Widget
09.06.2008 / Allgemein

SV 98 steht im Halbfinale des Hessenpokals

Der SV Darmstadt 98 gewinnt mit 8:0 (6:0) im „Hinterland“ beim FV 09 Breidenbach Die Lilien spielten souverän gegen den Bezirksoberligisten und gewannen verdient mit 8:0. In einer einseitigen Partie ging Darmstadt bereits in der 3. Minute durch Stefan Leitl in Führung. Durch weitere Treffer von Mann (2), Beierle, Beigang und Endres konnte die Führung bis zur Halbzeitpause auf 6:0 ausgebaut werden. Nach dem Wechsel nur noch ein Spiel auf ein Tor. Die 98er konnten durch Tore von Beierle (52.) und Beigang (58.) auf 8:0 erhöhen. So blieb es dann bis zum Schluss.

Darmstadt war sofort präsent und hatte in der 2. Minute bereits die erste Chance, als Beierle nur knapp die Flanke von Leitl verpasste. Mit dem nächsten Angriff dann die 1:0 Führung durch Kapitän Stefan Leitl, der nach einem feiner Heber von Beierle über die Breidenbacher Hintermannschaft mit einem schönen Schuss abschloss. In der 8. Minute die nächste gute Möglichkeit für Darmstadt durch Marcus Mann, dessen Kopfball nur knapp am Tor vorbei strich. Fünf Minuten später abermals Mann mit dem Kopf, nach einem Freistoß von Endres, dieses Mal ins Netz zum 2:0. In der 16. Minute ging Beierles Kopfball nur knapp am Kasten vorbei, nach Ecke von Adrian Mahr. Nur eine Minute später setzte Mann Nico Beigang schön in Szene, der mit einem strammen Schuss ins lange Eck Torhüter Sauerwald überwand. In der 25. Minute war dann Peter Endres zur Stelle, der einen langen Ball aus dem Mittelfeld aufnahm und mit einem sehenswerten Heber über den Breidenbacher Schlussmann auf 4:0 erhöhte. In der 35. Minute die erste Möglichkeit für die Gastgeber, als Johannes Burk in den Lilienstrafraum eindrang, aber im letzten Moment von einem Darmstädter Abwehrspieler am Schuss gehindert wurde. Drei Minuten später köpfte Beierle nach schöner Flanke von Leitl mühelos zum 5:0 ein. Kurz vor dem Pausenpfiff stieg Mann im 16er am höchsten und erhöhte auf 6:0. Dies war dann auch das Halbzeitergebnis.
Nach dem Wechsel schalteten die Lilien etwas zurück. Dennoch erspielten sie sich weiterhin Möglichkeiten. In der 49. Minute kamen Beigang und Beierle einen Tick zu spät, sodass keiner der beiden die Flanke von Leitl verwerten konnte. Drei Minuten später ein langer Pass von Hanke aus dem Mittelfeld auf den rechten Flügel, Leitl nahm den Ball schön mit und passte von der Grundlinie scharf vor das Tor, wo Beierle parat stand und zum 7:0 einschob. Darmstadt wechselte zum letzen Mal aus, es kam Remmers für Mann, nachdem bereits nach der Halbzeitpause Kaesberg und Hanke ins Spiel kamen und Hasa und Juskic in der Kabine blieben. In der 58. Minute war es dann wieder Nico Beigang, der mit seinem zweiten Treffer den 8:0 Endstand herstellte. In der Folgezeit konnte sich Breidenbach kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien, Darmstadt schnürrte den Gegner regelrecht ein. Daher wurden die Räume vor dem Tor ziemlich eng. Trotzdem kamen die Lilien zu weiteren guten Chancen durch einen Freistoß von Endres (69.) und einem Distanzschuss von Leitl (85.). Am Ende blieb es jedoch beim 8:0 und die 98er ziehen verdient ins Halbfinale des Hessenpokals ein, wo man nun auf den KSV Baunatal trifft.
Unsere Lilien: Sven Schmitt – Alexander Konjevic, Richard Hasa (46. Patrick Kaesberg), Echendu Adiele, Peter Endres – Stefan Leitl, Zivojin Juskic (46. Stephan Hanke), Marcus Mann (54. Christian Remmers), Adrian Mahr – Nico Beigang, Markus Beierle
Unser Gegner: Manfred Sauerwald -Dominic Thomas, Necati Kalayei, Jens Künkel (66. Björn Künkel), Johann Seibel (75. Nils Linneborn) -Ali Siner, Marco Burk, Benjamin Bergen, Johannes Burk -Michael Becker, David Simmons (54. Waldemar Sartison)
Schiedsrichter: Steffen Rabe (Asphe) -Assistenten: Christof Günsch, Thomas Josefczuk
Tore: 0:1 Leitl (3.), 0:2 Mann (12.), 0:3 Beigang (17.), 0:4 Endres (25.), 0:5 Beierle (38.), 0:6 Mann (44.), 0:7 Beierle (52.), 0:8 Beigang (58.)
Gelbe Karten: Künkel (51.)
Stimmen zum Spiel:
Vladimir Kovacevic: ”Wir haben uns das Spiel anders vorgestellt. Darmstadt war ein bärenstarker Gegner. Wir haben gehofft, lange das 0:0 zu halten und hinten kompakter zu stehen. Insgesamt war das Ergebnis noch zu milde. Der Gegner war zu überlegen im ganzen ABC des Fußballs. Wir sind ein bisschen enttäuscht. Darmstadt war gedanklich schneller und in allen Belangen überlegen.”
Gerhard Kleppinger: ”Für uns war es eine willkommene Gelegenheit im Pokal aufzutreten. Wir wollten Tore machen. Das haben wir auch in der ersten Halbzeit gut gemacht, in der zweiten haben wir nicht mehr einfach gespielt, sondern zu kompliziert. Wir sind nicht mehr zu den nötigen Toren gekommen. Wir haben unser Ziel nicht erreicht, wir wollten hinten die Null halten und mindestens neun Tore schießen. Kompliment an den Gastgeber und danke für das faire Spiel.“
Zuschauer: 800 (davon ca. 60 mitgereiste Anhänger der Lilien)

