Widget
10.01.2024 / Profis

18.30 Uhr am Bölle! | „Wir freuen uns drauf!“

TV-Einzelspiel, Anpfiff 18.30 Uhr. Für die Borussia aus Dortmund Alltag. Für die Lilien hingegen ein absolutes Highlight. Erst zum zweiten Mal in ihrer Bundesliga-Historie tritt der SV 98 zu dieser Uhrzeit an einem Samstagabend an. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ erfahrt ihr wie Christoph Klarer die Situation vor dem BVB-Spiel einschätzt, wie das Samstagabendspiel mit Lilien-Beteiligung im Jahr 2015 endete und welche Lilien in dieser Woche ihren Geburtstag feiern.

Fotos: Bundesliga via getty

Es ist ein Kracher direkt zu Beginn. Wir freuen uns drauf und wollen das Bestmögliche rausholen.

Abwehrspieler Christoph Klarer vor dem Pflichtspielauftakt gegen Borussia Dortmund

+++ "Ein Kracher zum Start - Wir freuen uns drauf!" +++

Das Trainingslager in Spanien ist vorbei. Zurück im frostigen Deutschland starteten die Lilien am Dienstag in die Vorbereitung auf das Duell gegen Borussia Dortmund. „Fußball ist ein Freiluftsport und macht im Sommer und Winter Spaß, auch wenn es aktuell wirklich sehr kalt ist“, gab Christoph Klarer am Mittwoch (10.01) nach dem Training schmunzelt in einer Medienrunde zu. Noch im Trainingslager lag der Fokus voll in der Analyse und Aufbereitung der Schwächen aus der Hinrunde. „Wir sind uns bewusst, dass wir einige Sachen besser machen müssen, dem sind wir im Trainingslager auch nachgegangen. Wir müssen einen guten Mix finden. Stehen wir zu defensiv, tun wir uns schwer. Laufen wir den Gegner hoch an, fangen wir zu viele Gegentore. Das wollen wir besser machen, sprich die Anzahl der Gegentore reduzieren und mehr Chancen kreieren“, erklärte Klarer den Journalisten.

Vor dem Dortmund-Spiel gilt für den Abwehrspieler wie auch sonst die Devise: „Wir wollen selbstbewusst in das Spiel gehen. Wir haben gesehen, dass wir in keinem Spiel chancenlos waren. Wir sind gegen jeden Gegner hoch motiviert.“ Aber natürlich sei es etwas Besonderes, wenn man sich mit den Top-Teams aus Europa messen dürfe. „Es ist ein Kracher direkt zu Beginn. Man braucht nicht darüber reden, was Borussia Dortmund für ein Verein ist und welche Spieler da auf dem Platz stehen. Wir freuen uns drauf und wollen das Bestmögliche rausholen“, so Klarer zum Abschluss der Medienrunde im Hinblick auf das Bundesliga-Topspiel.

+++ 18.30 Uhr am Böllenfalltor! +++

Ist es das Highlight der Hinrunde? Zumindest findet am Samstagabend (13.01/18.30 Uhr) im Merck Stadion am Böllenfalltor nominell das Topspiel des 17. Bundesliga-Spieltags statt. Damit trägt der SV Darmstadt erstmals seit dem Duell gegen den HSV im Jahr 2015 wieder ein Samstagabendspiel aus. 

Damals dirigierten Darmstadts Coach Dirk Schuster und HSV-Trainer Bruno Labbadia ihre beiden Mannschaften auf dem Platz. Das zwischenzeitlich 0:1 für den HSV durch Lasogga war jedoch nicht von Dauer. Der damalige Bundesliga-Dino verschlief die ersten Minuten der zweiten Hälfte und leistete sich einen entscheidenden Fehler in der Defensive. Jerome Gondorf fand mit einer präzisen Flanke von links den im Zentrum komplett freistehenden Marcel Heller. Der Angreifer nickte eiskalt zum 1:1 ein.  

+++ Jahresauftakt für eLilien +++

Die Virtuelle Bundesliga startet in das Jahr 2024 und die eLilien des SV 98 messen sich am Mittwoch (10.01) mit der SV Elversberg. Gespielt wird im Rahmen eines Offline-Spieltags in Köln. Für die Reisegruppe ging es bereits um 10.30 Uhr mit der Abfahrt am Böllenfalltor los. Nach der Ankunft in Köln steht ein von der VBL organisiertes Vortragsprogramm auf dem Zettel, ehe ab 17.30 Uhr die ersten Spiele starten.

Anpfiff zur Partie gegen Elversberg ist für unsere eLilien um 19 Uhr. Wer mitfiebern möchte, kann den Stream der VBL einschalten, auf den SV 98-Kanälen wird es aufgrund diesmal keine Übertragung geben. Den entsprechenden Link findet ihr hier.

