Die Junglilien erspielten sich in der Folge zahlreiche gute Möglichkeiten, das Spiel vorzuentscheiden. Keine davon wurde genutzt, sodass Walldorf das Spiel drehen konnte (45./55.). In der verbleibenden Zeit drängten die Junglilien auf das Tor, doch es sollte nicht fallen.

U15
Eintracht Frankfurt – SV Darmstadt 98 1:1 (1:1)

Die U15 sicherte sich beim bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter ein verdientes Remis. In einem guten Regionalligaspiel war es Christoforos Pakos vorbehalten, die Lilien in Führung zu schießen (7.). Die Eintracht kam neun Minuten später nach einem Freistoß zum Ausgleich. Es entwickelte sich weiterhin ein umkämpftes Derby mit Chancen auf beiden Seiten. Allerdings führte keine Möglichkeit zu einem weiteren Torerfolg. Es blieb somit bis zum Abpfiff beim Unentschieden, womit die Junglilien gut leben können.

U14
SV Darmstadt 98 – 1. FC Erlensee 3:3 (1:1)

Die Zuschauer erlebten ein abwechslungsreiches Spiel in der U15-Hessenliga. Die Junglilien boten einen guten Auftritt. Dennoch gerieten sie in Rückstand (27.), den Adnan Dzafic kurz vor der Pause egalisierte (34.). Direkt nach dem Seitenwechsel hieß es 1:2, doch Maximilian Roth glich postwendend aus (37.). Liad Carmeli belohnte dann die Bemühungen der U14 und brachte sie per Strafstoß erstmals in Führung (41.). Doch diesmal war es der Gast, der wieder auf Unentschieden stellen konnte. Dies hatte in der kurzweiligen Partie bis zum Schluss Bestand, sodass sich beide die Punkte teilten.

Soziales Engagement