Darmstadt 98 - zur Startseite
Wir Lilien. Aus Tradition anders
Menue

"Gibt uns ein gutes Gefühl"

sv98.de hat die Stimmen zum Punktgewinn gegen Borussia Mönchengladbach zusammengefasst.

Foto: Huebner/Ulrich

Dieter Hecking
Ich glaube, wir haben ein typisches Spiel gesehen zwischen einer Mannschaft, die nach Selbstvertrauen ringt, und einer Mannschaft, die über Standards und Konter kommt. Wir sind gut ins Spiel gekommen, ich hätte mir die frühe Führung gewünscht, dann hätten wir vielleicht mehr Selbstvertrauen gehabt und Darmstadt ein wenig ins Wanken gebracht. Das ist uns nicht gelungen, und wir haben dann in der Folgezeit den Faden nicht gefunden und zu viele Standards zugelassen. In der zweiten Halbzeit war es dann ein richtiger Fight mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Nach unserem Pfostentreffer hatte Darmstadt auch noch ein, zwei ordentliche Gelegenheiten. Unterm Strich steht das 0:0, und damit kann ich auch gut leben.

Torsten Frings
Wir haben ein paar Minuten gebraucht, um uns auf das Spiel einzustellen. Ich hatte den Eindruck, dass etwas zu viel wollten und so die Ordnung verloren haben. Nach der überragenden Parade von Michael Esser waren wir dann besser in der Partie. Die zweite Halbzeit war dann genau so, wie Dieter Hecking gesagt hat: Einmal hatten wir Glück, dann hatte Gladbach ein paar Mal Glück. Die Mannschaft hat ein Erfolgserlebnis gebraucht - das ist ein Punkt gegen Gladbach definitiv. Das Team glaubt weiter dran.https://www.youtube.com/watch?v=o1ePl-bVnPA

(Die PK im Video)

Alexander Milosevic
Wirklich positiv für die ganze Mannschaft war, dass wir heute die Null gehalten haben. Das ist uns nach langer Zeit wieder geglückt und gibt uns ein gutes Gefühl für die kommenden Aufgaben. Zu Beginn haben wir etwas Glück gehabt, aber danach standen wir stabil und haben uns den Punkt absolut verdient. Uns hilft jeder Punkt weiter, von daher können wir mit dem Ergebnis zum Start gut leben.

Aytac Sulu
Es gibt uns ein gutes Gefühl, heute zu Null gespielt zu haben und einen Zähler hierzubehalten. Wir haben unsere Mentalität gezeigt, und jeder Spieler hat bis zum Schluss alles gegeben. Mit ein wenig Glück hätten wir gewinnen können, allerdings hätten wir genauso auch einen Treffer kassieren können. Wir haben zehn Minuten gebracht, um voll in der Partie zu sein, aber insgesamt war unsere Leistung heute absolut positiv.

Marcel Heller
Für das erste Spiel nach der Winterpause sah es insgesamt schon ganz gut aus. Dass nicht alles funktioniert, ist klar, aber man hat gesehen, was für uns funktioniert. Wir waren nach vorne verbessert, haben uns gute Torchancen erspielt und die Zweikämpfe angenommen. Heute war jeder für jeden da. Wenn wir mehr Ruhe in unser Spiel bringen, können wir uns dann auch noch die eine oder andere Chance mehr erarbeiten.

Michael Esser
Den Glückwunsch für den Punkt nehmen wir gerne an. Nach der Sieglosserie war das ein Schritt nach vorne, jetzt müssen wir am nächsten Wochenende weiter punkten. Wenn wir beispielsweise das Tor nach der Ecke machen, können wir die Partie hier gewinnen. Die Gladbacher hatten auch gute Gelegenheiten, aber es kann schon mal passieren, dass der Gegner zu Chancen kommt. Diese Bälle müssen dann eben gehalten werden. Beim Pfostenschuss hatten wir das nötige Glück. Hinten raus haben es die Jungs klasse gemacht, gut verteidigt und auch nach vorne gespielt. Man sieht, dass die Mannschaft zusammen rückt, und das ist auch gut so!

Peter Niemeyer
Heute haben wir einen Punkt für die Moral geholt. Wir waren bis in die Haarspitzen motiviert, haben für das Unentschieden gefightet und immer einen Fuß vor den Ball gebracht. Auch der Trainer ist an der Seitenlinie voll mitgegangen. Das Glück, was uns in den letzten Spielen gefehlt hat, war heute beim Pfostenschuss auch wieder auf unserer Seite. Am Ende haben wir offensiver agiert als zuvor – jeder hat sich reingehauen. Mit etwas Glück hätten wir ein Tor erzielen und die drei Punkte hier behalten können.