+++ Große Lilien-Geburtstagsparty +++

In dieser zweiten Kalenderwoche des Jahres werden am Böllenfalltor gleich mehrere Geburtstage gefeiert. Kommenden Freitag (12.01) haben Lilien-Mittelfeldspieler Fabian Schnellhardt (30) und Abwehr-Routinier Christoph Zimmermann (31) Geburtstag, genauso wie Michael Stegmayer (39), Darmstadts Leiter in der Organisation Lizenzspielerabteilung. Beim Spieltag gegen den BVB Samstagabend (13.01/18.30 Uhr) feiert zudem Marcel Schuhen seinen 31 Ehrentag. Wer weiß, vielleicht wird sein Geburtstag ja ein Glückstag für den SVD…

Das letzte Geburtstagskind der Woche ist Bartol Franjic (24) am Sonntag (14.01).

Also: Happy Birthday und alles Gute für das neue Lebensjahr, liebe Lilien!

+++ Geburtstag eines alten Bekannten +++

Die Geburtstagsliste wird durch Eckhard Krautzun um einen Namen erweitert. Genauso wie Marcel Schuhen feiert der ehemalige Trainer des SV Darmstadt am Samstag (13.01) seinen Geburtstag. Insgesamt agierte Krautzun dreimal als Lilien-Cheftrainer, wenn auch nur für eine kurze Dauer (1986–1987, 1989 und 1999–2000).

An der Stelle gratulieren wir herzlichst zum 83. Geburtstag und wünschen alles Gute!

+++ In Gedenken an Dr. Karl-Hess +++

Der deutsch-jüdische Darmstädter Dr. Karl Hess amtierte in der Zeit der Weimarer Republik seit 1924 als stellvertretender Vorsitzender und von 1928 bis 1933 als Vorsitzender des SV Darmstadt 1898. Durch die Verfolgung und Vertreibung der Nazis musste Hess 1933 aus Darmstadt fliehen.

Hess war ein begeisterter Fußballfreund, der die Entwicklung des SV Darmstadt 98 maßgeblich geprägt hat. Sein Todestag jährt sich am 13. Januar zum 49-Mal.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Traurige Nachricht: Lange Ausfallzeit für Fabian Holland
15.04.2024

Traurige Nachricht: Lange Ausfallzeit für Fabian Holland

Die Befürchtungen haben sich bestätigt: Fabian Holland hat im Heimspiel gegen den SC Freiburg (14.4.) einen Kreuzband- und Innenbandriss erlitten. Der 33-Jährige hatte sich die Verletzung bei einem Zweikampf in der zweiten Halbzeit zugezogen. Der Mannschaftskapitän der Lilien wird damit monatelang ausfallen und auch große Teile der anstehenden Spielzeit verpassen. Über das weitere Vorgehen und den Zeitpunkt der Operation wird in den kommenden Tagen entschieden.

Ein Spiegelbild der Saison
15.04.2024

Ein Spiegelbild der Saison

Gemacht und getan. Alles versucht und alles probiert. Und am Ende doch mit leeren Händen dagestanden. Es ist ein Einstieg in unseren Nachbericht, wie wir ihn in der Bundesliga-Saison 2023/24 gleich für so zahlreiche Partien hätten wählen können. In der Hinrunde zum Beispiel nach den Spielen gegen Frankfurt, Leipzig, Bochum, Köln, Heidenheim und Wolfsburg, in der Rückrunde dann nach Union oder Stuttgart: Duelle, in denen die Lilien nah dran waren an Zählbarem. Doch nach Abpfiff – aufgrund der Qualität des Gegners und auch dem eigenen Unvermögen – mit leeren Händen dastanden. Die Partie gegen den SC Freiburg reiht sich dabei nahtlos genau in diese Aufzählung ein. Ein Spiegelbild der Saison.

„Die Niederlage tut weh“
14.04.2024

„Die Niederlage tut weh“

Keine Punkte im Heimspiel gegen den SC Freiburg – 0:1, so das Endergebnis. Der SV Darmstadt 98 probierte während der 90 Minuten gegen die Mannschaft aus dem Breisgau viel, doch fehlte es den Südhessen vor allem in der Offensive an der nötigen Durchschlagskraft. Wie bewerten die beiden Cheftrainer das Spielgeschehen? Was sagen die Darmstädter Protagonisten? Wir haben alle Stimmen zur Partie für Euch zusammengestellt.

Freiburg setzt sich durch
14.04.2024

Freiburg setzt sich durch

Viel probiert, dennoch steht am Ende die nächste Niederlage zu Buche: Mit 0:1 (0:1) ziehen die Lilien gegen den SC Freiburg den Kürzeren.

