Das Präsidium sagt "Danke"

Nach dem geschafften Klassenerhalt widmet sich das Präsidium mit einem "Brief" an die Fans.

Foto: Holtzem

Liebe Lilien-Fans,

eine schwierige Saison hat gestern ein positives Ende gefunden. Eine Spielzeit mit Höhen und Tiefen, in der wir bis zum Ende um den Klassenerhalt kämpfen mussten. Ein Klassenerhalt, den auch die starke Gemeinschaft aller Fans und Werbepartner im gesamten Verein möglich gemacht hat. Elf ungeschlagene Spiele in Folge bedurfte es zum Abschluss, um die Liga knapp noch zu halten. Ein Zeichen dafür, wie schwer und ausgeglichen die 2. Liga war, ist und auch in Zukunft sein wird. Die Mannschaft hat in dieser Zeit persönliche Befindlichkeiten gemeinsamen Zielen untergeordnet, auf dem Platz die Darmstädter Tugenden gelebt und auch abseits des Feldes bewiesen, dass sie eine verschworene Truppe ist. Genau diese Eigenschaften benötigen wir auch in der kommenden Saison, um uns in der 2. Liga zu behaupten.

Bevor wir in Ruhe diese abgelaufene Spielzeit kritisch und auch selbstkritisch aufarbeiten werden und die Planungen für 2018/19 konkretisieren, ist es uns ein wichtiges Anliegen, uns bei Euch zu bedanken: Denn in den vergangenen Monaten habt Ihr Fans gezeigt, was Darmstadt 98 ausmacht. Eurer Unterstützung ist es zu verdanken, dass das Bölle bei Heimspielen zu einer Festung wurde und Auswärtspartien sich in atmosphärische Heimspiele verwandelten. Ihr habt gegen Heidenheim die Initialzündung für die tabellarische Aufholjagd gegeben. Habt die Jungs nach verpassten Siegen wieder aufgebaut. Habt im Flutlichtspiel gegen Düsseldorf für eine Atmosphäre gesorgt, die bei uns immer noch Gänsehaut verursacht. Und habt am letzten Spieltag eine Choreo entworfen, wie sie das Bölle noch nie gesehen hat. Wir sind stolz darauf, solche leidenschaftlichen und treuen Fans zu haben. Und sind uns auch bewusst, dass diese bedingungslose Unterstützung nicht selbstverständlich ist.

Mannschaft und Anhänger waren eine echte Einheit. Das Motto "We fight together" wurde gelebt. Lasst uns diesen Geist in der Sommerpause bewahren und ihn mit in die kommende Spielzeit tragen. Und dann kämpfen wir in der neuen Saison weiter. Gemeinsam.

Das Präsidium