NewsTeamsVereinFanabteilungFansPartnerTicketsOnline-FanshopFußballcamp
Sie sind hier: Teams / 1. Mannschaft / Spielplan

Der Spielbericht

3 : 0
(1 : 0)
1. FC Heidenheim 1846 Spielort: Voith-Arena, Schlosshaustraße 162, 89522 Heidenheim
Datum: 23.02.2013 14:00 Uhr
Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Nürnberg)
SRA: Patrick Hanslbauer und Justus Zorn
Zuschauer: 6000
SV Darmstadt 98


Die Aufstellungen
 
Erol Sabanov - Ingo Feistle - Dennis Malura - Mathias Wittek (56. Krebs) - Kevin Kraus - Marc Schnatterer (C) - Tim Göhlert - Marcel Titsch Rivero - Michael Thurk (74. Deutsche) - Robert Strauß - Florian Niederlechner (88. Bagceci) Jan Zimmermann (C) - Stefan Hickl, Benjamin Gorka, Aytac Sulu, Michael Stegmayer - Danny Latza, Hanno Behrens (81. Islamoglu), Sebastian Zielinsky (88. Hübner), Elton Da Costa (29. Baier), Preston Zimmerman - Freddy Borg
   
Auf der Auswechselbank
 
Sattelmaier, Sirigu, Mayer, Deutsche, Krebs, Heidenfelder, Bagceci Salfeld, Islamoglu, Gaebler, Steegmann, Hübner, Baier, Mladenovic
   
Die Trainer
 
Frank Schmidt Dirk Schuster
   
So fielen die Tore
 
6. Kevin Kraus 1:0
72. Marcel Titsch Rivero 2:0
85. Florian Krebs 3:0
Fehlanzeige

 

Unglückliche 0:3 (0:1) Niederlage in Heidenheim

Im Auswärtsspiel beim FC Heidenheim unterlagen die Lilien unglücklich mit 0:3 (0:1). Bereits nach sechs Minuten gingen die Gastgeber durch Kevin Kraus zwar in Führung, doch danach drückten die Lilien auf den Ausgleich. Knackpunkt der Partie war eine äußerst fragwürdige rote Karte für Benjamin Gorka in der 2. Halbzeit, danach nutzen die Gastgeber den sich bietenden Raum und erzielten durch Marcel Titsch-Rivero und Florian Krebs den 3:0-Endstand.

 

Die Lilien starteten denkbar unglücklich in die Partie. Nach nur sechs Minuten erzielte Kevin Kraus nach einem Freistoß von Marc Schnatterer die Führung für den 1.FC Heidenheim. Die 98er brauchten einige Minuten, um sich von dem Schock zu erholen, kamen aber immer besser in die Partie und ließen defensiv kaum noch etwas zu. Die Gastgeber waren dann nur noch über Standardsituationen gefährlich. Die Lilien spielten gut nach vorne, hatten aber in den entscheidenden Situationen kein Glück. In der 26. Spielminute hatte Elton Da Costa per Freistoß die große Gelegenheit zum Ausgleich, doch seinen Versuch von der Strafraumkante konnte Erol Sabanov abwehren. Somit ging es mit der schmeichelhaften Führung für die Gastgeber in die Halbzeit.

Nach dem Halbzeitpfiff nahmen die Lilien das Heft endgültig in die Hand und ließen die Gastgeber kaum noch zum Zug kommen. In der 58. Spielminute konnte ein Abwehrspieler, nach einer Flanke von Stefan Hickl, gerade noch so vor Freddy Borg klären. In der 63. Minute kam es zu einer Doppelmöglichkeit für den SV 98. Nach einer Ablage von Danny Latza wurde zuerst Michael Stegmayers Schuss geblockt, dann segelte der Nachschuss von Benjamin Baier über die Latte. Der Knackpunkt der Partie ereignete sich dann in der 66. Spielminute. Benjamin Gorka sah nach einem Foul erst die gelbe Karte. Plötzlich zügte Schiedsrichter Benjamin Cortus dann noch ohne ersichtlichen Grund die rote Karte für den vorher nicht verwarnten Gorka – ein dazu angekündigter Sonderbericht des Schiedsrichtergespanns lag am Samstagabend noch nicht vor.

