Rückblick auf das Wochenende der Junglilien

Die Nachwuchsteams der Lilien gehen mit gemischten Gefühlen aus dem Wochenende. Die U19 löste die unangenehme Auswärtsaufgabe in Horas und bleibt nach dem 2:1 weiterhin in der Spitzengruppe. Die bisher verlustpunktfreie U17 musste erstmals in dieser Saison mit einer Niederlage umgehen. Beim 0:3 bei Eintracht Frankfurt schlug man sich allerdings selbst.

Aufgrund der Ergebnisse der Konkurrenz bleiben die Lilien trotz einem Spiel weniger weiterhin Spitzenreiter. Die U16 gewann gegen Alzenau 4:1 in der U17-Verbandsliga. Unter Wert wurde die U15 in der Regionalliga beim VfB Stuttgart geschlagen. Das 0:4 bei den Schwaben bedeutete den ersten Punktverlust für die Lilien. Die Überlegenheit des Gegners musste die U14 beim Tabellenführer der U15-Hessenliga anerkennen – 0:4 bei Hessen Kassel. Die U13 behielt hingegen beim 2:1 gegen die U14 von Hassia Bingen die Oberhand und zeigte ein gutes Spiel. In einem sehr ansehnlichen Spitzenspiel der U13-Gruppenliga trennte sich die U12 bei Viktoria Griesheim 1:1. Zwei klare Erfolge feierte die U11. Am Samstag gewann man 5:2 im Testspiel bei FT Wiesbaden U12 und am Sonntag hieß es 5:1 gegen FTG Pfungstadt in der U13-Kreisliga. Auch die U11 war doppelt am Start. Am Samstag gewann man das Spitzenspiel der U11-Kreisliga bei Viktoria Griesheim 4:0 und bleibt damit verlustpunktfreier Tabellenführer. Sonntags bot man dann die schwächste Saisonleistung und unterlag im Test beim OFC mit 1:4.

Spielberichte:

U19: FV Horas - SV Darmstadt 98 1:2 (1:1)

U17: Eintracht Frankfurt - SV Darmstadt 98 3:0 (3:0)

U15: VfB Stuttgart - SV Darmstadt 98 4:0 (1:0)

U14: KSV Hessen Kassel - SV Darmstadt 98 4:0 (3:0)