"Haben uns den Sieg über 90 Minuten verdient"

sv98.de hat die Stimmen zum 1:0-Auswärtssieg in Heidenheim zusammengefasst.

Foto: Hübner

Dirk Schuster
Ich muss jetzt erstmal selbst durch schnaufen nach der Partie. Es war eine intensive, kampfbetonte Partie in der sich beide Mannschaften nichts geschenkt haben. Wir wussten, was uns hier erwartet: Heidenheim hatte noch kein Spiel verloren und ging mit breiter Brust in die Partie. Mit der Leistung bin ich absolut einverstanden, meine Mannschaft war ab der ersten Minute wach, konzentriert und hat versucht, spielerische Lösungen zu finden. Defensiv standen wir sehr kompakt und haben ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht, durften uns aber trotzdem bis zur letzten Sekunde nicht sicher sein. Wir müssen vielleicht damit hadern, dass wir die Räume und Chancen ab der 70. Minuten nicht genutzt haben. Insgesamt bin ich aber einverstanden mit der Leistung und ich bin ein wenig stolz, dass wir heute diesen Sieg einfahren konnten.

Frank Schmidt
Als wir in den ersten Minuten zwei gute Gelegenheiten hatten, dachte ich, dass wir die breiter Brust heute haben. Leider haben wir diese dann dem Gegner aber nicht so gezeigt. Bei dem Gegentor haben wir einen langen Ball nicht gut verteidigt, der dann zur Ecke geführt hat und haben das nach der Ecke dann auch nicht gut gemacht. Das frühe Gegentor macht die Aufgabe gegen Darmstadt natürlich nicht leichter. In der Pause haben wir versucht, umzustellen und wollten mehr über die Außen kommen. Wir haben nicht verloren, weil wir es nicht wollten, sondern, weil wir es spielerisch nicht gut umgesetzt haben. Wir haben alles versucht, hatten aber zu wenig Ruhe am Ball und haben es nicht geschafft, das Vorgenommene umzusetzen. Vom Einsatz haben sich beide Mannschaft nichts geschenkt, wir haben heute aber nicht gut genug gespielt. Die Niederlage ist nicht unverdient, aber unnötig.

Immanuel Höhn
Wir sind alle sehr glücklich über die drei Punkte und darüber, mit einer gewissen Ruhe in die Länderspielpause zu gehen. Das genießen wir heute, aber es weiß niemand so gut wie wir, wie schnell es wieder in die andere Richtung gehen kann. Mit diesem Bewusstsein gehen wir in die nächsten Spiele. Heute haben wir ein wirklich gutes Auswärtsspiel gemacht, standen kompakt und hatten auch Chancen auf den zweiten Treffer. Insgesamt war es aber ein extrem hartes Stück Arbeit und wir sind alle fix und fertig von dem Riesenkampf, mit dem wir uns den Sieg verdient haben. Wir haben uns dazwischen geworfen, Schüsse geblockt und extrem viel investiert.

Marcel Franke
Wir wussten vorher, dass es ein schweres Spiel werden würde, in dem zwei sehr kampfstarke Mannschaften aufeinander getroffen sind. Beim Tor habe ich, typisch Innenverteidiger, einfach draufgehauen und gehofft, dass der Ball reingeht. Und es war gut nicht nachzudenken. Es war heute wieder zu sehen, wie wir als Mannschaft zusammenstehen. Egal ob Defensive oder Offensive, wir hauen alles rein und alle arbeiten mit. Mit einem ausgespielten Konter und einem zweiten Tor hätten wir uns das Leben ein wenig leichter machen können, aber es gab auch zwei Szenen, in denen wir ein wenig zittern mussten. Über die 90 Minuten haben wir uns den Sieg verdient und fahren glücklich nach Hause.