Details

Ackern in Spanien | Ehrentage | Cluj unter der Lupe

Allgemeines

Die Lilien schuften im Trainingslager an der spanischen Mittelmeerküste – unter optimale Bedingungen, inklusive intensive Einheiten. Zudem blicken wir auf den kommenden Testspielgegner des SV Darmstadt 98, den rumänischen Serienmeister vom CFR Cluj. Damit aber nicht genug: Denn die aktuelle Woche ist gespickt mit zahlreichen Lilien-Geburtstagen und alle Infos zum Jahresauftakt unserer eFootballer haben wir auch noch für Euch. Eine Menge rund ums Bölle sowie in Spanien. In unserer Rubrik "Lilien querbeet" versorgen wir Euch wöchentlich - immer mittwochs - mit den neuesten Nachrichten aus dem Vereinsleben des SV 98.

Fotos: SV 98

+++ Optimale Bedingungen, Arbeit an Passspiel und Intensität +++

Ganz langsam geht sie auf, die Sonne über dem Mittelmeer. Und die Lilien können dieses wunderschöne Spektakel sogar von ihren Zimmerbalkonen verfolgen. "Wenn man vom Hotelzimmer aus über den Platz aufs Meer schauen kann, ist das super", freute sich Christoph Zimmermann. In einer Medienrunde im Trainingslager an der spanischen Mittelmeerküste zeigte sich der Innenverteidiger zudem erfreut über die Gegebenheiten vor Ort. Kurze Wege, bestes Wetter. Oder wie Zimmermann kurzum feststellte: "Das sind einfach optimale Bedingungen." Diese gilt es für die Lilien auszunutzen und sich im spanischen El Saler bestmöglich auch die anstehende Zweitliga-Rückrunde vorzubereiten. Auch wenn das Trainerteam die ein oder andere spaßige Übung einstreute, so prägten doch zahlreiche schweißtreibende und intensive Einheiten das Bild dieses Trainingslager. Matthias Bader erklärte: "Der Fokus liegt aktuell auf unserem Passspiel, bei dem wir uns verbessern können. Außerdem wollen wir in die Umschaltaktionen noch mehr Intensität reinkriegen." Wie genau jeder einzelnen Tag im Trainingslager des SV 98 ausschaut, könnt Ihr übrigens auf unserer Homepage nachlesen. Dort versorgen wir Euch jeden Abend mit einem ausführlichen Update zum Tag.

Das Trainingslager-Tagebuch: Jetzt reinschauen und nachlesen!

+++ Lilien testen gegen rumänischen Serienmeister +++

Es ist der Abschluss einer harten Trainingslagerwoche an der spanischen Mittelmeerküste. Am kommenden Freitag (13.1., 15 Uhr) duelliert sich der SV Darmstadt 98 mit dem CFR Cluj. Grund genug, sich den rumänischen Serienmeister mal genauer anzuschauen. Gleich acht Meistertitel und vier Pokalsiege stehen in der Vitrine der Osteuropäer. Seit 2018 gab es in Rumänien zudem keinen anderen Meister als das Team aus dem Nordwesten des Landes. International ist Cluj ebenfalls bekannt. Bereits dreimal nahm der CFR an der Champions League teil, kam allerdings nie über die Gruppenphase hinaus. Dennoch können die Rumänen auf Siege gegen die AS Rom (2008) oder sogar einen Auswärtssieg bei Manchester United (2012) zurückblicken. In der aktuellen Spielzeit läuft es für Cluj auf internationalem Parkett übrigens ganz ansehnlich: So konnte die Mannschaft von Cheftrainer Dan Petrescu in die Zwischenrunde der UEFA Europa Conference League einziehen, wo sie im Februar auf Lazio Rom trifft. Das Duell der Lilien gegen die Rumänien könnt Ihr am Freitag im Livestream auf dem YouTube-Kanal des SV Darmstadt 98 in voller Länge verfolgen.

+++ CFR Cluj: Ein Deutsch-Ghanaer und ein Ex-Schalker +++

Christopher Braun heißt der Rechtsverteidiger des CFR Cluj. Einer von zwei Profis der Rumänen, die einst in Deutschland die Fußballschuhe schnürten. Kein Wunder, schließlich wurde der mittlerweile 31-jährige Deutsch-Ghanaer in Hamburg geboren. Dort in der Hansestadt liegen auch seine fußballerischen Wurzeln: So kickte Braun in der Jugend für den Hamburger SV und den FC St. Pauli. Später sammelte er zudem reichlich Regionalliga-Erfahrung (über 100 RL-Einsätze) mit der zweiten Mannschaft der Kiezkicker, dem SV Wilhelmshaven sowie mit dem VfB Oldenburg und der SG Wattenscheid 09. Seit Sommer 2022 steht Braun in Cluj unter Vertrag und sammelte 27 Einsätze für die Rumänen. Deutlich häufiger streifte sich derweil Ciprian Deac das CFR-Trikot über. Mit 420 Pflichtspielen zählt der 36-Jährige hinter dem gleichaltrigen und ebenfalls noch aktiven Mario Camora (427) zu Clujs Rekordspielern. Bundesliga-Kennern wird der Name Deac ebenfalls ein Begriff sein. So kickte der Angreifer in der Saison 2010/2011 für den FC Schalke 04. Zwar sammelte der Rumäne nur zwei Einsätze und stand häufig nicht mal im Kader der Königsblauen, doch darf er sich dennoch DFB-Pokalsieger (2011) mit S04 nennen.

