Ausblick auf das Wochenende der Junglilien

Am kommenden Wochenende wollen die Mannschaften der Junglilien wieder positive Ergebnisse erzielen. Die U19 hat nach der verlorenen Tabellenführung in der Hessenliga am Sonntag um 13 Uhr den KSV Hessen Kassel am Merck-Nachwuchsleistungszentrum zu Gast. Die U17 spielt ebenfalls am Sonntag um 15 Uhr gegen die SG Kelkheim um wichtige Punkte im Aufstiegskampf zur Junioren-Bundesliga. Des Weiteren bestreitet die U15 bereits am Samstag um 15 Uhr ein Auswärtsspiel in der Regionalliga Süd beim SSV Ulm.

Auch die U14 hat am Samstag ein ganz wichtiges Spiel gegen den direkten Konkurrenten VfB Gießen vor der Brust. In der U15-Hessenliga will das Team von Andreas Zdarsky am Merck-Nachwuchsleistungszentrum unbedingt gewinnen, um den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze nicht zu verlieren. Die U13 spielt in der U15-Kreisliga gegen den Tabellenvorletzten FC Ober-Ramstadt. Aktuell stehen die Junglilien auf dem vierten Rang und wollen beim Heimspiel am Samstag endlich wieder punkten. Das Nachwuchsteam der U12 gastiert am Samstag beim FC 07 Bensheim. Gegen den Tabellenvierten soll nach den ersten abgegebenen Punkten wieder ein Sieg eingefahren werden, damit der SVS Griesheim weiter auf Distanz gehalten und die Spitzenposition in der U13-Gruppenliga verteidigt werden kann. Die U11 hat am Wochenende nach dem 1:0-Erfolg gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer SG Arheilgen in der U13-Kreisliga spielfrei. Dennoch wird außerhalb des Spielbetriebes am Samstag gegen den 1.FC Kaiserslautern getestet. Die Junglilien der U10 haben am Wochenende ebenfalls kein Ligaspiel und sind gleich doppelt im Testspieleinsatz. Am Samstag spielt man auswärts bei der U11 des SV Sachsenhausen und am Sonntag duelliert sich das jüngste Junglilienteam mit RW Frankfurt. Abschließend trifft die U16 am Sonntag um 17 Uhr auf die JFV Dietkirchen/Offheim und will auch am dreizehnten Spieltag der U17-Verbandsliga ungeschlagen bleiben, um den Spitzenreiter Kickers Offenbach weiter unter Druck zu setzen. 

U19-Junioren:
SV Darmstadt 98 – KSV Hessen Kassel

Die U19 musste beim vergangenen Auswärtsspiel im Derby bei den Offenbacher Kickers einen kleinen Rückschlag im Aufstiegsrennen mit dem FSV Frankfurt hinnehmen. Durch das 1:1-Unentschieden steht das Team von Petr Ruman nun zwei Punkte hinter den Frankfurtern auf dem zweiten Tabellenrang und unter Zugzwang. Gegen den nächsten Gegner KSV Hessen Kassel soll eine Reaktion gezeigt werden und wieder drei Punkte eingefahren werden. Die Nordhessen wollen hingegen den Punkteabstand zu den Abstiegsplätzen weiter vergrößern und ihren Platz im oberen Mittelfeld weiter festigen. Die Hessenligapartie wird am Sonntag (19.) um 13 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum angepfiffen.

U17-Junioren:
SV Darmstadt 98 – SG Kelkheim

Durch einen ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg beim SV Rot-Weiß Walldorf bleibt die U17 dem SV Wehen Wiesbaden weiter auf den Fersen. Nur ein Punkt trennt die beiden Teams, die sich am vergangenen Spieltag weiter von der Konkurrenz absetzen konnten. Am Sonntag (19.) trifft das Team von Jens Krinke auf die SG Kelkheim. Gegen den sechstplatzierten sollen die nächsten drei Punkte eingefahren werden. Das Hessenligaspiel beginnt am Sonntag um 15 Uhr am Merck-Nachwuchsleistungszentrum.

U15-Junioren:
SSV Ulm 1846 – SV Darmstadt 98

In der U15-Regionalliga Süd steht am Samstag (18.) bereits der erste Spieltag der Rückrunde an. Die Junglilien gastieren beim SSV Ulm, die erst sieben Punkte holen konnten und auf dem drittletzten Tabellenplatzlatz liegen. Im Hinspiel wurden die Ulmer deutlich mit 7:2 am Merck-Nachwuchsleistungszentrum nach Hause geschickt. Nach der zuletzt positiven Serie von fünf ungeschlagenen Spielen ist das Team von Flávio Diogo in bestechender Form und steht auf einem sehr guten vierten Tabellenplatz. Durch einen Sieg könnte man sich weiter oben festsetzen. Anstoß ist um 13 Uhr in Ulm.