Widget
25.06.2009 / Allgemein

U19-Junioren setzen der Saison die Krone auf

Eine sehr gelungene Saison der Jugendlilien ist zu Ende. Nun ist es an der Zeit, noch einmal auf die Saison 08/09 zurückzublicken.

Das absolute Highlight dieses Jahr waren die U19-Junioren von Zivojin Juskic und Andreas Zdarsky. Am Ende einer überragenden Saison steht der verdiente Aufstieg in die U19-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest. Frühzeitig sicherten sie sich die Meisterschaft in der Hessenliga und setzten sich in den beiden Aufstiegsspielen zur Bundesliga verdient gegen den Südwestmeister 1. FC Saarbrücken durch. Im Hinspiel im Saarbrücker FC-Sportfeld legte man mit dem 1:1 eine gute Basis, um im Rückspiel am 20. Juni den Aufstieg perfekt zu machen. In einem spannenden Spiel mit vielen Chancen für die Lilien erlöste Hassan Amin in der 74. Minute die Mannschaft und die große Zuschauerkulisse im Stadion am Böllenfalltor und schoss den Lilien-Nachwuchs mit dem 2:1-Siegtreffer in die Bundesliga. Dass mit Hassan Amin der dienstälteste Spieler der Mannschaft, der seit der U10 für die Lilien spielt, das Tor erzielte, steht sinnbildlich für die ganze U19. Fast alle Spieler der Aufstiegsmannschaft haben mehrere Jahre der Ausbildung in der Nachwuchsabteilung der Lilien durchlaufen. Mit Blerton Muca, Ali Kandemir und Muharrem Reka haben zudem drei Talente unserer U19 den direkten Sprung in den Kader der 1. Mannschaft in der kommenden Saison geschafft, sodass das Gesamtkonzept, unsere talentierten Nachwuchsspieler an die Regionalligamannschaft heranzuführen, auch hier voll aufgegangen ist. Die weiteren Spieler, die altersbedingt die U19 verlassen müssen, werden nächstes Jahr für die U23 auflaufen. Auch hier sind einige Talente, die über diesen Weg ins Regionalligateam stoßen können. In der Aufstiegsmannschaft stehen zudem einige Spieler, die auch in der kommenden Saison für die U19 spielberechtigt sind. In das nächstjährige Bundesligateam rücken außerdem Spieler aus unserer eigenen U17 auf und auch die Neuzugänge stehen bereits fest.
In der Bundesliga starten 14 Mannschaften, darunter elf Nachwuchsteams aus den Bundesligen und eines aus der 3. Liga. Der Liliennachwuchs ist einer von zwei Vertretern, deren 1. Mannschaft in der Regionalliga spielt.
Die Bundesliga Süd/Südwest 2009/10 setzt sich aus folgenden Nachwuchsmannschaften zusammen:

  • FC Bayern München
  • VfB Stuttgart
  • 1. FC Nürnberg
  • SC Freiburg
  • TSV 1860 München
  • 1. FC Kaiserslautern
  • Eintracht Frankfurt
  • SpVgg Greuther Fürth
  • Karlsruher SC
  • FSV Mainz 05
  • TSG Hoffenheim
  • Jahn Regensburg
  • SV Waldhof Mannheim
  • SV Darmstadt 98

