Details

Rückblick auf das Wochenende der Junglilien

Am vergangenen Wochenende mussten die U19 und die U17 Niederlagen in der Bundesliga einstecken: Die U19 unterlag in Mainz, die U17 gegen Hoffenheim.

Foto: Kati Stiebing

Die U15 spielte am Wochenende auswärts bei Rosenhöhe Offenbach. Dort wussten die Junglilien zu überzeugen und konnten einen 5:0-Sieg feiern.

Für die U14 ging es im Spitzenspiel der U15 Verbandsliga Süd zur JSK Rodgau. Dort boten die Lilien eine schwache Leistung, sodass es am Ende 6:0 für Rodgau hieß.

Für die U13 lohnte sich die Auswärtsfahrt in die Schweiz. Den Leistungsvergleich beim FC Basel konnte die U13 in den Spielen gegen Basel und den SC Freiburg gewinnen. Tagsdarauf ging es gegen den Grashopper Club Zürich. Dort wusste man mit einem 6:1-Sieg zu überzeugen. Bei der Sonderspielrunde in Offenbach trat die U12 gegen den OFC an. Das Spiel endete mit 5:5. Im Spiel gegen die Stuttgarter Kickers konnten sich die Junglilien 6:5 durchsetzen. In der U13-Gruppenliga ging es für die U12 zudem am Wochenende weiter. Dort konnte man die Partie mit einem 2:0-Auswärtssieg bei RW Darmstadt für sich entscheiden.

Auch die Junglilien der U11 trafen am Wochenende in der U13-Kreisliga auf RW Darmstadt. Hier konnten sich die Junglilien nicht durchzusetzen und verloren das Auswärtsspiel mit 1:4.

Für die U10 kam es zum Spitzenspiel zwischen der Viktoria aus Griesheim und den Junglilien in der U11 Kreisliga. Beide Mannschaften konnten bisher alle Spiele der Saison gewinnen. Trotz der guten Ausgangslage und einem Duell, welches man auf Augenhöhe vermutete, mussten sich die Junglilien ersatzgeschwächt mit 1:5 geschlagen geben.

U19-Junioren:
FSV Mainz 05 – SV Darmstadt 98 5:1 (3:1)

Die Gastgeber erwischten einen guten Start in das Spitzenspiel der Bundesliga. Obwohl die Junglilien die Partie in der Anfangsphase kontrollierten, nutzte Mainz den ersten Angriff direkt zum 1:0 (9.). Danach zeigte sich ein ähnliches Bild. Die U19 war gut im Spiel, doch Mainz blieb weiterhin extrem effektiv. Mit dem zweiten Torschuss stellten die 05er auf 2:0 (16.). Weiterhin blieben die Junglilien gut in der Partie, trafen sogar die Latte, das Tor erzielte aber wiederum Mainz. Nach 32 Minuten stand es somit 0:3 aus Darmstädter Sicht. Vor der Pause belohnte Nico Baier allerdings die Leistung der Lilien und stellte den Anschluss zum 1:3 her (37.)

Nach dem Wechsel versuchten die Junglilien, auf 2:3 heranzukommen, was jedoch nicht gelang. Besser machte es der verlustpunktfreie Spitzenreiter und entschied das Spiel mit dem 4:1 (68.). Den Schlusspunkt setzte ebenfalls der Gastgeber, der in der Schlussphase auf 5:1 stellte, was am Ende den Sieg der Mainzer zu hoch ausfallen ließ.

U17-Junioren:
SV Darmstadt 98 – TSG Hoffenheim 1:7 (1:4)

Die Lilien traten extrem ersatzgeschwächt an und mussten diesem Sachverhalt schmerzlich Tribut zollen. Die Gäste wussten das auszunutzen und so stand es nach einer Viertelstunde 0:2. Die Junglilien konnten zwar zwischenzeitlich durch Noasunny Sanjug auf 1:2 verkürzen, doch erhöhte Hoffenheim bis zur Halbzeit auf 4:1

Nach dem Wechsel zeigte sich ein ähnliches Bild. Die Lilien, die auf acht Stammspieler verzichten mussten, konnten dem Spiel keine Wendung mehr geben. Weiterhin war es Hoffenheim, die die Tore erzielten. So hieß es an diesem bitteren Nachmittag zum Abpfiff 1:7 aus Sicht der Lilien.

U16-Junioren:
SV Darmstadt 98 – RW Walldorf 0:0

Die Junglilien der U16 trafen in der U17-Hessenliga auf RW Walldorf. Trotz eines überlegenen Auftritts konnten sich die Junglilien nicht belohnen. Da auch die Gäste nichts Zählbares verbuchen konnten, hieß es am Ende folgerichtig 0:0.

U15-Junioren:
Rosenhöhe Offenbach – SV Darmstadt 98 0:5 (0:3)

Der Liliennachwuchs bot eine gute Leistung und gewann das Hessenligaspiel souverän mit 5:0. Zu keiner Zeit war der Auswärtssieg gefährdet, was sich auch in den Toren von Ben Warnecke (8./49.), Shahab Jamshiki (26.), Necat Elzein (31.) und Aaron Gameiro (61.) niederschlug.

Soziales Engagement