Lilien-Rasen siegt beim "Pitch of the Year"-Award 2018/19

Der Rasen des Hauptfeldes im Merck-Stadion am Böllenfalltor wurde erneut ausgezeichnet. Von einer Fachjury der Deutschen Fußball Liga wurde er 2018/19 zum besten der Liga gewählt.

Foto: Hübner

Nachdem sie sich in der Vorsaison als Zweitplatzierter noch dem 1. FC Heidenheim geschlagen geben mussten, können sich der SV 98 und das Greenkeeping-Team der Firma Heiler in dieser Spielzeit damit die Zweitliga-Krone aufsetzen. Insgesamt wurde die Auszeichnung „Pitch of the Year“ zum sechsten Mal vergeben. Die Bewertung erfolgt dabei durch eine dreiköpfige Fachjury aus Mitgliedern der Deutschen Rasengesellschaft (DRG e.V.) und basiert auf den drei Blöcken "Bewertungssystem Sport", "Jurybewertung Messdaten und Benotung" sowie der Eigenprüfung der Jury vor Ort. Beim Bewertungssystem Sport gaben nach jedem Spiel der abgelaufenen Saison die Kapitäne beider Clubs und der Schiedsrichter ihr Urteil über den Zustand des Spielfeldes auf einer Skala zwischen 1 (schlecht) und 5 (exzellent) ab. Die Addition des Notendurchschnitts pro Spiel ergibt eine Punkttabelle.

Teammanager Michael Stegmayer: "Die erneute Auszeichnung - diesmal sogar der erste Platz - ist eine Würdigung für die hervorragende Arbeit, die unsere Greenkeeper der Firma Heiler leisten. An dieser Stelle gebührt ihnen ein großer Dank für die optimalen Bedingungen, die wir ganzjährig auf dem Rasen in unserem Stadion, aber auch auf unseren Trainingsplätzen vorfinden. Die Akribie und Hingabe bei der Pflege unserer Felder wissen wir sehr zu schätzen."