Widget
09.06.2008 / Allgemein

Lilien schlagen sich tapfer gegen den Zweitligisten

SV 98 unterliegt der SpVgg Greuther Fürth mit 1:3 (0:1) Der SV Darmstadt 98 hat sich in einem spannenden und packenden Pokalfight gegen den Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth achtbar aus der Affäre gezogen. Die Führung der Kleeblätter vor 5.400 Zuschauern durch Bernd Nehrig nach 26 Minuten konnte Rudi Hübner nach einer guten Stunde ausgleichen. Jedoch sah der Torschütze, bereits mit Gelb vorbelastet, kurz darauf die Ampelkarte, nachdem er sich beim Torjubel das Trikot über den Kopf zog. Fürth konnte in der Folge die numerische Überlegenheit clever ausnutzen. In der 76. Minute fiel der erneute Führungstreffer, wieder durch Nehrig. In der Nachspielzeit erhöhte Stefan Maierhofer dann per Kopf zum 1:3 Endstand.

Die Lilien begannen mit viel Respekt, gute Ballpassagen waren zunächst Mangelware. Die Gäste zeigten die reifere Spielanlage und hatten folgerichtig die ersten guten Chancen. Erst parierte Becker einen Schuss von Felgenhauer, der sich schön mit einem Doppelpass mit Judt freigespielt hatte. Dann schoss Nehrig den Ball aus kurzer Distanz über das Tor. In der 26. Minute dann das 0:1. Nach einer Flanke von Caligiuri köpfte Nehrig den Ball in die Maschen.
In der Folgezeit zogen sich Gäste etwas zurück. Doch noch konnten die Lilien die Freiräume nicht nutzen. Die beste Szene der Lilien im ersten Durchgang hatte Hübner. Der Neuzugang setzte sich schön an der Grundlinie durch. Doch seine Flanke verpasste Fabio Eidelwein, der von seinem Gegenspieler allerdings stark bedrängt wurde. Mit der Führung der Gäste ging es in die Pause.
Nach dem Wiederanpfiff dann die stärkste Phase der 98er. Christian Remmers gab in der 52. Minute den ersten Warnschuss ab. Kurze Zeit später rutschte Eidelwein nach einem flachen Querpass von Hübner am Ball vorbei. In der 63. Minute nimmt sich Christian Wiesner ein Herz. Sein Solo bis zur Strafraumkante schloss er mit einem schönen Schuss ab, der leider knapp am Tor vorbeistrich.
Eine Minute später war es dann das 1:1. Nach einem feinen Pass von Michael Anicic umspielte Hübner noch einen Fürther Spieler. Sein Schuss fand den Weg zwischen Sascha Kirschstein und dem rechten Pfosten hindurch zu viel umjubelten Ausgleich. Doch während die Darmstädter Fans noch feierten, sah der Troschütze die Gelb-Rote Karte. Der bereits verwarnte Hübner hatte sich das Trikot über das Gesicht gezogen. Schiedsrichter Fischer schickte ihn vorzeitig zum duschen. Das Spiel wurde ein wenig ruppiger. Wiesner kassierte Gelb für ein Foul an Felgenhauer. Burkhardts Attacke gegen Anicic blieb hingegen ohne Folge, ebenso ein übler Angriff Nehrigs gegen Anicic.
Eben jener Nehrig bewies leider in der 76. Minute, dass er einen Torriecher hat. Nach einer Maierhofer-Flanke überwand er völlig freistehend Becker. In der Schlussphase bemühten sich die Lilien noch einmal, in Unterzahl den erneuten Ausgleich zu erzielen. Doch es waren die Gäste, die noch einmal trafen. Maierhofer markierte per Kopf nach einer Ecke von rechts den 1:3 Endstand. Trotz des Ausscheidens aus dem DFB-Pokal feierten die Lilien-Fans nach dem Abpfiff ihre Mannschaft.
Unsere Lilien: Bastian Becker – Christian Remmers (81. Sebastian Glasner), Michael Bodnar, Daniel Rasch, Christian Wiesner – Pascal Pellowski (85. Sebastian Heß), Krisztián Szollár, Michael Anicic (78. Elia Soriano), Nikola Jovanovic – Rudolf Hübner, Fabio Eidelwein
Unser Gegner: Sascha Kirschstein – Marino Biliskov, Daniel Felgenhauer, Timo Achenbach, Asen Karaslavov – Marco Caligiuri (74. Martin Lanig), Thorsten Burkhardt, Juri Judt, Daniel Adlung (60. Stefan Reisinger) – Bernd Nehrig (80. Stefan Maierhofer), Cidimar
Schiedsrichter: Fischer (Hemer), Assistenten: Joerend (Lübbecke), Kunsleben (Hamm)
Tore: 0:1 Nehrig (26.), 1:1 Hübner (64.), 1:2 Nehrig (76.), 1:3 Maierhofer (90. +1)
Gelbe Karten: Hübner, Wiesner – Biliskov
Gelb-Rote Karten: Hübner (64.)
Stimmen zum Spiel:
Bruno Labbadia: ” 3:1 gewonnen, nichts anders wollten wir. Wir haben uns das 1:0 erarbeitet. Danach war ein Bruch im Spiel. Kompliment an Darmstadt, sie kamen aggressiver aus der Kabine, haben viel Druck gemacht. Daraufhin fiel zwangsläufig der Ausgleich. Darmstadt ist kein klassischer Oberligist, die Zuschauer haben die Mannschaft nach vorne gepeitscht. Aber wir haben eiskalt zurückgeschlagen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns. Mich freut die positive Resonanz der Darmstädter Fans gegenüber der Mannschaft. Es ist besser als letztes Jahr, die Mannschaft wird angenommen. Ich hoffe, das die Mannschaft Ihr Ziel erreicht, die Regionalliga zu erreichen.”
Gerhard Kleppinger: ”Wir waren in der ersten Hälfte nicht aggressiv genug, haben zu viel Respekt gehabt. Fürth war uns überlegen. In der zweiten Hälfte haben wir den Kampf angenommen, gingen mutiger zu Werke. Wir haben dann früher gestört. Ich hätte es gerne gesehen, wie das Spiel bei einem 11 gegen 11 gelaufen wäre. Aber wir haben uns insgesamt gut präsentiert. Das war heute die Kür, die Pflicht kommt dann am Mittwoch. Wir müssen uns auch in der Oberliga so präsentieren wie heute in der 2. Hälfte.”
Zuschauer & Stimmung: 5.400, die ihre Mannschaft leidenschaftlich unterstützten.

