"Haben es sehr seriös gelöst"

sv98.de hat die Stimmen zum Sieg in der ersten Runde des DFB-Pokals zusammengefasst.

Foto: Huebner/Ulrich

Dimitrios Grammozis:
Es war auch ein in der Höhe verdienter Sieg. In der ersten halben Stunde hatte Oberneuland eine sehr gute defensive Struktur und es war schwer, Chancen zu kreieren. Nach dem 1:0 hatten die Jungs mehr Vertrauen und das haben wir dann auch bis zum Ende durchgespielt. Wir haben es sehr seriös gelöst. Und ich denke, dass auch die Höhe des Ergebnisses so in Ordnung geht. Der Pokal ist ein sehr schöner Wettbewerb, in dem wir möglichst weit kommen wollen.

Kristian Arambasic:
Ich kann Dimi eigentlich nur zustimmen. In der ersten halben Stunde haben wir gut dagegen gehalten. Wir haben versucht, die Räume eng zuhalten. Am Ende kassierst du in der 30. Minute ein brutal geiles Tor und dann gehen die Köpfe natürlich ein wenig nach unten. Bemerkenswert war aber bei meiner Mannschaft, dass sie bis zum Ende nicht aufgesteckt und versucht hat, das Ergebnis in Grenzen zu halten. Aber Darmstadt ist nochmal eine andere Nummer. Die haben das sehr seriös runter gespielt, haben uns viel laufen lassen. Was uns natürlich freut, ist das eigene Tor. Das Ergebnis ist glaube ich dann absolut standesgemäß. 

Marvin Mehlem:
Wir wollten von Beginn an unser Spiel durchziehen. Der Gegner stand sehr gut, aber dann hat Schnelle den Startschuss gegeben. Das Gegentor nach der Pause war unnötig, insgesamt war es aber ein gelungener Auftritt. Wir sind auch nach den ersten 30 Minuten geduldig geblieben und haben eine konzentrierte Leistung gezeigt.

Immanuel Höhn:
Wir wussten, dass wir dieses Spiel vernünftig angehen müssen. Wir haben es von der ersten Minute an souverän gelöst und dann auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Das Gegentor darf uns so nicht passieren, insgesamt haben wir aber darüber hinaus nichts zugelassen. Nach dem Tor haben wir dann richtig reagiert und es sehr abgeklärt zu Ende gespielt. 

Serdar Dursun:
Wir wussten, was auf uns zukommt und haben uns entsprechend vorbereitet. Wenn du nicht mit der hundertprozentigen Einstellung in so ein Spiel gehst, dann kann es nach hinten losgehen. Wir haben uns zu Beginn auch ein wenig schwer getan, nach dem 1:0 wurde es dann leichter für uns. Insgesamt ist es ein souveräner Sieg und wir freuen uns auf die nächste Runde.