Widget
09.06.2008 / Allgemein

SV 98 steht im Finale des Hessenpokals

Der SV Darmstadt 98 hat das Hessenpokal Halbfinale beim Ligakonkurrenten SV Wehen mit 3:1 (2:0) gewonnen. Durch eine überzeugende erste Hälfte und zwei frühen Toren durch Thomas Ollhoff (8., FE) und Markus Beierle (15.) legten die 98er den Grundstein für den Erfolg. Wehen machten in der zweiten Hälfte mächtig Druck und kam in der 68. Minute durch Martin Willmann zum 1:2 Anschlusstreffer. Ollhoff stellte nur vier Minuten später den alten Abstand durch einen direkt verwandelten Freistoß wieder her. Die Lilien treffen nun im Pokalfinale am Samstag in Wiesbaden auf den FSV Frankfurt.

Das Spiel begann mit einer Parallele zur Regionalliga-Partie vor 11 Tagen: Bereits in der 3. Spielminute hatte Nico Beigang nach schönem Zuspiel von Thomas Ollhoff eine hundertprozentige Torchance, er setzte den Ball aber leider nur ans Außennetz. In der 8. Minute war es wiederum Beigang, der auf Torwart Florian Stahl zu lief und von einem Wehener Abwehrspieler von den Beinen geholt wurde. Ollhoff trat zum fälligen Foulelfmeter an und setzt den Ball flach ins vom Schützen aus gesehen rechte Eck zur 1:0 Führung für die Lilien. Darmstadt machte weiterhin Druck und kam bereits in der 15. Minute zum zweiten Treffer. Beigang nahm einen langen Ball an und passte von der Grundlinie auf Markus Beierle, der sich per Direktabnahme die Chance nicht nehmen ließ und zum 2:0 vollendete. Weitere gute Möglichkeiten ergaben sich bei mehreren Freistößen von Ollhoff sowie in der 32. Minute, als Ilicevic alleine auf Stahl zu lief, aber zurückzog. Die Taunussteiner kamen lediglich bei Freistößen gefährlich vor das Tor der 98er, jedoch war Thomas Richter jeweils sicher zur Stelle und somit gingen beide Teams mit dem 0:2 Halbzeitstand in die Kabinen.
Wehen begann die zweite Hälfte stürmisch, drängte die 98er in die eigene Hälfte und kam zu mehreren hochkarätigen Chancen. Die beste war der Strafstoß in der 55. Minute, den jedoch Sascha Amstätter im Duell gegen den heute hervorragenden Thomas Richter nicht im Tor unterbringen konnte. Auch in der Folge gelang es den Lilien zunächst nicht, sich aus der Umklammerung zu befreien. Immer wieder kam Wehen vor allem über die rechte Seite mit gefährlichen Flanken vors Tor. Glücklicherweise behielt die vielbeinige Abwehr der 98er meist den Überblick. In der 68. Minute war es dann aber doch passiert. Martin Willmann traf per Kopf nach einer Ecke von Hajrudin Catic zum 1:2. Doch die Freude der Wehener dauerte nur ganze vier Minuten. Thomas Ollhoff setzte einen fullminanten Freistoß aus 25 Metern zum 3:1 in die Maschen. Zwar bauten die Taunussteiner auch in der Schlussphase unvermindert Druck auf, die Lilien ließen jedoch keinen Treffer mehr zu. Minutenlang wurde die Mannschaft nach dem Schlusspfiff von den Fans mit Ovationen bedacht. Einziger Wehrmutstropfen war war der Platzverweis für Nazir Saridogan in der 89. Minute aufgrund eines Wortwechsels mit dem Linienrichter.
Unsere Lilien: Thomas Richter -Benjamin Kern, Abdoul Salam Thiam, Mergim Mavraj, Dilaver Satilmis -Adrian Mahr (84. Dennis Grassow), Manuel Bölstler, Thomas Ollhoff, Ivo Ilicevic -Markus Beierle (C) (75. Dirk Wolf), Nico Beigang (84. Nazir Saridogan)
Unser Gegner: Florian Stahl -Marko Kopilas, Dajan Simac, Maximilian Nicu, Bakary Diakité, Erkan Atilgan (46. Martin Willmann), Sascha Amstätter (C), Stefan Zinnow, Torge Hollmann, Hajrudin Catic, Radovan Vujanovic (46. Sandro Schwarz)
Schiedsrichter: Matthias Kristek (Büdingen), Assistenten: Michael Appel und Patrick Kalbhenn
Tore: 0:1 Ollhoff (8., FE), 0:2 Beierle (15.), 1:2 Willmann (68.), 1:3 Ollhoff (72.)
Gelbe Karten: Amstätter, Hollmann, Diakité -Thiam
Rote Karten: Saridogan (89.)
Stimmen zum Spiel:
Bruno Labbadia: ”Das Wort Stolz wird oft missbraucht. Ich bin aber heute sehr stolz. Sensationell wie meine Mannschaft in der ersten Halbzeit gespielt hat und alles in die Waagschale geworfen hat. Es ist nicht normal, wie viel Charakter die Mannschaft gezeigt hat.“
Djuradj Vasic: ”Wir haben das Spiel verdient verloren. Mit etwas Pech hätten wir nach der ersten Halbzeit auch 4:0 hinten liegen können. Wenn man so wenig die Zweikämpfe sucht, ermöglicht man, dass der Gegner so gut aussieht, wie Darmstadt heute aussah. In der zweiten Halbzeit hat man gesehen, dass wir uns noch etwas vorgenommen hatten und durch diesen Einsatz haben wir uns nicht blamiert.”
Zuschauer: 1.200

Besonderheiten: Richter hält Foulelfmeter von Amstätter (55.)

Thomas Waldherr / Gerwin Heipel

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
„Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!“
21.04.2024

„Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!“

Arm in Arm, ganz nah beieinander. Den linken Arm um den linken, den rechten Arm um den rechten Nebenmann geschlungen. Die Köpfe eng zusammengesteckt. So stehen die elf Lilien im Mannschaftskreis, gleich ab 15.30 Uhr werden sie gemeinsam das Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln bestreiten. Da ergreift Tobias Kempe im Kreis das Wort und guckt dabei seinen Teamkollegen tief in die Augen. “Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!”, sagt er.

Hol dir die Lilien nach Hause!
27.03.2024

Hol dir die Lilien nach Hause!

Freu dich dank der WOW-Geschenkkarten auf den Saisonendspurt des SV Darmstadt 98, die Samstagsspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Topspiele der Premier League sowie weitere Sport-, Serien- und Filmhighlights.

Ein Abend, der vereinen soll
08.03.2024

Ein Abend, der vereinen soll

Ein schon länger geplanter Fanabend, der aufgrund der Ereignisse des vergangenen Wochenendes plötzlich an Brisanz gewann. Und dann demonstrierte, welche Kraft der SV 98 entfalten kann, wenn trotz unterschiedlicher Positionen miteinander statt übereinander geredet wird. So könnte der Donnerstagabend in der Haupttribüne zusammengefasst werden, wo in der ENTEGA VIP-Lounge zum Thema „Stadionerlebnis“ der dritte Fanabend des Jahres veranstaltet wurde.

Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.