Widget
09.06.2008 / Allgemein

Lilien mit Kantersieg

Der SV Darmstadt 98 ist endgültig wieder zurück in der Erfolgsspur. Das Team von Trainer Gerhard Kleppinger zeigte nur drei Tage nach dem Heimspielerfolg gegen Eintracht Wetzlar beim 5:1 Sieg gegen den Mitaufstiegsfavoriten Borussia Fulda erneut eine starke Mannschaftsleistung und untermauerte seinen Anspruch auf die Führungsrolle in der Oberliga Hessen. Rudi Hübner, Simon Schmidt, Christoph Stahl und Sebastian Glasner hießen die Torschützen für den SV98. Für den Treffer für die Hausherren sorgte Rene Ochs.

Bereits in der ersten Minute der erste Angriff der Gastgeber, Bunzenthal frei durch, doch anstatt selbst den Abschluss zu suchen, legte er nochmal quer und Rasch konnte die brenzlige Situation klären. Die nächste Möglichkeit in der vierten Minute. Einen Eckstoß der Gastgeber köpfte Djappa knapp am Gehäuse von Jörg Staniczek vorbei. Eine Flanke von Sebastian Glasner konnte völlig freistehend Rudi Hübner zwei Minuten danach aus sieben Metern mit dem rechten Fuss verwerten und die Führung für die Lilien erzielen. In der Folgezeit hatten die Lilien die Partie, die etwas verflachte, sehr gut im Griff. Nach gut einer Viertelstunde ein weiterer Aufreger: Nach einem schnell ausgeführten Freistoß tauchte Tobias Lamp frei vor Staniczek auf. Doch er traf den Ball nicht richtig und so konnte die brenzlige Situation geklärt werden. Zwei Minuten später war es dann doch soweit: Rene Ochs wurde glänzend freigespielt und hatte keine Probleme Jörg Staniczek mit einem plazierten Flachschuss zu überwinden. Nach der kurzen Fuldaer Drangphase kamen die Lilien durch einen schön herausgespielten Konter zum 1:2. Eine Flanke von Simon Schmidt konnten die Gastgeber nicht herausbefördern und im dritten Versuch war es dann einmal mehr der Top-Torjäger der Oberliga Hessen, Sebastian Glasner, der mit seinem elften Saisontreffer die Führung erzielte (19). Eine butterweiche Flanke von Bunzenthal köpfte Naciri im Gegenzug am Tor vorbei. Nun waren es die Gastgeber, die sich sichtlich beeindruckt zeigten. In der Folgezeit kaum Zählbares auf Seiten der Hausherren. Es waren die Lilien in Form von Michael Anicic, der mit einem schönen Linksschuss das Tor von Martin Wagner knapp verfehlte (29.). Bis zur Pause passierte nicht mehr viel und somit kann man für eine verdiente Führung unserer Lilien sprechen.

Nach dem Seitenwechsel konnte man die Bemühungen der Hausherren den Ausgleich zu erzielen spüren. Ein Freistoß von Christopher Krause verfehlte das Darmstädter Tor nur knapp (49.). Nach dieser Szene spielte nur noch der SV 98 und drängte Fulda in die eigene Hälfte. Chancen von Sebastian Glasner (53.) und Michael Anicic (64.) blieben leider ungenutzt. In der 67. Minute entschied Rudi Hübner mit seinem zweiten Tor an diesem Tag die Partie. Nach einem feinen Pass des zuvor eingewechselten Pascal Pellowski stürmte Hübner frei auf Martin Schmidt zu und ließ ihm keine Abwehrchance. Michael Bodnar hatte nach der gelb-roten Karte für Kai Möller zwei gute Chancen, doch beide Male traf er nur das Außennetz (75./84.). Die letzten drei Minuten sollten nochmal die knapp 450 mitgereisten Lilienfans für ihre tolle Unterstützung belohnen. Fabio Eidelwein legte in der 87.Minute im Strafraum quer und Simon Schmidt erzielte sicher das 1:4. Mit dem Schlusspfiff erhöhte Christoph Stahl nach einer Anicic-Ecke auf den 1:5 Endstand. Mit diesem, auch in dieser Höhe hochverdienten Sieg, übernehmen die Lilien vorerst die Tabellenführung der Oberliga Hessen.

