Widget
09.06.2008 / Allgemein

Viertelfinale erreicht!

Der SV Darmstadt 98 hat sein heutiges Hessenpokal-Achtelfinale in einer nervenaufreibenden und kampfbetonten Partie mit 3:2 nach Verlängerung gewonnen. In der 21. Minute erzielte Rudi Hübner mit einem Schuss in die kurze Ecke das 1:0. Noch vor der Pause konnten die Gastgeber aus Fernwald ausgleichen. Stefan Dolzer drosch den Ball aus fünf Metern über die Linie. Nach der Pause entwickelte sich ein an Spannung nicht zu überbietendes Spiel, in dem Christian Wiesner in der 60. Minute den Ball ins Tor köpfte. Fast im Gegenzug trudelte ein abgefälschter Fernschuss von Dominik König unhaltbar für Becker ins Tor. Faouzi Atmani erzielte in der 116. Minute den vielumjubelten Siegtreffer.

Keine 180 Sekunden waren gespielt, als sich unsere Lilien das erste Mal gefährlich im Fernwälder 16er zeigten. Hübner legt quer und ein Platzfehler verhinderte dass Simon Schmidt den Ball in aussichtsreicher Position richtig treffen konnte. In den nächsten Minuten standen beide Abwehrreihen sicher und agierten mit langen Bällen. Solch einen Ball von Anicic fand Glasner der direkt auf Hübner durchsteckte. Dieser ließ Kamber Koc mit einem harten Schuss ins kurze Eck keine Chance. Nach 30 Minuten kamen die Fernwälder immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten. Bastian Becker wehrte einen Schuss aus spitzem Winkel von Kahramann Damar bravourös ab. Im direkten Gegenzug hatten unsere 98er die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, doch Elia Sorianos Abschluss konnte gerade noch von der Linie gekratzt werden. Vier Minuten vor dem Wechsel bekam die Lilienabwehr nach einer Ecke den Ball nicht weg. Dieser fiel Stefan Dolzer vor die Füße und er drosch den Ball ins Netz.
Nach dem Wiederanpfiff drehten die Gastgeber auf und kamen zu mehreren 100%-igen Chancen. So fand eine Flanke in der 47. Minute den freistehenden Daniel Beck. Seinen starken Kopfball wehrte Bastian Becker mit einer Weltklasseparade ab. Nur vier Minuten später stand Becker wieder im Mittelpunkt des Geschehens, als er einen Dolzer-Schuss gerade noch über die Latte lenkte. In dieser Phase standen die Lilien tief und waren zu weit von den Gegenspielern entfernt. In der 60. Minute dann die erneute Führung für die 98er. Eine feine Flanke von Simon Schmidt köpfte Christian Wiesner am zweiten Pfosten ein. Nur drei Minuten danach der Ausgleich, durch einen unhaltbar abgefälschten Schuss aus dem Rückraum (Dominik König). In der Folge eine Reihe von Chancen auf beiden Seiten. Für Darmstadt scheiterte zweimal Anicic (69./72.). Auf Seiten der Gastgeber vergab Dominik König in der 74. und 75. Minute zwei Hochkaräter, welche Bastian Becker erneut klasse abwehrte. In der Schlussviertelstunde drängten die Lilien auf den Siegtreffer, doch es sprang nichts Zählbares mehr heraus und somit ging es in die Verlängerung.
Die erste Hälfte der Zugabe verlief recht ereignislos, bis auf einen Schuss von Krisztián Szollár, den Kamber Koc mit einer Glanzparade zur Ecke abwehrte. Nach 111 Minuten wurde Idris Akpunar von Schiedsrichter Velz wegen groben Foulspiels an Christian Wiesner mit der roten Karte vom Platz gestellt. Die letzten neun Minuten spielte nur noch Darmstadt und kam folgerichtig durch den kurz zuvor eingewechselten Faouzi Atmani zum frenetisch gefeierten Siegtreffer. Damit ziehen die Lilien ins Viertelfinale des Hessenpokals 2008 ein.
Unsere Lilien: Bastian Becker (C) – Christian Remmers, Christoph Stahl, Michael Bodnar, Christian Wiesner – Krisztián Szollár, Somin Schmidt – Elia Soriano (38. Pascal Pellowski), Michael Anicic (110. Faouzi Atmani), Rudolf Hübner (46. Sebastian Heß) – Sebastian Glasner
Unser Gegner: Kamber Koc -Manuel Rasiejewski, Stefan Dolzer, Jens Böhnke (C), Idris Akpunar – Ürkan Özen (60. Marc Schilhabl), Burim Gashi, Zaki Tammaoui (113. Matthias Geist), Antonio Castellino) – Daniel Beck, Kahramann Damar (60. Dominik König)
Schiedsrichter: Tobias Welz, Assistenten: Robert Vitye, Ingmar Schnurr
Tore: 0:1 Hübner (22.), 1:1 Dolzer (41.), 1:2 Wiesner (60.), 2:2 König (63.), 2:3 Atmani (116.)
Gelbe Karten: Oezen, Schilhabl, Gashi, Dolzer -Glasner, Wiesner, Szollár, Remmers
Rote Karte: Idris Akpunar (111.)
Stimmen zum Spiel:
Niko Semlitsch: ”Wir haben heute ein gutes, typisches Pokalspiel erlebt, mit einem ausgeglichenen Spielverlauf. Wir hatten das Glück noch vor der Pause das 1:1 zu machen. Im zweiten Abschnitt haben wir es nicht verstanden den Sack zu zumachen, wir hatten mehrere hochkarätige Chancen. Wenn man dann die Tore aber nicht macht, braucht man sich nicht wundern.“
Gerhard Kleppinger: ”Das war heute ein typisches Pokalspiel, wir wussten das es schwer werden würde. Wir haben uns in den zwei vorherigen Spielen gegen Fernwald schon schwer getan und heute erst recht. Die erste Halbzeit hatten wir ganz gut im Griff. Nach der Pause machten uns die verletzungsbedingten Wechsel (Anmerkung: Soriano (38. / Kreislaufprobleme) und Hübner (46. Nasenbeinbruch) zu schaffen. Besonders ärgerlich waren die Gegentreffer nach Standardsituationen. Am Ende ist das schönste heute Mittag, dass wir gewonnen haben und die nächste Runde erreicht haben. Letztendlich war es aber ein glücklicher Sieg.”