Die U17-Junioren hätten es der U19 gleichtun können. Hier herrschte bis zum letz-ten Spieltag Hochspannung in der Hessenliga. Gleich drei Teams hatten noch die Chance auf die Meisterschaft und die Teilnahme an den Aufstiegsspielen zur U17-Bundesliga. Die Lilien gewannen zwar am Riederwald bei Eintracht Frankfurt II mit 4:1, die Konkurrenz vom FSV Frankfurt und Wehen Wiesbaden gewannen ihre Spiele aber ebenso. Die U17 belegte damit im Abschlussklassement Platz 3 mit drei Punkten Rückstand auf Meister SV Wehen Wiesbaden, der aber im Aufstiegsspiel am FK Pirmasens scheiterte. Der Liliennachwuchs stellte die beste Abwehr der Liga und musste die wenigsten Niederlagen aller Teams hinnehmen. Das ein oder andere 0:0 zu viel gegen Teams aus der unteren Tabellenregion verhinderte letztendlich den ganz großen Coup.
Die U16-Junioren beendeten die Gruppenliga als Meister. Der jüngere B-Junioren-Jahrgang des SV 98 wäre somit bei einem Bundesligaaufstieg der U17 berechtigt gewesen, die Aufstiegsspiele zur Hessenliga zu bestreiten.
Die U15-Junioren von Trainer Daniel Nister und Flávio Sanguinheira Diogo hatten Ihr Highlight bereits in der Mitte der Saison als sie die Deutsche Futsal-Meisterschaft durch ein 2:1 im Finale gegen den Wuppertaler SV nach Darmstadt holen konnten. Zu diesem Zeitpunkt führten sie die Hessenliga ebenfalls an. Doch eine zu inkonstan-te Rückrunde kostete Platz eins, sodass man die Saison als Vizemeister hinter Ein-tracht Frankfurt und vor Kickers Offenbach abschloss. Dieser zweite Platz würde in der kommenden Saison zu dem Qualifikationsspiel für die ab 2010/11 neu eingeführte Regionalliga Süd berechtigen.
Für die U14-Junioren war diese Saison ein „Warm-up“ für ihre kommende im U15-Bereich, in der es um die Qualifikation der ab 2010/11 neu eingeführten Regionalliga Süd gehen wird. Überzeugende Leistungen in der Gruppenliga wechselten mit weni-ger überzeugenden, sodass letztendlich etwas mehr hätte möglich sein können.
Bei den U13-Junioren hat sich die konzeptionelle Änderung, dass sie bereits eine Altersstufe höher in der C-Jugend gegen größtenteils zwei Jahre ältere Gegner antreten, vor dieser Saison als richtig erwiesen. Ohne Punktverlust schafften sie den Aufstieg in die Kreisliga. Dabei wurde die Mannschaft aber sicherlich mehr gefordert als dies im D-Juniorenbereich der Fall gewesen wäre, zogen die Trainer Sven-Christian Lindemann und Tobias Geissler als Fazit.
Der jüngere D-Junioren-Jahrgang, die U12, hatte somit die Möglichkeit, sich gegen die besten Teams der Region Darmstadt in der Gruppenliga zu behaupten. Sie erreichten in Ihrer Gruppe einen beachtlichen zweiten Platz. Das Finale zwischen beiden Gruppenliga-Gruppen um Platz 3 in der Region gewannen unsere „97er“, sodass sie Ihre Saison erfolgreich beendeten.
Im Zuge dieser Umstrukturierung spielte der ältere E-Junioren-Jahrgang, die U11, bereits ebenfalls eine Altersstufe höher, bei den D-Junioren. Auch dies hat sich deut-lich bezahlt gemacht, da die Jungs durch den altersbedingten Unterschied nun in jedem Spiel an ihre Leistungsgrenze gehen mussten und so besser gefördert werden konnten, als gegen Ihre Altersgenossen in der E-Junioren-Kreisliga, wo es wohl aus-schließlich um die Höhe des Ergebnisses gegangen wäre. Auch die U11 konnte am Saisonende die Meisterschaft feiern.
Die U10-Junioren trat in der U11-Kreisliga an. Das zweitjüngste Nachwuchsteam der Lilien von Trainer Frank Schmidt und Co-Trainer Lars Krebs zeigte sehr ansprechenden Offensivfußball und spielte auch lange Zeit um die Kreismeisterschaft mit. Am Ende belegte die U10 den dritten Platz.
Unsere jüngste Altersklasse, die U9-Junioren, spielten in der Freundschaftsrunde. Hier stehen Ergebnisse ohnehin nicht im Vordergrund, eine Tabelle wird nicht geführt. Trotzdem lohnte es sich, die jüngsten Ballzauberer unserer Nachwuchsabtei-lung, trainiert von Ex-Lilienspieler Jens Krinke, zu beobachten. Mit großem Spielwitz jagten auch hier schon kleine Talente dem Ball hinterher.

Text: Björn Kopper, Sportlicher Leiter Nachwuchs

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Hol dir die Lilien nach Hause!
27.03.2024

Hol dir die Lilien nach Hause!

Freu dich dank der WOW-Geschenkkarten auf den Saisonendspurt des SV Darmstadt 98, die Samstagsspiele der Bundesliga, alle Spiele der 2. Bundesliga, Topspiele der Premier League sowie weitere Sport-, Serien- und Filmhighlights.

Ein Abend, der vereinen soll
08.03.2024

Ein Abend, der vereinen soll

Ein schon länger geplanter Fanabend, der aufgrund der Ereignisse des vergangenen Wochenendes plötzlich an Brisanz gewann. Und dann demonstrierte, welche Kraft der SV 98 entfalten kann, wenn trotz unterschiedlicher Positionen miteinander statt übereinander geredet wird. So könnte der Donnerstagabend in der Haupttribüne zusammengefasst werden, wo in der ENTEGA VIP-Lounge zum Thema „Stadionerlebnis“ der dritte Fanabend des Jahres veranstaltet wurde.