Unsere Lilien: Jörg Staniczek – Christian Wiesner (C), Christoph Stahl, Daniel Rasch, Michael Bodnar – Krisztián Szollár (62. Pascal Pellowski), Nikola Jovanovic, Rudolf Hübner, Michael Anicic, Simon Schmidt (88. Sebastian Heß) – Sebastian Glasner (78. Fabio Eidelwein)

Unser Gegner: Martin Schmidt -Adam Benn, Norbert Kovacs, Kai Möller, Tobias Lamp -Christopher Krause, Rene Ochs, Samir Naciri, Benjamin Bunzenthal -Mikhail Kabasa, Olivier DjappaSchiedsrichter: Tobias Stieler (Obertshausen), Assistenten: Jörn Blankenburg (Dreieich), Florian Jäger (Rodgau)
Tore: 0:1 Hübner (7.), 1:1 Ochs (17.), 1:2 Glasner (19.), 1:3 Hübner (67.), 1:4 Schmidt (87.), 1:5 Stahl (90.+1)
Gelbe Karten: Möller, Kabasa -Szollár, Rasch
Gelb-Rote Karten: Möller
Stimmen zum Spiel:
Trainer Henry Lesser:
”Es ist einer der schwärzesten Tage meiner Trainerlaufbahn. Wir haben nie das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. In der ersten Hälfte ging es noch, in der zweiten sind wir dann völlig auseinandergebrochen. Wir müssen jetzt schauen, das wir die Kurve kriegen. Da müssen wir die Ärmel hochkrempeln, und Gas geben. Solche Tage gibt es, das kann passieren.
”Gerhard Kleppinger: ”Ich bin mit der ersten Hälfte nicht ganz zufrieden. Da waren wir nicht achtsam genug. Erst in der zweiten Hälfte hatten wir mehr Ruhe. Mit der Chancenverwertung bin ich sehr zufrieden. Letztlich haben wir das Spiel gegen zehn Mann sehr relaxt runtergespielt.”Zuschauer: ca. 1.800 davon 450 Lilienfans

Frank Leber / Chris Lein

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.

Maglica muss für ein Spiel aussetzen
18.09.2023

Maglica muss für ein Spiel aussetzen

Das DFB-Sportgericht hat nach dem Platzverweis gegen Matej Maglica im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (17.9.) eine Sperre von einer Partie ausgesprochen. Es weicht von der in solchen Fällen sonst üblichen Praxis ab, einen Spieler für zwei Pflichtspiele auszuschließen. Der SV 98 hat dem Urteil zugestimmt.

Ein halbes Lilien-Jahrhundert: Helmut „Bubu“ Koch
10.09.2023

Ein halbes Lilien-Jahrhundert: Helmut „Bubu“ Koch

Wer sich mit Helmut „Bubu“ Koch unterhält, der spricht mit einem Mann, der den Weg der Lilien seit mehr als 50 Jahren begleitet und auf besondere Weise geprägt hat. Als Spieler, Mannschaftsbetreuer und Teil der Traditionsmannschaft. „Mit kleinen Mitteln groß geworden“, sagt Koch heute im Rückblick auf die bewegten Zeiten.

Gemeinsam mit Merck: Lilien machen sich gegen Blasenkrebs stark
24.08.2023

Gemeinsam mit Merck: Lilien machen sich gegen Blasenkrebs stark

Zusammen mit Merck will der SV Darmstadt 98 mit der Initiative „Rot-heißt-reden“ auf das Thema Blasenkrebs aufmerksam machen und über mögliche Symptome, Diagnose und Therapien aufklären. Denn: Je früher die Erkrankung erkannt wird, umso besser kann sie auch behandelt werden.