+++ Doppelspieltag: Rein ins neue eFootball-Jahr +++

Matchday! Die eLilien starten endlich ins neue Jahr und haben am Mittwochabend (11.1.) direkt zwei Aufgaben in der Virtual Bundesliga (VBL) vor der Brust. Zunächst müssen die eFootballer des SV Darmstadt 98 um 18 Uhr gegen die Zocker von Mainz 05 ran. Damit aber noch nicht genug: Um 19.30 Uhr erfolgt der Anpfiff auf dem virtuellen Rasen gegen Greuther Fürth. Die Darmstädter wollen in beiden Partien die Chance nutzen, um den Abstand auf die PlayOff-Plätze weiter zu verkürzen. Mit bereits 18 gesammelten Zählern weilen die eLilien auf dem achten Tabellenrang, nur drei Punkte trennen die FIFA23-Zocker des SV 98 von einem der insgesamt sechs PlayOff-Ränge. Wie gewohnt könnt Ihr die Duelle unserer eFootballer im Livestream auf Twitch verfolgen. Wer lieber vor Ort live dabei sein möchte, kann das in der Gaming-Lounge der Lilien im Einkaufszentrum Loop5 in Weiterstadt tun.

+++ 123 Jahre +++

Darmstadt. Die Geburtsstadt von Dr. Karl Heß, der am Freitag (13.1.) seinen 123. Ehrentag gefeiert hätte. Bereits im Alter von 28 Jahren fungierte er als Vereinsvorsitzender der Lilien - von 1928 bis 1933. Doch leicht hatte es Heß aufgrund seines jüdischen Glaubens während der NS-Zeit nicht. Im Zuge der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten wurde er 1933 mit einem Berufsverbot belegt und musste wenig später über Frankreich nach Brasilien fliehen. Nach Darmstadt kehrte er zwar in den 1960er Jahren noch einmal zurück, doch fand er seine letzte Ruhestätte in Südamerika. In der brasilianischen Stadt Porto Alegre verstarb der gebürtige Darmstädter schließlich am 15. April 1975. Am Böllenfalltor erinnert seit 2017 der Name des Ehrenvorsitzenden der Lilien auf dem Stadionvorplatz jeden Tag an diesen so besonderen Menschen. Der Dr.-Karl-Heß-Platz dient als stetiges Symbol gegen das Vergessen der Taten im Nationalsozialismus.

+++ Eine blau-weiße Geburtstagswoche +++

Aus dem Gratulieren kommen die Lilien in dieser Kalenderwoche nicht mehr raus. Gleich vier Darmstädter freuen sich am Donnerstag (12.1.) über ihren Ehrentag – und das auch noch gemeinsam im Trainingslager im spanischen El Saler. Neben Teammanager Michael Stegmayer (38) feiern auch Fabian Schnellhardt (29) und Christoph Zimmermann (30) ihren Geburtstag. Damit aber noch nicht genug. Auch Torwarttrainer Alexander Kunze (52), der zuletzt verletzungsbedingt Dimo Wache vertrat und ihn aktuell im Trainingslager unterstützt, zelebriert seinen Ehrentag. Am Freitag (13.1.) geht das Gratulieren in Spanien dann direkt weiter: Schließlich feiert auch Marcel Schuhen seinen Geburtstag und wird 30 Jahre alt. Wir wünschen Euch alles Gute, liebe Lilien!

+++ Alles Gute, Ecki! +++

Er arbeitete unter anderem in Nordamerika, Kenia, Tunesien, Saudi-Arabien, Japan, Malaysia, Südkorea, China oder auch auf den Philippinen. 32 Stationen in elf Ländern stehen in seiner Vita. Ein Weltenbummler. Ja, das ist Eckhard Krautzun. Er erlebte einen Taifun auf den Philippinen oder ein Erbeben in Japan. Zu seiner Zeit in Korea drohte gar der Ausbruch eines Krieges. "Doch demgegenüber stehen einhundert positive Ereignisse und unschätzbare Erfahrungen", erzählte Krautzun einst in einem Interview mit dem Magazin "11Freunde". Ein Verein hatte es ihm trotz dieser zahlreichen Stationen jedoch besonders angetan. Beim SV Darmstadt 98 nämlich agierte Krautzun neben mehreren beratenden Funktionen gleich dreimal in offizieller Trainerverantwortung. Die Lilien, sie sollten sich im Laufe der Jahre zu einer Herzensangelegenheit entwickeln. Als Coach stand Krautzun erstmals in der Saison 1986/1987 für den SV 98 an der Seitenlinie, später noch einmal von 1988 bis 1989 und in einer dritten Amtszeit in der Spielzeit 1999/2000. Am Freitag (13.1.) wird der Weltenbummler und ehemalige Darmstädter Cheftrainer 82 Jahre alt. sv98.de wünscht Dir alles Gute zu Deinem Geburtstag, lieber Ecki!

Soziales Engagement