Thorsten Halm

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
„Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!“
21.04.2024

„Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!“

Arm in Arm, ganz nah beieinander. Den linken Arm um den linken, den rechten Arm um den rechten Nebenmann geschlungen. Die Köpfe eng zusammengesteckt. So stehen die elf Lilien im Mannschaftskreis, gleich ab 15.30 Uhr werden sie gemeinsam das Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln bestreiten. Da ergreift Tobias Kempe im Kreis das Wort und guckt dabei seinen Teamkollegen tief in die Augen. “Tragt die Lilie mit Stolz auf der Brust!”, sagt er.

Hol dir die Lilien nach Hause!
27.03.2024

Hol dir die Lilien nach Hause!

Freu dich dank der WOW-Geschenkkarten auf den Saisonendspurt des SV Darmstadt 98, die Samstagsspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Topspiele der Premier League sowie weitere Sport-, Serien- und Filmhighlights.

Ein Abend, der vereinen soll
08.03.2024

Ein Abend, der vereinen soll

Ein schon länger geplanter Fanabend, der aufgrund der Ereignisse des vergangenen Wochenendes plötzlich an Brisanz gewann. Und dann demonstrierte, welche Kraft der SV 98 entfalten kann, wenn trotz unterschiedlicher Positionen miteinander statt übereinander geredet wird. So könnte der Donnerstagabend in der Haupttribüne zusammengefasst werden, wo in der ENTEGA VIP-Lounge zum Thema „Stadionerlebnis“ der dritte Fanabend des Jahres veranstaltet wurde.

Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.