Danach verloren die Lilien ihren Faden und die Gastgeber nutzen das konsequent aus. Erst erhöhte in der 72. Minute Marcel Titsch-Rivero auf 2:0, dann erzielte Florian Krebs in der 86. Minute den Endstand. Dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer von Borg in der 79. Minute versagte das Schiedsrichtergespann wegen angeblicher Abseitsstellung die Anerkennung. Somit steht für die Lilien eine in der Höhe auf jeden Fall unverdiente Niederlage beim 1. FC Heidenheim.

Trainerstimmen
Dirk Schuster (SV 98):
"Glückwunsch an Heidenheim für den Sieg. Ich muss meiner Mannschaft ein großes Kompliment machen, sie hat heute 60 Minuten lang ein gutes Auswärtsspiel gemacht." 

Frank Schmidt (1. FC Heidenheim):
"Das ist für uns natürlich ein tolles Ergebnis. Wir waren gewarnt vor Darmstadt. Das frühe 1:0 durch einen Standard war sehr wichtig für uns. Wir sind bei Standardsituationen sehr gefährlich, mit der Hereinnahme von Benjamin Baier hat sich das Spiel dann gewendet und wir haben Probleme bekommen. Das Ergebnis ist vielleicht zu hoch, doch ich denke der Sieg ist verdient."

  

  

Das Spielstenogramm

6. min Spielstand: 1:0
Kevin Kraus

21. min Spielstand: 1:0
Hanno Behrens

29. min Spielstand: 1:0
Benjamin Baier kommt für Elton Da Costa

51. min Spielstand: 1:0
Marcel Titsch Rivero

53. min Spielstand: 1:0
Marc Schnatterer

53. min Spielstand: 1:0
Aytac Sulu

56. min Spielstand: 1:0
Florian Krebs kommt für Mathias Wittek

57. min Spielstand: 1:0
Tim Göhlert

71. min Spielstand: 1:0
Benjamin Gorka

72. min Spielstand: 2:0
Marcel Titsch Rivero

74. min Spielstand: 2:0
Michael Deutsche kommt für Michael Thurk

75. min Spielstand: 2:0
Benjamin Baier

81. min Spielstand: 2:0
Cem Islamoglu kommt für Hanno Behrens

85. min Spielstand: 3:0
Florian Krebs

88. min Spielstand: 3:0
Alper Bagceci kommt für Florian Niederlechner

88. min Spielstand: 3:0
Rudolf Hübner kommt für Sebastian Zielinsky

90.(+2) min Spielstand: 3:0
Michael Deutsche

Tabelle

    TD. Pkt.
1. Heidenheim 34 75
2. Leipzig 23 67
3. SV 98 30 66
4. Osnabrück 14 51
5. Stuttgarter Kickers 3 49
Zur Gesamttabelle

Nächstes Spiel

Leipzig - SV 98
3. Liga
Sa, 19.04.14, 14:00 Uhr
(Red Bull Arena, Am Sportforum 3, 04105 Leipzig)

Letztes Spiel

SV 98 - Burghausen

1 : 0
3. Liga
Sa, 12.04.14, 14:00 Uhr
(Stadion am Böllenfalltor, Nieder-Ramstädter Str. 170, 64285 Darmstadt)
Zum Spielbericht

Lilien Mitfahrportal

Ein Gemeinschaftsprojekt des SV98 und ENTEGA

Entega

MLP Business-Cup

28.06.2014
Böllenfalltor

JETZT ANMELDEN!

Im Zeichen der Lilie

Lilien-Talenttag 2014

Fördertraining

Premiumsponsor

Entega

Premiumsponsor

  

Block 1898