Darmstadt 98 - zur Startseite
Wir Lilien. Aus Tradition anders
Menue

Der Spielbericht U15-Hessenliga 19. Spieltag

RW Frankfurt - SV Darmstadt 98 2:3 (1:0)

Die U14 der Lilien gewannen ihr Hessenligaspiel beim Tabellenführer Rot-Weiss Frankfurt mit 3:2. Dabei konnten die Junglilien einen 0:2-Rückstand in einen Sieg drehen. Der Tabellenführer übernahm von Beginn an die Initiative und drängte die Darmstädter in die Defensive. Bereits nach acht Minuten lagen die Gäste in Folge eines Abwehrfehlers in Rückstand, allerdings passierte danach bis zur Pause chancenmäßig nicht viel auf beiden Seiten. Für den zweiten Abschnitt hatten sich die Junglilien vorgenommen, mutiger zu agieren, wurden aber zwei Minuten nach dem Wechsel in ihren Bemühungen durch den zweiten Frankfurter Treffer zurückgeworfen. Doch ein Doppelschlag von Aaron Schreck und Daniel Konstantinov innerhalb von fünf Minuten brachte die Lilien zurück. Rot-Weiss drängte nun mit aller Macht auf den nächsten Treffer, doch mit großer Leidenschaft hielten die Lilien dagegen. Auf der Gegenseite konnte der Tabellenführer in höchster Not gerade noch auf der Linie retten, sodass sich ein offener Schlagabtausch entwickelte. Eine Minute vor Schluss stand dann Philipp Hamm nach einem Freistoß von Schreck goldrichtig und konnte den Ball zum umjubelten 3:2-Siegtreffer über die Linie bugsieren. In der Nachspielzeit hätte Daniel Starodid sogar noch erhöhen können, als er alleine auf den Torhüter zulief, aber an ihm scheiterte. Danach geschah allerdings nicht mehr viel, sodass die Lilien einen aufgrund der zweiten Halbzeit nicht unverdienten Sieg feiern konnten.

So spielten die Lilien:
Jonetzko, Fellahi, Bohne, Sevim, Hamm, Vazquez (61. Utman), Rillich (70+2. Starodid), Meyer (66. Morlac), Schreck, Tüysüz (34. Konstantinov), Sonn

So fielen die Tore:
1:0 Sesay (8.)
2:0 Lodama (37.)
2:1 Schreck (42.)
2:2 Konstantinov (44.)
2:3 Hamm (70.)