Details

Lilien in Winter-Vorbereitung gestartet

Profis

Mit einer rund anderthalbstündigen Einheit hat der SV 98 am Montagvormittag (3.1.) die Vorbereitung für die restliche Rückrunde begonnen.

Foto: SV Darmstadt 98

Um genau 10.38 Uhr begann Torsten Lieberknecht die erste Einheit des neues Jahres. Einem intensiven Aufwärmprogramm folgten erst Übungen zur Ballgewöhnung im Fünf-gegen-Zwei sowie Ballbesitz- und Passspiel auf größerem Feld. Währenddessen nahm sich Co-Trainer Kai Peter Schmitz abwechselnd Kleingruppen heraus, die Steigerungsläufe zu absolvieren hatten. Zum Ende der Einheit ließ Coach Lieberknecht seine Mannen in einem Elf-gegen-Elf antreten, ehe sich die Blau-Weißen um kurz nach 12 Uhr wieder in die Kabine verabschiedeten.

Zuvor waren im Zuge der Testungen am Montagmorgen alle Spieler negativ getestet worden. Beim Auftakt fehlte allerdings Morten Behrens, bei dem trotz vollständiger Impfung in dessen Urlaubszeit ein positiver Corona-Befund festgestellt wurde und der sich in Darmstadt in häuslicher Quarantäne befindet. Am Montagvormittag waren zudem Mathias Honsak (Knochenödem am Schienbeinkopf) und der mit dem 1. FC Magdeburg im Trainingslager weilende Ensar Arslan nicht anwesend. Insgesamt 28 Spieler standen somit auf dem Feld, darunter auch Neuzugang André Leipold und mehrere U19-Spieler. 

Weitere Eckdaten der kurzen Winter-Vorbereitung bilden das interne Testspiel am Mittwoch (13.30 Uhr), das anschließende Kurz-Trainingslager in Gernsheim sowie die Generalprobe am 8. Januar im Merck-Stadion am Böllenfalltor (13.30 Uhr). Die Lilien befinden sich mit einem deutschen Profiverein in fortgeschrittenen Gesprächen als Ersatzgegner für den RKC Waalwijk, der aufgrund der Corona-Situation das Trainingslager in Deutschland und somit auch das Testspiel abgesagt hat.

Soziales Engagement