Riedel in der Startelf
14.04.2024

Riedel in der Startelf

Torsten Lieberknecht verändert seine Anfangsformation im Vergleich zur Auswärtsniederlage in Mainz auf insgesamt sechs Positionen. Clemens Riedel steht erstmals nach seinem Knöchelbruch wieder in der Startelf, zudem beginnen auch Maglica, Gjasula, Karic, Kempe und Seydel gegen den SC Freiburg. Alexander Brunst fehlt mit muskulären Problemen im Kader.

Matchday kompakt: Alle Infos zum Freiburg-Spiel
14.04.2024

Matchday kompakt: Alle Infos zum Freiburg-Spiel

Nach über vier Wochen kehren die Lilien zurück ans Merck-Stadion am Böllenfalltor. Nachdem das Team von Torsten Lieberknecht zuletzt zweimal auswärts gefordert war, kommt nun der Europa-League-Teilnehmer vom SC Freiburg nach Südhessen. Am Sonntag (14.4./15.30 Uhr) will der SVD endlich wieder einen Sieg feiern. Für die Breisgauer geht es dagegen darum, Anschluss an die Europapokalplätze zu halten. Bevor aber am Bölle der Ball rollt, versorgen wir Euch mit sämtlichen Informationen zum Duell zwischen den Lilien und dem SCF.

„Wollen zeigen, dass wir uns komplett verausgaben“
12.04.2024

„Wollen zeigen, dass wir uns komplett verausgaben“

Über die aktuelle Woche, das kommende Duell mit dem SC Freiburg (14.4./15.30 Uhr) sowie die Niederlage in Mainz: Zu diesen und weiteren Themen stand Torsten Lieberknecht auf der Pressekonferenz am Freitag (12.4.) Rede und Antwort. Wir haben die wichtigsten Aussagen des Darmstädter Cheftrainers für Euch zusammengestellt.

Zahlen & Fakten: Die Top Facts zum Freiburg-Spiel
10.04.2024

Zahlen & Fakten: Die Top Facts zum Freiburg-Spiel

Für die Lilien steht am Sonntag (14.4./15.30 Uhr) das Heimspiel gegen den SC Freiburg an. Mit dem Sportclub kommt ein Gegner ins Merck-Stadion am Böllenfalltor, der sich noch im Kampf um die europäischen Plätze befindet. Bevor die Darmstädter gegen Freiburg gefordert sind, findet Ihr hier alle wichtigen Fakten zur Partie. Was gibt Hoffnung für einen Sieg? Was sind die Stärken des Sportclubs? Ihr erfahrt es in unseren Top Facts zum Spiel.

Der SC Freiburg im Gegnercheck
10.04.2024

Der SC Freiburg im Gegnercheck

Sie läuft bereits, die Abschiedstournee des Freiburger Cheftrainers. Christian Streich, das Freiburger Urgestein. Seit 1995 arbeitet der heute 58-Jährige als Trainer beim Sportclub, doch nach dieser Saison soll Schluss sein. Dementsprechend sechs Ligaspiele hat er noch vor der Brust, am kommenden Sonntag (14.4./15.30 Uhr) gastiert Streich daher auch letztmals als Freiburger Chefcoach im Merck-Stadion am Böllenfalltor. Genau dort, wo er vor fast 19 Jahren schon einmal zu Gast war: Am 30. April 2005 lernte Streich das Bölle erstmals vom Spielfeldrand aus näher kennen, verlor damals aber mit der A-Jugend seiner Badener gegen die U19 des SV 98 mit 0:2.

Fernie wird Sportdirektor beim SV 98
08.04.2024

Fernie wird Sportdirektor beim SV 98

Paul Fernie wird zukünftig den Posten des Sportdirektors beim SV Darmstadt 98 bekleiden. Der 36-Jährige war zuletzt als Sportlicher Leiter für den Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden tätig. Den genauen Zeitpunkt des Arbeitsbeginns wird der SV 98 in den nächsten Tagen bekanntgeben, ebenso wie einen Termin zur offiziellen Vorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz.

„Ein extrem bitterer Tag“
06.04.2024

„Ein extrem bitterer Tag“

Extrem enttäuschend. So lässt sich der bittere Nachmittag nach dem deutlichen 0:4 des SV Darmstadt 98 beim 1. FSV Mainz 05 zusammenfassen. Wir haben alle Stimmen zum Spiel für Euch zusammengetragen.

Klare Niederlage in Mainz
06.04.2024

Klare Niederlage in Mainz

Der SV Darmstadt 98 verliert am 28. Bundesliga-Spieltag mit 0:4 (0:1) beim 1. FSV Mainz 05.