Darmstadt 98 - zur Startseite
Wir Lilien. Aus Tradition anders
Menue

HSV - SV 98: Die Top Facts zum Spiel

Am Samstag (16.3./13.00 Uhr) sind die Lilien beim Hamburger SV zu Gast. Die wichtigsten Daten und Informationen vor dem Duell gegen die Rothosen im Überblick.

Top Facts

Der HSV, der seine erste Zweitliga-Saison überhaupt spielt, rangiert wie erwartet durchgehend in den Top 3 der Liga. Aktuell sind die Rothosen Tabellenzweiter, befinden sich mit dem 1. FC Köln aber in einem steten Wechselspiel um die Tabellenspitze.

Die vergangenen 7 Begegnungen zwischen Darmstadt und Hamburg gewann nie die jeweilige Heimmannschaft. Im Hinspiel am Böllenfalltor setzte sich der HSV mit 2:1 durch.

Der letzte Heimerfolg gegen Darmstadt gelang Hamburg vor fast 38 Jahren: Im November 1981 gab es einen klaren 6:1-Kantersieg, zu den Torschützen gehörten unter anderem Horst Hrubesch und Felix Magath.

Serdar Dursun bestritt von allen Zweitliga-Spielern in der laufenden Saison die meisten Zweikämpfe (820). Auf Hamburger Seite steht mit Rick van Drongelen der Spieler mit den meisten gespielten Pässen im Kader (1514).

Darmstadt-Chefcoach Dimitrios Grammozis bestritt zwischen 1998 und 2000 insgesamt 32 Bundesligaspiele für den HSV. 1999/2000 war er mit den Elbstädtern Meisterschaftsdritter an der Seite von Mitspielern wie Jörg Butt, Thomas Doll und Niko Kovac.

Auch Sören Bertram hat eine Hamburger Vergangenheit. Beim HSV durchlief er zunächst diverse Jugendteams, lief auch für die 2. Mannschaft in 41 Partien auf (8 Tore, 8 Assists). Für das Profiteam der Norddeutschen stand er in 2 Bundesliga- und einer Europa League-Partie auf dem Platz.

Christoph Moritz steht beim HSV unter Vertrag, ist bis Saisonende an die Lilien verliehen.

Das sagt der Gegner:

Hannes Wolf (Cheftrainer): "Wir müssen am Sonnabend genauso hart arbeiten wie zuletzt beim Derbysieg. Wir müssen gegen Darmstadt die gleiche Bereitschaft an den Tag legen und fighten. Wir werden nicht jedes Spiel so gestalten können wie am vergangenen Sonntag. Wir müssen damit rechnen, dass sich dieses Spiel schwer anfühlt. Das ist eine ganz große Aufgabe. Darmstadt hat Tempo vorne, ist gut bei Standardsituationen und hat mit Dursun einen Spieler, der gut mit dem Rücken zum Tor ist."

Bilanz:

SpieleSiegeRemisNiederlagenTore
Heim60245:10
Auswärts52037:13
Gesamt1122712:23

 

Spielleitung:

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Windsbach), Assistenten: Patrick Hanslbauer (Fürth), Roman Potemkin (Kronach), 4. Offizieller: Viatcheslav Paltchikov (Lübeck)

Wettervorhersage:

10 Grad, leichter Regen, windig