Details

"Pitch of the Year"-Award: Lilien-Rasen auf Platz 3

Allgemeines

Erneute Auszeichnung für den Rasen des Hauptfeldes im Merck-Stadion am Böllenfalltor. Von einer Fachjury der Deutschen Fußball-Liga (DFL) wurde er in der Saison 2021/22 zum drittbesten der 2. Bundesliga gewählt.

DFL/getty/Scheuber

Zur Förderung des Qualitätskonzeptes der Stadionrasenflächen wird seit 2013/14 die Auszeichnung "Pitch of the Year" verliehen. Das Stadiongrün der Lilien wurde nun zum fünften Mal in Serie auf das Treppchen gewählt. Nach einem zweiten Rank 2017/18 folgte der erste Platz in der Spielzeit 2018/19, in der darauffolgenden Saison wurde der Darmstädter Rasen auf den zweiten Platz und in der Saison 20/21 auf den dritten Platz gevotet. Als Drittplatzierter der zurückliegenden Runde mussten sich der SV 98 und das Greenkeeping-Team der Firma Heiler nur Holstein Kiel (1.) und dem FC Schalke 04 (2.) geschlagen geben.

Michael Stegmayer, Teammanager der Lilien: "Der fünfte Treppchenplatz in Folge spricht für sich und zeigt, auf welchem Niveau die Firma Heiler seit Jahren arbeitet. Einmal mehr gebührt ihnen ein riesiges Dankeschön. Sowohl der Rasen in unserem Stadion als auch die Bedingungen auf den Trainingsplätzen sind wirklich herausragend."

Die Wertung erfolgte durch eine Fachjury aus drei Mitgliedern der DFL-Expertenkommission für die Sicherstellung der Rasenqualität in den Stadien der Bundesliga und 2. Bundesliga, die auch der Deutschen Rasengesellschaft (DRG e.V.) angehören. Die Übergabe der Awards und Urkunden an die Prämierten findet im Rahmen des im August geplanten Informationstreffens der Greenkeeper statt.

Die Bewertung für den Award basiert auf drei Blöcken: Dem "Bewertungssystem Sport", der "Jury-Messdatenprüfung" im Stadion vor Ort sowie den saisonalen Messdaten aus der Eigenprüfung des Stadion-Greenkeepings. Grundlage des „Bewertungssystem Sport“ ist die Benotung der Mannschaftskapitäne der beteiligten Clubs und der jeweiligen Schiedsrichter, die nach Spielen der Bundesliga und 2. Bundesliga ihr Urteil über den Zustand des Spielfeldes abgeben.

Soziales Engagement