Mathias Honsak verstärkt die Lilien

Zwei Tage vor der Abreise ins Trainingslager nach Österreich präsentiert der SV 98 seinen nächsten Neuzugang: Mathias Honsak (22) wechselt aus Salzburg nach Südhessen. Der flexibel einsetzbare Offensivspieler unterschrieb bei den Lilien einen Dreijahresvertrag bis Juni 2022.

Foto: Hübner/Ulrich

Carsten Wehlmann: "Wir hatten uns schon länger um Mathias Honsak bemüht, entsprechend glücklich sind wir über den Wechsel. Als Flügelspieler, der auch im Sturmzentrum zum Einsatz kommen kann, hat er genau unserem Anforderungsprofil entsprochen. Er bringt jedoch nicht nur Variabilität mit, sondern ist auch ein schneller, aber dennoch körperlich robuster Spieler, der in der vergangenen Saison bei Holstein Kiel bereits nachgewiesen hat, dass er sich in der zweiten Liga behaupten kann."

Mathias Honsak: "Ich habe die Entwicklung des Vereins in den vergangenen Monaten aufmerksam verfolgt und freue mich, nun diesen Weg mitgehen zu können. Dass der Wechsel noch vor der Abreise nach Österreich geklappt hat, ist für mich persönlich super, denn nun habe ich die Chance, die Mannschaft im Trainingslager richtig kennenzulernen."

In den vergangenen beiden Spielzeiten war Honsak von seinem Salzburger Stammverein jeweils ausgeliehen. 2018/19 bestritt er für Holstein Kiel 28 Pflichtspiele (4 Tore, 5 Assists), in der Vorsaison hatte er für den österreichischen Bundesligisten SCR Altach 21 Pflichtspiele absolviert (3 Tore, 2 Vorlagen). Weitere Profi-Stationen waren die österreichischen Klubs FC Liefering, SV Ried und FC Stadlau.

In diesem Sommer lief Honsak für Österreich bei der U21-Europameisterschaft auf, wo der Offensivspieler in allen drei Partien auf dem Feld stand. Insgesamt absolvierte er 17 Begegnungen für die U21 (7 Tore), für die U19 war er in 7 Länderspielen aktiv (1 Tor).

Honsak wird bei den Lilien die Rückennummer 18 tragen.