Spielbericht

Der Spielbericht U19-Bundesliga 3. Spieltag

FC Ingolstadt - SV Darmstadt 98 1:0 (0:0)

Die U19 bot eine gute Auswärtspartie beim schweren Bundesligaspiel in Ingolstadt und stand am Ende trotzdem mit leeren Händen da. Ohne Abtasten wurde die Partie zu Beginn intensiv geführt mit leichtem Übergewicht für die Heimelf. Im Laufe der ersten Halbzeit befreiten sich die Lilien und setzten spielerische Akzente nach vorne. Bis zur Pause verzeichneten sie einige Möglichkeiten, bei der größten scheiterte Denzel Dei am Pfosten (35.), so ging es leistungsgerecht torlos in die Kabinen.

Nachdem zu Beginn des zweiten Durchgangs die Lilien eine Doppelchance liegen ließen, nutzten die Schanzer in der 53. Minute eine ihrer Gelegenheiten zur Führung. Die U19 ließ sich nicht beeindrucken, sondern übernahm nach einem Lattentreffer der Hausherren die Kontrolle über die Partie und drängte die letzte halbe Stunde auf den Ausgleich. Die Offensivreihe um Henry Crosthwaite erspielte sich einige verheißungsvolle Chancen, doch scheiterten sie immer wieder am Keeper, der vielbeinigen Abwehr oder den eigenen Nerven. So blieb es am Ende bei der unglücklichen Niederlage.

Trainer Leopold nach dem Spiel: "Leider hat uns heute die Effektivität und Effizienz im gegnerischen Strafraum gefehlt. Mit der Leistung der Jungs im Spiel sind wir trotzdem einverstanden, so können wir die nächsten Aufgaben optimistisch angehen."

So spielten die Lilien:
Bremer, Konietzko, Vogler, Crosthwaite, Kasper, Phlepsen (74. Akkus Rodriguez), Dei (82. Paller), Riedel (74. Sumak), Sesay, Klein, Bauer (87. Güven)

So fielen die Tore:
1:0 Unbekannt (53.)

Soziales Engagement