Vereint in die restliche Rückrunde
23.01.2024

Vereint in die restliche Rückrunde

Liebgewonnene Traditionen aufrechterhalten und doch mit einem neuen Anstrich versehen: Am Montagabend (22.1.) lud der SV Darmstadt 98 erstmals in den Räumlichkeiten der Haupttribüne zum jährlichen Neujahrsempfang. Neben vielen Gesprächen, Essen und Getränken sowie einer musikalischen Darbietung gab Cheftrainer Torsten Lieberknecht in einer kurzen Analyse zudem Einblicke in die Taktik der Lilien

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz
23.11.2023

Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz

Der SV 98 lädt am Totensonntag (26.11.) zum gemeinsamen Gedenken auf dem Dr. Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion am Böllenfalltor. Beginn ist um 11 Uhr.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung
04.10.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Vorträge auch ohne Übernachtung

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an.

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!
26.09.2023

Open-Air-Übernachtung am Bölle / Auch Bürgermeisterin dabei!

Am 6. Oktober 2023 wird das Bölle zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps
25.09.2023

Erneuter Teilnehmerrekord bei den Merck-Lilien-Fußballcamps

Mit den Camps bei den Partnervereinen SpVgg Ilvesheim und TSV Mainaschaff konnten die Merck-Lilien-Fußballcamps in den Sommerferien erfolgreich beendet werden. Mit über 1200 Teilnehmern und Teilnehmerinnen wurde ein neuer Teilnehmerrekord für die Sommerferien verbucht.

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle
21.09.2023

Für einen guten Zweck: Open-Air-Übernachtung am Bölle

Rund um die Heimspiele des SV 98 wird das Merck-Stadion gerne als “Wohnzimmer“ der Lilien bezeichnet, am 6. Oktober 2023 wird das Bölle nun zu einem riesengroßen Open-Air-Schlafzimmer. Die Aktion hat dabei einen ernsten Hintergrund: Um auf das Thema Obdachlosigkeit in Deutschland und speziell in der Region Darmstadt vor der nahenden kalten Jahreszeit aufmerksam zu machen, bietet der SV 98 eine Stadion-Übernachtung für den guten Zweck an. 

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann
20.09.2023

SV 98 trauert um Helmut Schuchmann

Im Alter von 74 Jahren ist Helmut Schuchmann, Torjäger des SV Darmstadt 98 in den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, Ende August verstorben.

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung
19.09.2023

Einladung zur FuFa-Abteilungsversammlung

Die Fan- und Förderabteilung des SV Darmstadt 98 lädt alle FuFa-Mitglieder (egal, ob passives Vereinsmitglied für 98 Euro oder Fördermitglied für 60 Euro) und weitere interessierte Vereinsmitglieder herzlich zur diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung ein. Auf dieser stehen u.a. Wahlen zur Abteilungsleitung an. Außerdem möchte die FuFa über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, aber auch über Planungen und künftige Aktionen informieren. Die Abteilungsversammlung wird erstmals in den Räumlichkeiten der neuen Haupttribüne stattfinden.

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum
19.09.2023

Ausstellung in Ober-Ramstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 125-jährigen Vereinsjubiläums wurde am Wochenende in Ober-Ramstadt eine ganz besondere Ausstellung eröffnet, die sich mit der bewegten Historie des SV Darmstadt 98 beschäftigt. Der Auftakt in der Ober-Ramstädter Stadthalle wurde unter anderem mit Redebeiträgen vom Ober-Ramstädter Bürgermeister Tobias Silbereis, Dr. Matthias Rode vom Ober-Ramstädter Heimatmuseum, Vize-Präsident Volker Harr sowie Prof. Dr. Thomas Spengler vom vereinshistorischen Referat begangen.

Maglica muss für ein Spiel aussetzen
18.09.2023

Maglica muss für ein Spiel aussetzen

Das DFB-Sportgericht hat nach dem Platzverweis gegen Matej Maglica im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach (17.9.) eine Sperre von einer Partie ausgesprochen. Es weicht von der in solchen Fällen sonst üblichen Praxis ab, einen Spieler für zwei Pflichtspiele auszuschließen. Der SV 98 hat dem Urteil zugestimmt.