Spielbericht

Der Spielbericht U17-Bundesliga 2. Spieltag

SV Darmstadt 98 – Karlsruher SC 0:4 (0:3)

Die U17 der Lilien musste eine bittere Heimniederlage gegen den KSC hinnehmen. Von Beginn an war die U17 gegen körperlich sehr starke und robuste Gäste gut im Spiel und hätte in der Anfangsphase 2:0 führen müssen, verwertete aber die Einschusschancen nicht. So kam es, wie es im Fußball dann oft kommt: Der KSC stellte seinerseits mit einem Doppelschlag auf 2:0 (14./18.). Die Lilien waren danach bemüht, zurück ins Spiel zu finden, nutzten aber weiterhin die Möglichkeiten nicht. Die Schlüsselszene ereignete sich dann kurz vor der Halbzeit, als der Schiedsrichter auf Hinweis seines Assistenten Lilien-Keeper Sören Schmidt eine sehr umstrittene Rote Karte zeigte. Nach Ansicht des Assistenten hatte Schmidt bei einer Rettungsaktion den Ball außerhalb des Strafraums mit der Hand berührt. Der KSC machte mit dem daraus resultierenden Freistoß den Deckel drauf und erhöhte auf 3:0 (40.+1). Im zweiten Abschnitt versuchten die Junglilien in Unterzahl sicher zu stehen und mit Nadelstichen noch einmal heranzukommen, Karlsruhe spielte die Partie aber sicher herunter und ließ nichts mehr zu. So setzte der Gast drei Minuten vor Ende den Schlusspunkt unter einen bitteren Nachmittag für den SV 98.

So spielten die Lilien:
Schmidt, Freyberg, Nadaroglu, Dimitrov, Hamm, Vazquez (54. Borger), Sonn, Lutz (63. Wolf), Konstantinov, Kaiser (40. Koch), Riemer

So fielen die Tore:
0:1 Dönmez (14.)
0:2 Kalici (18.)
0:3 Elabed (40+1.)
0:4 Giannetta (77.)
 

Soziales Engagement