Frank Leber/ Jens Bistritschan/ Thomas Waldherr

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
„Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!“
21.04.2024

„Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!“

Arm in Arm, ganz nah beieinander. Den linken Arm um den linken, den rechten Arm um den rechten Nebenmann geschlungen. Die Köpfe eng zusammengesteckt. So stehen die elf Lilien im Mannschaftskreis, gleich ab 15.30 Uhr werden sie gemeinsam das Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln bestreiten. Da ergreift Tobias Kempe im Kreis das Wort und guckt dabei seinen Teamkollegen tief in die Augen. “Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!”, sagt er.

Hol dir die Lilien nach Hause!
27.03.2024

Hol dir die Lilien nach Hause!

Freu dich dank der WOW-Geschenkkarten auf den Saisonendspurt des SV Darmstadt 98, die Samstagsspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Topspiele der Premier League sowie weitere Sport-, Serien- und Filmhighlights.

Ein Abend, der vereinen soll
08.03.2024

Ein Abend, der vereinen soll

Ein schon länger geplanter Fanabend, der aufgrund der Ereignisse des vergangenen Wochenendes plötzlich an Brisanz gewann. Und dann demonstrierte, welche Kraft der SV 98 entfalten kann, wenn trotz unterschiedlicher Positionen miteinander statt übereinander geredet wird. So könnte der Donnerstagabend in der Haupttribüne zusammengefasst werden, wo in der ENTEGA VIP-Lounge zum Thema „Stadionerlebnis“ der dritte Fanabend des Jahres veranstaltet wurde.

Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.