Zuschauer: 600

Thorsten Halm / Chris Lein

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Hol dir die Lilien nach Hause!
27.03.2024

Hol dir die Lilien nach Hause!

Freu dich dank der WOW-Geschenkkarten auf den Saisonendspurt des SV Darmstadt 98, die Samstagsspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Topspiele der Premier League sowie weitere Sport-, Serien- und Filmhighlights.

Ein Abend, der vereinen soll
08.03.2024

Ein Abend, der vereinen soll

Ein schon länger geplanter Fanabend, der aufgrund der Ereignisse des vergangenen Wochenendes plötzlich an Brisanz gewann. Und dann demonstrierte, welche Kraft der SV 98 entfalten kann, wenn trotz unterschiedlicher Positionen miteinander statt übereinander geredet wird. So könnte der Donnerstagabend in der Haupttribüne zusammengefasst werden, wo in der ENTEGA VIP-Lounge zum Thema „Stadionerlebnis“ der dritte Fanabend des Jahres veranstaltet wurde.

Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.

Maglica muss für ein Spiel aussetzen
18.09.2023

Maglica muss für ein Spiel aussetzen

Das DFB-Sportgericht hat nach dem Platzverweis gegen Matej Maglica im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (17.9.) eine Sperre von einer Partie ausgesprochen. Es weicht von der in solchen Fällen sonst üblichen Praxis ab, einen Spieler für zwei Pflichtspiele auszuschließen. Der SV 98 hat dem Urteil zugestimmt.