Details

Gegner Wil im Blick | eLilien unterliegen Augsburg

Allgemeines

In welcher Liga kickt der FC Wil? Was war der größte Erfolg der Schweizer? Und welcher Spieler sammelte einst Zweitliga-Erfahrung in Deutschland? Wir nehmen den kommenden Testspielgegner des SV Darmstadt 98 (21.1./13 Uhr) mal genauer unter die Lupe. Außerdem versorgen wir Euch mit den neuesten Update zu unseren eFootballern und gratulieren einer ehemaligen sowie einer aktuellen Lilie zum Geburtstag. Eine Menge los am Bölle. In unserer Rubrik "Lilien querbeet" versorgen wir Euch wöchentlich mit allen interessanten Nachrichten aus dem Vereinsleben des SV 98.

Fotos: SV 98

+++ Generalprobe am Bölle, FC Wil unter der Lupe +++

Endlich wieder Fußball am Böllenfalltor! Zwar noch nicht der Rückrundenstart, doch die Generalprobe vor dem Zweitliga-Auftakt gegen Jahn Regensburg: Die Lilien empfangen am kommenden Samstag (21.1.) den FC Wil. Anstoß im Merck-Stadion am Böllenfalltor ist um 13 Uhr. Karten für das Duell mit den Schweizern könnt Ihr Euch noch online oder im Ticketshop sichern, die Infos hierzu findet Ihr in dieser Extrameldung. Doch wo liegt eigentlich Wil? In welcher Liga kicken die Jungs aus der Schweiz? Und gibt's vielleicht einen Mann im Kader, der Erfahrung in Deutschlands 2. Bundesliga vorweisen kann? Wir liefern Euch die Antworten. Der im Jahr 1900 gegründete FC Wil aus dem Kanton St. Gallen ist aktueller Zweitliga-Tabellenführer in der Schweiz. Dort sammelten die Schwarz-Weißen, die zuletzt in der Saison 2001/02 in der ersten Liga vertreten waren, starke zehn Siege und vier Remis aus den ersten 18 Partien. Carlos Silvio steuerte dabei vier der insgesamt 36 Saisontore bei. Der 37-jährige Angreifer ist zudem der einzige Spieler im Will-Kader, der Erfahrung in der 2. Bundesliga in Deutschland sammeln konnte. Dort machte der gebürtige Brasilianer für Union Berlin von 2011 bis 2014 insgesamt 47 Zweitliga-Spiele. Den größten Erfolg – neben insgesamt drei Aufstiegen in die höchste Spielklasse – feierte Will übrigens im Jahr 2004, als die Schwarz-Weißen den Schweizer Pokal gewannen.

+++ 2023? Noch nicht das Jahr der eLilien +++

Nein, so richtig wollte es an den vergangenen Spieltagen für die eFootballer des SV Darmstadt 98 nicht laufen. Mit einer Niederlage gegen Greuther Fürth und lediglich einem Unentschieden gegen Mainz 05 starteten die eLilien ins neue Jahr. Und dann wartete am gestrigen Mittwochabend (18.1.) auch noch mit dem FC Augsburg der Drittplatzierte der Virtual Bundesliga auf die eLilien. Die Fuggerstädter, sie wurden ihrer Favoritenrollle auf dem virtuellen Rasen auch prompt gerecht und sicherten sich mit zwei Siegen im Einzelmodus den Gesamtsieg an diesem Spieltag. Kopf hoch, Jungs! Das eigentlich am Mittwoch für 18 Uhr angesetzte Duell mit dem SV Sandhausen wurde aufgrund von zu vieler Krankheitsfälle im Team des SVS abgesagt.

+++ Happy Birthday, Jannik! +++

Über zahlreiche Glückwünsche seiner Teamkollegen durfte sich Jannik Müller freuen, als er am Mittwochmorgen (18.1.) in die Kabine spazierte. Schließlich feierte der Innenverteidiger des SV 98 am gestrigen 18. Januar seinen 29. Geburtstag. Auch wir wünschen Dir alles Gute zu Deinem Ehrentag, Jannik!

+++ Alles Gute, Werner Olk! +++

Als Werner Olk einst den SV Darmstadt 98 als Cheftrainer übernahm, rangierten die Lilien in der Zweitliga-Saison 1979/80 auf dem neunten Tabellenplatz. Am Ende landeten die Südhessen noch auf Platz vier – die positive Entwicklung unter Olk, sie war schon da erkennbar. Und sie setzte sich fort. In der darauffolgenden Saison führte der ehemalige Chefcoach die Mannschaft vom Böllenfalltor ins deutsche Fußball-Oberhaus. Doch nach 25 Bundesliga-Spieltagen musste Olk gehen, um ein paar Jahre später erneut bei den Südhessen anzuheuern. Für 17 Partien stand der frühere Abwehrspieler, der einst 250 Pflichtspiele für den FC Bayern München bestritt, in der Saison 1988/89 noch einmal als Übungsleiter an der Seitenlinie. Am Mittwoch (18.1.) feierte Olk seinen 85. Geburtstag. sv98.de gratuliert ganz herzlich zum Geburtstag!

Soziales Engagement