Darmstadt 98 - zur Startseite
Wir Lilien. Aus Tradition anders
Menue

1:2 in Kaiserslautern: Lilien-U17 verliert Aufstiegshinspiel knapp

Die B-Junioren des SV 98 müssen sich im Aufstiegshinspiel gegen Kaiserslautern denkbar knapp geschlagen geben. Verloren ist jedoch noch nichts.

Die Anfangsphase war enorm umkämpft, viel Platz zur Entfaltung war zunächst nicht geboten. Das erste Mal gefährlich wurde es dann nach einer guten Viertelstunde, als Denzel Dei aus kurzer Distanz zum Schuss kam. Lauterns Keeper Wohlgemuth konnte den Versuch allerdings noch abwehren und somit das 0:0 festhalten. Wenig später war es Lilien-Angreifer Daniel Kasper, der sich mit langen Schritten in Richtung Pfälzer Tor machte - und kurz vorm Strafraum von einem Lauterer abgedrängt wurde. 

Tore & Chancen vom Relegationshinspiel im Video

Doch auch der FCK suchte immer wieder den Weg nach vorne und konnte Druck auf die Südhessen ausüben. Ein Foulelfmeter war es, der den Pfälzern schließlich zum 1:0 verhalf. Nach einem etwas kurz geratenen Rückpass kam Lilien-Keeper Samarelli zu spät, was den Schiedsrichter zum Elfmeterpfiff zwang. Esmaili verwandelte sicher vom Punkt (31.). 

Geschlagen gaben sich die Lilien aber nicht und kamen ihrerseits zu einigen Chancen. Doch auch die Lauterer liefen weiter an und gingen nur dank einer Glanzparade von Samarelli nicht mit 2:0 in Führung. Und so ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.

Zur zweiten Halbzeit galt es, sobald wie möglich den Ausgleich zu erzielen. Doch stattdessen mussten die Lilien erstmal den nächsten Rückschlag hinnehmen. Ein ansehnlicher Angriff über die rechte Seite landete vor dem Fünfmeterraum bei Chahloul, der den Ball zum 2:0 verwerten konnte. 

Ein Ergebnis, das die in weiß auflaufenden Lilien nicht hinnehmen konnten. Immer zwingender wurden die Angriffsbemühungen - und nach 61 Minuten sollte schließlich der verdiente Anschluss fallen. Ein überlegter Schuss von Shuteriqi aus 16 Metern landete direkt unter der Lauterer Latte. Auch in der Folge waren es immer wieder die Darmstädter, die für Offensivaktionen sorgten. Für ein Tor reichte es allerdings nicht mehr. Eine knappe Niederlage - aber keine aussichtslose Ausgangsposition für das Rückspiel.

Dieses steigt am Mittwoch (12.6.) um 18:30 im Merck-Stadion am Böllenfalltor. Und dann werden die Lilien  vor heimischer Kulisse sicherlich nochmal alles geben, um den Traum vom Aufstieg wahr zu machen.