Spielbericht

Der Spielbericht U19-Bundesliga 4. Spieltag

SV Darmstadt 98 – 1. FC Nürnberg 2:1 (0:0)

Beide Teams boten eine gutklassige Bundesligapartie, in dem die Lilien vor allem in der zweiten Hälfte tonangebend waren. Die Junglilien kamen gut in die Partie und verzeichneten in der ersten Hälfte zwei sehr gute Chancen, die aber leider ungenutzt blieben. Selbst ließ die U19 wenig zu, sodass es nach einer gut anzuschauenden Partie torlos in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel waren die Lilien dann spielbestimmend und drängten auf die Führung. Die fiel allerdings auf der Gegenseite, als der Club einen seiner wenigen Gegenstöße zu diesem Zeitpunkt zur Führung abschließen konnte (50.). Die Junglilien brachte das nicht aus dem Konzept. Neun Minuten nach dem 0:1 setzte sich Johann Klein stark über die rechte Seite durch. Sein Rückpass fand John Peter Sesay, der kompromisslos zum Ausgleich einschoss. In der Folge blieben die Lilien überlegen und erspielten sich Möglichkeiten, aber auch Nürnberg blieb gefährlich, sodass sich Lilien-Keeper Henry Bremer zweimal auszeichnen konnte. Das Remis hatte bis in die Nachspielzeit bestand, ehe Till Streller eine letzte Ecke schlagen sollte. Die Hereingabe von Streller fand Henry Crosthwaite und aus dem Gewühl heraus drosch Clemens Riedel den Ball ins Nürnberger Netz, was den Lilien einen späten und verdienten Sieg einbrachte.

So spielten die Lilien:
Bremer, Konietzko, Vogler (78. Nauth), Crosthwaite, Kasper (78. Streller), Shuteriqi, Dei, Riedel, Sesay, Klein (86. Güven), Bauer

So fielen die Tore:
0:1 Armour (50.)
1:1 Sesay (59.)
2:1 Riedel (90+1.)
 

Soziales Engagement