Details

Rückblick auf das Wochenende der Junglilien

Junglilien

Zum Ferienende waren bei den Junglilien fast alle Mannshaften gefordert. Die U19 trat nach dem unter der Woche gesicherten Klassenerhalt bei Tabellenführer FC Augsburg an und verlor mit 4:1. Leider endete auch die Siegesserie der U17 im letzten Saisonspiel gegen 1860 München und die Mannschaft von Trainer Patrick Kurt verlor ebenfalls mit 4:1. Erfreuliches gibt es hingegen von der U15 zu melden. Die Junglilien gewannen ihr Heimspiel am Sonntag gegen den KSV Baunatal mit 6:0.

 

Foto: Kati Stiebing

Die U14 musste sich in der U15-Hessenliga mit 0:2 gegen den KSV Hessen Kassel geschlagen geben. Die U13-Junioren behielten beim Leistungsvergleich mit Wehen Wiesbaden und dem 1.FC Saarbrücken gleich doppelt die Oberhand. So bezwang man Wiesbaden insgesamt mit 7:3 und Saarbrücken mit 12:3. Die U12 spielte am letzten Wochenende ein Turnier in Stuttgart. In der Gruppenphase trennte man sich jeweils Unentschieden von Wattenscheid und dem Team Norway und siegte mit 1:0 gegen den SV Sandhausen. Somit belegte man nach der Gruppenphase Platz zwei und zog in die Goldrunde ein. Nach Siegen über Danzig und Eintracht Frankfurt, gab es noch ein Unentschieden gegen Salzburg und Niederlagen gegen 1860 München und den KSV Baunatal, sodass man die Goldrunde auf Platz 5 beendete. Zum Abschluss spielte man um die Plätze

16-18 und bezwang Wacker Innsbruck und Academia Warschau. Somit belegte man am Ende des Turniers Platz 16. Die U10 war das Wochenende über ebenfalls auf einem internationalen Turnier in Hechingen zu Gast. In der Vorrunde gewann man mit 3:2 gegen Stuttgart, 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach, 1:0 gegen den FC Augsburg und trennte sich jeweils Unentschieden von Wacker Innsbruck und Waldperlach. Mit insgesamt 11 Punkten zog man als Tabellenführer in die Championsrunde ein. Dort verlor man leider alle drei Spiele gegen Eintracht Frankfurt, SSV Reutlingen und 1860 München, sodass man die Zwischenrunde als Vierter beendete. Das abschließende Spiel um Platz 7 gegen Fortuna Düsseldorf endete 1:1 und einem damit geteilten siebten Platz bei einem stark besetzten Turnier. Am Sonntag stand dann noch ein Leistungsvergleich an, bei dem man sich in einer Gruppe mit Hertha BSC Berlin, RB Salzburg, SSV Ulm, KV Mechelen, Stuttgarter Kickers, Greuther Fürth und dem SV Rangendingen als Gruppenerster durchsetzte.

U19
FC Augsburg - SV Darmstadt 98 4:1 (2:0)

Nachdem die U19 unter der Woche mit einem 2:0 Sieg in Ulm den Klassenerhalt perfekt machen konnte, spielte man am Samstag bei Tabellenführer FC Augsburg. Die Gastgeber nahmen auch direkt das Heft des Handelns in die Hand und sorgten bereits in der 13. Minute für das 1:0. Auch danach blieben die Fuggerstädter weiter dominant und erhöhten in Minute 29 auf 2:0. Nach der Pause sorgte Luca Kaiser (65.) für den 2:1-Anschlusstreffer. Leider wurden die Gastgeber dadurch nicht nervös und legten in der 73. Minute auf 3:1 nach, ehe in Minute 86 die endgültige Entscheidung fiel und der FCA mit 4:1 das Spiel gewann.

U17
SV Darmstadt 98 - TSV 1860 München 1:4 (1:1)

Am letzten Spieltag der Saison spielte die Mannschaft von Trainer Patrick Kurt daheim gegen die Münchener Löwen, für die es noch um den Klassenerhalt ging. Die Junglilien legten stark los und sorgten in Person von Adriano Toch bereits in der 10. Spielminute für die 1:0-Führung. Die Gäste schüttelten sich kurz und glichen nur fünf Minuten später zum 1:1 aus, was auch gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete. Kurz nach der Halbzeit legten die Löwen nach und erzielten das 2:1 (49.) Die Junglilien fanden nicht mehr zurück ins Spiel, sodass München in Minute 71. und 83. noch auf 4:1 erhöhen konnte. Trotz der Niederlage am letzten Spieltag beendet die U17 die Saison auf Tabellenplatz 9 und steht aktuell im Achtelfinale des Hessenpokals.

U15
SV Darmstadt 98 - KSV Baunatal 6:0 (5:0)

Die U15 wollte nach der Niederlage gegen den SC Freiburg zurück in die Erfolgsspur und legte gegen den Tabellenletzten sofort los wie die Feuerwehr. Bereits nach 22 Minuten stand es durch Elias Klaus (12./22.) und Esad Smailji (19.) 3:0 für die Junglilien, die vor der Pause durch Manolo Merx (29.) und erneut Klaus (33.) noch auf 5:0 erhöhen konnten. Nach der Pause flachte das Spiel etwas ab. Die U15 sorgte zwar in Minute 51. Noch für den 6:0.Endstand durch Samuel Reiter, ansonsten blieb die Partie bis zum Ende eine klare Angelegenheit. Bereits am kommenden Wochenende steht die nächste wichtige Partie gegen den Karlsruher SC an.

U14
SV Darmstadt 98 - KSV Hessen Kassel 0:2 (0:1)


Für die U14 ging es in der U15-Hessenliga gegen den Tabellenzweiten vom KSV Hessen Kassel. Die Partie startete sehr ausgeglichen bis die jahrgangsälteren Gäste mit dem Pausenpfiff für das 1:0 sorgten. Nach einigen Wechseln auf beiden Seiten, konnte der KSV in Minute 63. auf 2:0 erhöhen, was auch gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Soziales Engagement