Widget
17.03.2023 / Business,Verein

Weitere Bereiche der neuen Haupttribüne gehen in Betrieb

Der SV Darmstadt 98 nimmt an diesem Wochenende weitere Bereiche der neuen Haupttribüne im Merck-Stadion am Böllenfalltor im Betrieb. Die ENTEGA VIP-Lounge, bestehend aus dem kompletten Business- und Logenbereich, wird erstmals beim Heimspiel am Samstagabend (18.3./20.30 Uhr) gegen den 1. FC Kaiserlautern genutzt. Zudem können auch erstmalig die neuen Plätze für die Rollstuhlfahrer bezogen werden. Am Freitag (17.3) wurde der Bereich einem kleinen Kreis aus politischen Vertretern und Hauptsponsoren des SV 98 vorgestellt.

Damit nähern sich die Umbauarbeiten, welche Ende 2018 mit dem Rückbau der Gegentribüne begonnen hatten, dem Abschluss. Im darauffolgenden Heimspiel gegen den SC Paderborn (9.4./13.30 Uhr) können der Sport- und Medienbereich im Untergeschoss in Betrieb gehen, bis zum Sommer folgen der Umzug von Stadionregie und Ordnungsdienstleitstelle sowie der Sicherheitsbehörden in das zweite Haupttribünen-Obergeschoss des dann 17.810 Plätze umfassenden Stadions. Finanziert wurden die Umbauarbeiten in Höhe von nach aktuellem Stand rund 50 Mio. Euro mit Zuschüssen von 21 Mio. Euro der Stadt Darmstadt sowie mit Fördermitteln in Höhe von 3,5 Mio. Euro des Landes Hessen. Mehr als die Hälfte der Kosten stemmte der SV 98 selbst.

Ein Ergebnis einer vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit

Rüdiger Fritsch

Rüdiger Fritsch (Präsident des SV 98): „Der heutige Tag ist ein Meilenstein für den SV 98. Mit dem dringend notwendigen Umbau des Merck-Stadions am Böllenfalltor haben wir in die Zukunft des SV 98 investiert und die Grundlage dafür geschaffen, dass der SV 98 eine Zukunft im Profifußball hat. Der erfolgreiche Stadionumbau ist auch das Ergebnis einer vertrauensvollen und konstruktiven Zusammenarbeit von Stadt, Land, Verein und auch vielen Fanvertretern. Nicht nur bei der Finanzierung konnten wir auf die Unterstützung der Politik bauen, auch der Umbauprozess selbst wurde maßgeblich unterstützt und begleitet von den städtischen Ämtern und den dort handelnden Personen. Wir bedanken uns bei den Zuschussgebern, der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Land Hessen noch mal herzlich für die Unterstützung, ohne die der Stadionumbau nicht möglich gewesen wäre. Herausgekommen ist ein Stadion mit über 50 Prozent an Stehplätzen, welches nicht nach dem Baukastenprinzip auf der grünen Wiese errichtet wurde, sondern am Traditionsstandort, wo der Geist des Bölle weiterweht. Zudem konnten auch aus Sicht der Nachhaltigkeit wichtige Punkte umgesetzt werden. Wir hatten keinen riesigen neuen Flächenverbrauch, wie dies an einem neuen Standort der Fall gewesen wäre. Das Stadion liegt stadtnah und ist gut an den ÖPNV angebunden. Zudem werden wir ab Sommer mit einer sehr großen Photovoltaik-Anlage auf den Dächern von Haupt- und Gegentribüne ökologisch im Stadion produzierten Strom nutzen können.“

Die Lilien bekommen ein top modernisiertes Stadion

Peter Beuth

Peter Beuth (Innen- und Sportminister des Landes Hessen): „Stellvertretend für die gesamte Hessische Landesregierung freue ich mich als Sportminister besonders darüber, dass die Umbauarbeiten des Stadions des SV Darmstadt 98 kurz vor dem Abschluss stehen. Als Landesregierung haben wir den Umbau gerne unterstützt, damit Darmstadt neben erstklassigem Fußball auch eine erstklassige Heimstätte hat. Die Lilien bekommen ein top modernisiertes Stadion, in dem die Tradition am Böllenfalltor auch künftig wirken kann. Den Lilien wünsche ich weiterhin alles Gute im ,alten-neuen‘ Stadion und einen erfolgreichen Saisonabschluss.“

