Der Spielbericht U15-Regionalliga Süd 1. Spieltag

Stuttgarter Kickers  –  SV Darmstadt 98 0:1 (0:1)

Die C-Junioren des SV Darmstadt 98 haben gegen eine starke Stuttgarter Mannschaft große Moral bewiesen und einen verdienten Auftaktsieg in die Regionalliga Süd gefeiert. Von Anfang entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, bei der beide Mannschaften eine sehr hohe Laufbereitschaft an den Tag legten. Nach einer kurzen Abtastphase präsentierten sich die Junglilien zunächst als die gefährlichere Mannschaft und kamen in der 8. Minute zu ihrer besten Torchance der ersten Halbzeit. Hierbei konnte Berkay Babacan aus kurzer Distanz ein Tor erzielen, was allerdings aufgrund einer Abseitsposition nicht gegeben wurde. In der Folgezeit blieb das Spiel ausgeglichen und ohne nennenswerte Großchancen. Die Junglilien präsentierten sich in der Defensive solide, sodass man alle brenzligen Situationen unbeschadet überstehen konnte. Zudem war man weitestgehend spielbestimmend und hatte immer wieder aussichtsreiche Standardsituationen oder Angriffe. Da die Standards nicht zwingend genug gespielt wurden und man zu oft ins Abseits lief, blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden.

In der zweiten Hälfte blieb es ähnlich ausgeglichen und die Junglilien blieben stets gefährlich. Allerdings hatte man, wie in der ersten Halbzeit auch, immer wieder leichte Abspielfehler. Dadurch und aufgrund des Kräfteverschleißes kamen die Stuttgarter Kickers immer mehr ins Spiel, sodass es phasenweise nach einem Unentschieden aussah. Allerdings hauchten die frischen Kräfte den Junglilien neues Leben ein und so kam man ab der 50. Minute wieder besser ins Spiel. Es dauerte dann bis zur 53. Minute ehe man aus der erneuten leichten Überlegenheit Profit schlagen konnte, da man nach einem Eckball durch Ilian Stöhr die 1:0-Führung erzielte. Im Anschluss wirkten die Junglilien wieder souveräner und frischer und hätten in der fünf Minuten vor dem Ende das Spiel entscheiden können. Allerdings verfehlte Deniz Kaan Wolf nach toller Hereingabe von Miran Özbey mit seiner Direktabnahme nur knapp das gegnerische Gehäuse. Somit wurde die Schlussphase nochmals spannend. Da die Darmstädter Hintermannschaft aber standhielt, konnte man auf Darmstädter Seite einen verdienten Auswärtssieg feiern.

So spielten die Lilien:
Bos, Stöhr, Dimitrov (69. Hamm), Özbey, Fellahi, Meyer (49. Günther), Vazquez, Babacan (59. Wolf), Schreck, Grajqevci (36. Utman), Sonn

So fielen die Tore:
0:1 Stöhr (53.)