Details

In letzter Sekunde: Lilien kassieren Ausgleich beim Jahn

Profis

Die Lilien punkten auch im zweiten Rückrundenspiel: Beim SSV Jahn Regensburg lautete der Endstand 1:1 (1:0). Wie schon in der Hinrunde trennen sich beide Klubs mit einem Remis.

Foto: Stefan Holtzem

Die ersten zehn Minuten im Regensburger Regen zeigten sich ziemlich ausgeglichen, zwar kamen die Gastgeber zu zwei Abschlüssen, für Gefahr sorgten diese jedoch nicht.

Nach einer Viertelstunde hatten dann die Lilien die erste große Chance der Partie: Fabian Schnellhardt spielte in die Gasse zu Mathias Honsak, dessen Hereingabe wurde gerade noch geklärt, der Österreicher kam jedoch wieder an den Ball und scheitere dann am Regensburger Keeper.

In der Folgezeit verteilte sich der Ballbesitz fast 50/50 auf beide Mannschaften auf, auch sonst blieb die Partie ziemlich ausgeglichen. Gefährliche Abschlüsse gab es auch weiterhin auf beiden Seiten kaum.

Nach einer halben Stunde ging die 98er dann in Führung. Marvin Mehlem spielte Serdar Dursun an, der Lilien-Stürmer legte den Ball direkt in den Lauf von Tim Skarke, der ging in den Strafraum, blieb vor dem Keeper cool und schob den Ball zur Führung über die Linie (30.).

Auch der Treffer veränderte das Geschehen auf dem Platz kaum. Die Darmstädter blieben über schnelles Flügelspiel gefährlich, ein weiteres Tor fiel jedoch auf keiner Seite, sodass es mit der knappen Lilien-Führung in die Kabinen ging. Die Lilien präsentierten sich im ersten Durchgang defensiv wachsam und schafften es besonders bei Umschaltmomenten, für Gefahr zu sorgen.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ die Defensive des SVD kaum etwas zu. In der Vorwärtsbewegung hingegen zeigten die Lilien immer wieder ansehnliches Kombinationsspiel und blieben so immer gefährlich.

Erst nach einer Viertelstunde kamen die Gastgeber zu etwas mehr Offensivaktionen, jedoch zunächst ohne Marcel Schuhen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Insgesamt die Partie jetzt mit viel Kampf und wenig Chancen. Die Südhessen verteidigten extrem leidenschaftlich und schafften es, die Regensburger Angriffsbemühungen abzuwehren.

Auch in der Schlussphase wehrten sich die Lilien tapfer gegen die wütenden Angriffsbemühungen der Gastgeber. Und dann kamen die Regensburger doch noch zum Ausgleich: In der siebten Minute der Nachspielzeit traf Caliskaner zum 1:1

Soziales Engagement