Das Stadion hat nichts an seiner Fußballromantik eingebüßt

Jochen Partsch

Jochen Partsch (Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt): „Unser Fußballstadion am Böllenfalltor hat eine erfolgreiche Frischzellenkur erlebt. Ein Kulttempel des deutschen Fußballs ist nun fit für die Zukunft und hat gleichzeitig durch den Umbau nichts an seiner Fußballromantik eingebüßt. Es gibt eine unverwechselbare Kulisse an diesem Traditionsort, am neuen Merck-Stadion am Böllenfalltor. Das gemeinsame Ringen von Verein, Fans und Stadt für eine optimale Heimstätte unserer Lilien findet mit der heutigen Öffnung des Business- und Logenbereichs sowie der neuen Plätze für die Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer einen guten Abschluss. Es ist ein weiterer Meilenstein in diesem für den SV Darmstadt 98 und die Wissenschaftsstadt Darmstadt wichtigen Projekt erreicht. Mit dem neuen Stadion erhalten die Menschen inner- und außerhalb Darmstadts eine moderne Sportstätte, die sich hervorragend in die bestehende sportliche Infrastruktur unserer Stadt einfügt und die dem Sport in Darmstadt und in der Region eine sehr gute Zukunftsperspektive eröffnet. Wir haben uns in allen schwierigen Planungsphasen immer mit dem Verein abgestimmt, das Fortkommen begleitet und uns letztlich auch mit 21 Millionen Euro an diesem Großprojekt beteiligt. Wir wissen sehr genau um die identitäts- und gemeinschaftsstiftende Funktion dieses Stadions, ja dieses Ortes. Mit den städtischen Investitionen stellen wir weiterhin sicher, dass der SV Darmstadt 98 nicht nur in seiner Rolle als Arbeitgeber und Wirtschaftsfaktor ein zukunftsfähiges Fundament erhält, sondern auch als ein Verein, der Menschen zusammenführt und so zum sozialen Miteinander und Zusammenhalt in Darmstadt beiträgt. Aus all den genannten Gründen war es für die Wissenschaftsstadt Darmstadt selbstverständlich, den Umbau des Stadions finanziell zu unterstützen und planerisch zu begleiten. Dass wir eine sehr gute verkehrliche Anbindung haben und mit der Installation einer großen Photovoltaikanlage gleichzeitig die gemeinsamen klimapolitischen Anstrengungen flankieren, passt zu diesem Darmstädter Projekt. Und es ist ein Darmstädter Projekt, unser Standort, unser Verein, unsere Fans, unsere lokalen und regionalen Sponsoren, ein Projekt mit notwendigen Veränderungen im Prozess, kein Schickimicki, stattdessen pragmatisch und vernünftig mit einem guten Ausgang.“

Zahlen und Daten zum umgebauten Stadion

  • Gesamtkapazität: 17.810 Plätze (8678 Sitzplätze, 9132 Stehplätze)

Haupttribünen-Kapazität

  • Plätze gesamt: 2982
  • Public-Plätze: 1532
  • Business-Plätze: 1030
  • Plätze Logen: 264
  • Rollstuhlplätze mit Begleitpersonen: 106
  • Presseplätze: 50

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Stellungnahme zur Beendigung des Partnerprozesses der DFL
22.02.2024

Stellungnahme zur Beendigung des Partnerprozesses der DFL

Wir begrüßen die Entscheidung der DFL als Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen. Wenngleich der SV 98 wie quasi auch alle anderen Profivereine die Notwendigkeit für Investitionen in die mediale Vermarktung sieht, so ist doch festzuhalten, dass es bundesweit nicht gelungen ist, diese positiven Argumente der geplanten strategischen Partnerschaft in alle Zielgruppen des Fußballs hinein zu transportieren und konkrete Antworten auf die Sorgen der Fans zu finden.

Thomas Spengler: Er lebt und atmet den Verein
22.02.2024

Thomas Spengler: Er lebt und atmet den Verein

„Das ist halt Darmstadt 98. Das ist einfach nur geil!“ Hört man Prof. Dr. Thomas Spengler über den SV Darmstadt 98 sprechen, so wird einem eine Zeitreise in die traditionsreiche und vielfältige Vereinsvergangenheit zuteil. Mit leuchtenden Augen erzählt Spengler in unserer Video-Reihe „Lilien-Köpfe“ von einem in Stuttgart stehengebliebenen Wagon mit Spielern nach der 0:10-Niederlage in München 1964, vom 7:0-Erfolg der Lilien gegen Nürnberg 1973.

„Wir sind stabiler geworden“ | Aufstieg der Basketballer?
21.02.2024

„Wir sind stabiler geworden“ | Aufstieg der Basketballer?

Emir Karic sprach in einer Medienrunde am Mittwoch (21.2.) über die sportliche Entwicklung der Mannschaft und die aktuelle Situation. Die Zwote startet wieder in den Spielbetrieb. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wer diese Woche sein Karriereende bekannt gegeben hat und welches Team den Aufstieg perfekt machen kann.

