Widget
09.06.2008 / Allgemein

Kreispokalsieg!

Der SV Darmstadt 98 hat das Finale um den Krombacher Kreispokal gegen den Stadtnachbarn aus Arheilgen mit 2:0 gewonnen. Dabei blieben die 98er über weite Strecken des Spiels hinter ihren spielerischen Möglichkeiten. Das 0:1 fiel in der elften Minuten durch ein Eigentor von Dirk Lehmann. Danach passierte lange nichts und echte Torchancen waren Mangelware. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, die Lilien zwar besser im Spielaufbau, aber zu nachlässig im Abschluss. So dauerte es bis vier Minuten vor Spielende, ehe Alvano Kröh den Ball zum 0:2 Endstand einköpfte. Damit bleibt der Kreispokal bei den Lilien.

Bei strahlendem Sonnenschein ging es auf dem Sportplatz in Traisa pünktlich um 18.30 Uhr los. Dass die Lilien als Favorit in die Partie gingen war nicht immer zu erkennen, zu ideenlos das Spiel nach vorne. So war es auch die SGA, die durch einen scharf geschossenen Freistoß von Uwe Eisenhauer die erste gute Möglichkeit des Spiels hatte, doch der Ball strich knapp über das Tor (10.). Eine Minute später fiel der Führungstreffer für die 98er. Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn köpfte Dirk Lehmann den Ball ins eigene Tor. In der Folge die Lilien zwar mit mehr Ballbesitz ohne dabei aber zu wirklich zwingenden Chancen zu kommen. Nennenswert die Kombination in der 22. Minute zwischen Krisztián Szollár über Rudi Hübner, der den Ball vor das Tor brachte, doch Patrizio Colluci vergab. Eine knappe Viertelstunde später sorgte erneut Uwe Eisenhauer mit einem Freistoß für Aufsehen. Aus dem linken Halbfeld schlug er den Ball vor das Tor, die Flugbahn wurde immer länger und länger und im letzten Moment hechtete Bastian Becker in die Ecke und lenkte den Ball ins Aus. Bis zur Pause passierte nichts mehr und somit ging es mit einer schmeichelhaften 1:0-Führung in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit spielten die Lilien mit mehr Druck und setzten sich in der gegnerischen Hälfte fest. Arheilgen stand tief und verteidigte meist nur noch. Zählbares wollte aber erst einmal nicht herausspringen, entweder hatten die 98er Pech, wie zum Beispiel bei Kröhs 25-Meter-Schuss, der ans Lattenkreuz donnerte (62.), oder SGA-Keeper Daniel Ladero war zur Stelle. Sehenswert seine Parade bei Sebastian Glasners Freistoß in der 58. Spielminute! In der 65. Minute wäre Lehmann beinahe erneut zum Pechvogel geworden, als er eine Hereingabe von Kröh an die eigene Querlatte beförderte. Vier Minuten später ein feines Zusammenspiel zwischen Bodnar und Glasner, der schoss, Ladero konnte den Ball nicht festhalten. Glasner lupfte den Ball vor das Tor, doch Colucci köpfte über das leere Gehäuse. Im Vier-Minuten-Takt ging es weiter: In der 73. Minute scheiterte Glasner per Kopf am Lattenkreuz. Der Ball wollte einfach nicht ins gegnerische Tor. Bis zur 86. Minute. Dann erlöste Kröh die Lilienfans und köpfte das Spielgerät zum 0:2-Endstand ein. Trotz der dürftigen Vorstellung ein am Ende verdienter Sieg, der mit mehr Konsequenz vor dem Tor und etwas mehr Glück in der einen oder anderen Situation höher hätte ausgehen können. Somit bleibt der Kreispokal am Böllenfalltor.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Hol dir die Lilien nach Hause!
27.03.2024

Hol dir die Lilien nach Hause!

Freu dich dank der WOW-Geschenkkarten auf den Saisonendspurt des SV Darmstadt 98, die Samstagsspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Topspiele der Premier League sowie weitere Sport-, Serien- und Filmhighlights.

Ein Abend, der vereinen soll
08.03.2024

Ein Abend, der vereinen soll

Ein schon länger geplanter Fanabend, der aufgrund der Ereignisse des vergangenen Wochenendes plötzlich an Brisanz gewann. Und dann demonstrierte, welche Kraft der SV 98 entfalten kann, wenn trotz unterschiedlicher Positionen miteinander statt übereinander geredet wird. So könnte der Donnerstagabend in der Haupttribüne zusammengefasst werden, wo in der ENTEGA VIP-Lounge zum Thema „Stadionerlebnis“ der dritte Fanabend des Jahres veranstaltet wurde.

Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.

Maglica muss für ein Spiel aussetzen
18.09.2023

Maglica muss für ein Spiel aussetzen

Das DFB-Sportgericht hat nach dem Platzverweis gegen Matej Maglica im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (17.9.) eine Sperre von einer Partie ausgesprochen. Es weicht von der in solchen Fällen sonst üblichen Praxis ab, einen Spieler für zwei Pflichtspiele auszuschließen. Der SV 98 hat dem Urteil zugestimmt.