DFL-Partnerschaft: SV 98 setzt sich für erneute Abstimmung ein
18.02.2024

DFL-Partnerschaft: SV 98 setzt sich für erneute Abstimmung ein

Auf Grund der aktuellen Entwicklung befürwortet die Vereinsführung des SV Darmstadt 98 eine offene Neuabstimmung unter allen 36 Klubs der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vor dem geplanten Abschluss einer strategischen Partnerschaft. Dieser gesamte Prozess muss auf einem stabilen Fundament stehen und das Ergebnis eines transparenten sowie rechtlich einwandfreien Abstimmungsprozesses sein. Insbesondere darf dieses wichtige Thema nicht unter dem Vorwurf eines möglichen Verstoßes gegen die 50+1-Regel stehen.

Krombacher BöllenfallTORprämie
18.02.2024

Krombacher BöllenfallTORprämie

Für jedes geschossene Lilien-Heimtor werden die Fans des SV Darmstadt 98 auch in der Saison 2023/24 gleich doppelt belohnt. Denn neben der Freude und Begeisterung erhalten die Anhänger der Lilien auch noch 98 Liter Krombacher Pils pro Heimtreffer der Darmstädter im Merck-Stadion am Böllenfalltor.

SV 98 fordert Diskussionen über Reformation des DFB-Strafenkatalogs
14.02.2024

SV 98 fordert Diskussionen über Reformation des DFB-Strafenkatalogs

Der SV 98 hat gegen ein Urteil des DFB-Sportgerichts aufgrund des Einsatzes von pyrotechnischem Material im Gästeblock über 43.000 Euro (Auswärtsspiel in Stuttgart am 22.9.23) aus grundsätzlichen Erwägungen Einspruch eingelegt.

„Wir glauben daran“ | Letzter Härtetest für die Zwote
14.02.2024

„Wir glauben daran“ | Letzter Härtetest für die Zwote

Rückkehrer Marvin Mehlem spricht in einer Medienrunde am Mittwoch (14.2.) über seine überstandene Verletzung und die sportliche Situation des SV Darmstadt 98. Und die Zwote testet ein letztes Mal vor dem Rückrundenauftakt. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wer diese Woche Geburtstag hat und was es mit dem VBL Club Wildcard Turnier auf sich hat.

„Über Geschlossenheit kommen“ | Basketballer im Höhenflug
07.02.2024

„Über Geschlossenheit kommen“ | Basketballer im Höhenflug

Neuzugang Sebastian Polter berichtet von seiner Ankunft in Darmstadt und blickt auf die aktuelle Situation der Lilien: In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, welches Darmstädter Team gerade für Furore sorgt und wer diese Woche Geburtstag hat.

Gegen Vergessen: Stolperschwellen-Verlegung auf Dr.-Karl-Hess-Platz
05.02.2024

Gegen Vergessen: Stolperschwellen-Verlegung auf Dr.-Karl-Hess-Platz

Auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion hat der SV Darmstadt 98 am Montag (5.2.) zusammen mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft vor zahlreichen Anwesenden eine Stolperschwelle verlegt – in Gedenken an die jüdischen Sportlerinnen und Sportler aus Darmstadt und der Region, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.

„In unserem Kessel ist alles möglich“ | Mit Dampf in die Trainingswoche
31.01.2024

„In unserem Kessel ist alles möglich“ | Mit Dampf in die Trainingswoche

Neuzugang Gerrit Holtmann blickt auf das herausfordernde Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (3.2./15.30 Uhr). Zudem berichten wir über einen kämpferischen Start in die neue Trainingswoche. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wo in Gedenken an die Befreiung von Auschwitz eine Stolperschwelle verlegt wird und wer diese Woche Geburtstag hat.

Stolperschwellen-Verlegung in Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus
26.01.2024

Stolperschwellen-Verlegung in Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar jährt sich der Tag, an dem im Jahr 1945 die Überlebenden des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz befreit wurden. Rund um diesen Tag gedenkt der deutsche Fußball unter dem Motto „Nie wieder“ der Opfer des Nationalsozialismus und ihrer Familien. Um das Gedenken hochzuhalten an alle jüdischen und anderen Sportlerinnen und Sportler aus Darmstadt und Umgebung, die Opfer des Nationalsozialismus wurden, lässt der SV 98 am 5. Februar zusammen mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft eine Stolperschwelle verlegen.

98. Spiel für Skarke? | Mehlem im Mannschaftstraining
24.01.2024

98. Spiel für Skarke? | Mehlem im Mannschaftstraining

Mit dem guten Gefühl aus dem Derby und einer Doppeleinheit sind die Lilien am Mittwoch in die Vorbereitung auf das anstehende Union-Auswärtsspiel (28.01./15.30 Uhr) gestartet. Mit dabei auch Marvin Mehlem, der nach auskuriertem Wadenbeinbruch zurück im Mannschaftstraining ist. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest ihr außerdem, vor welchem Jubiläum Tim Skarke steht, welcher Abwehrmann Geburtstag feiert und wie Ihr trotz des Bahnstreiks nach Berlin kommt.