Widget
14.11.2023 / Verein

„Ein gutes Gefühl, die Null zu halten“ | 125 Jahre Lilien-Ausstellung

Es war eine ungewohnte Bundesliga-Woche für den SV Darmstadt 98. Lilien-Torhüter Marcel Schuhen lässt das Spiel gegen Mainz unter den besonderen Umständen in einer Medienrunde Revue passieren. Währenddesseen ist für einen weiteren Lilien-Spieler die EM-Teilnahme im nächsten Jahr in Reichweite und die Zwote beendet ihre Hinrunde mit einem weiteren Sieg. In unserer Rubrik "Lilien querbeet" versorgen wir Euch wöchentlich mit den neuesten Nachrichten aus dem Vereinsleben des SV Darmstadt 98.

Fotos: Stefan Holtzem | SV 98

+++ "Ein gutes Gefühl, die Null zu halten" +++

Die vergangene Woche? Alles andere als leicht für die Mannschaft und das Trainerteam des SV Darmstadt 98. Und auch das Spiel gegen Mainz (11.11.) „war kein einfaches Spiel“, verriet  Marcel Schuhen in einer Medienrunde am Dienstag (14.11.). Es war ein Spiel, das die Sinne zuvor noch einmal Schärfen ließ. „Wir wussten, dass es ein immens wichtiges Spiel gegen einen direkten Konkurrenten ist“, so der Lilien-Torhüter, der ergänzte: „Es ging aber auch darum, dass wir durch die Mitteilung am Anfang der Woche auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden sind.“ Simone Lieberknecht, die Frau des Darmstädter Cheftrainer hatte einen Schlaganfall erlitten, was die volle Aufmerksamkeit von Torsten Lieberknecht erforderte und er nicht am Böllenfalltor vor Ort sein konnte. Schuhen: „Es geht darum, gesund zu sein. Darum, dass die eigene Familie gesund ist.“

Zurück zum Mainz-Spiel. In einer Partie, welche bis in die Schlussphase eher wenige spektakuläre Szenen zu bieten hatte, standen die Lilien defensiv stabil und gewährten den Gästen aus Mainz kaum Chancen. Schuhen, der stellvertretend für Fabian Holland mit der Kapitänsbinde auf dem Platz stand, stellt klar: „Wir haben den Kopf eingeschaltet gelassen und das Spiel erwachsen zu Ende gespielt.“ Und weiter: „Nach den letzten Wochen war es einfach ein gutes Gefühl, die Null zu halten, besonders für unseren Defensivverbund.“ Nach der Länderspielpause steht dann das Duell mit dem SC Freiburg (25.11./15.30 Uhr) an. Ein Klub, der europäisch spielt. Für Schuhen liegt der Fokus jedoch klar auf dem eigenen Team: „Wir fahren gut damit, wenn wir uns auf uns als Mannschaft fokussieren.“

+++ "Nach Darmstadt gekommen, um mit dem Verein aufzusteigen" +++

Erste Fußball-Bundesliga. Für Marcel Schuhen eine besondere Saison. Als damals 26-jähriger Torhüter wechselte er 2019 ans Böllenfalltor. Mit 30 Jahren feierte er schließlich sein Bundesliga-Debüt. „Ich bin damals nach Darmstadt gekommen, um mit dem Verein aufzusteigen. Es ist ein Traum, der für mich wahr geworden ist. Aber diesen gilt es jetzt auch zu leben. Ich genieße es Spiel für Spiel, aber ich möchte natürlich auch vernünftige Leistungen zeigen und Ergebnisse erzielen“, erklärte Schuhen. Zwar kassierte der Torhüter der Lilien bereits 32 Gegentore, spulte allerdings die meisten Kilometer aller Bundesliga-Torhüter ab und konnten im Saisonverlauf bislang die meisten Torschüsse in der Liga parieren.

+++ 125 Jahre Lilien-Ausstellung im Museum Ober-Ramstadt +++

Wie vertreibt man sich die Zeit an einem fußballfreien Wochenende? Die Länderspielpause bietet dafür vielleicht dem ein oder anderen Lilien-Fan die Zeit, sonntags zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr dem Heimatmuseum in Ober-Ramstadt (Otto-Weber-Anlage 1, 64372 Ober-Ramstadt) einen Besuch abzustatten. Die Sonderausstellung, die zusammen mit dem vereinshistorischen Referat des SV 98 und dem Heimatmuseum Ober-Ramstadt erarbeitet wurde, ist an jedem Sonntag zu dieser Zeit für alle Fans der Lilien zugänglich und wirft einen interessanten Blick auf die lange und ereignisreiche Vereinshistorie des Sportvereins von 1898. Gruppen-, Schul- oder Jugendgruppen-Ausflüge zu einzelnen Terminen sind ebenfalls möglich und werden vom Museum selbst koordiniert. Interessierte wenden sich bitte per Mail an info@museum-ober-ramstadt.de. Wir wünschen Euch viel Spaß bei einem Ausflug in 125 Jahre Lilien-Geschichte.

Die nächsten beiden Spiele sind für uns wie Endspiele. Wir wissen, dass es sehr schwierig wird, aber wir sind zuversichtlich.

Klaus Gjasula über die albanische Nationalmannschaft

+++ Bereit für die zweite EM-Teilnahme? +++

Für Klaus Gjasula und seine Kollegen der albanischen Nationalmannschaft stehen kommenden Freitag (17.11.) und Montag (20.11.) die beiden letzten EM-Qualifikationsspiele an. Für die Mannschaft ist die Ausgangslage als Tabellenerster optimal: Mit bereits 13 Punkten auf dem Konto reicht Albanien in den nächsten beiden Spielen ein Zähler, um sich gegen die Konkurrenz aus Polen, Tschechien, Moldawien und den Färöern durchzusetzen und das EM-Ticket für 2024 zu lösen.

„Wir haben alle gesehen, dass Moldawien ein sehr starker Gegner ist, sie haben kein einziges Spiel verloren, nur wir haben sie bei uns zuhause in Tirana geschlagen“, hält Gjasula vor dem Duell am Freitag gegen die Republik Moldau in einem Interview mit dem albanischen Fußballverband fest. Und weiter: „Die nächsten beiden Spiele sind für uns wie Endspiele. Wir wissen, dass es sehr schwierig wird, aber wir sind zuversichtlich. Wir hatten eine sehr gute Qualifikation und sind bereit für dieses Spiel.“ Für die Nationalmannschaft Albaniens wäre es erst die zweite Teilnahme bei einer Europameisterschaft. Besonders die Fans pushen ihre Mannschaft in Richtung EM. Auch der Mittelfeldspieler der Lilien weiß um die Wichtigkeit der albanischen Anhänger: „Ich selbst habe in meiner Karriere noch nie eine solche Unterstützung gespürt, auch deshalb waren die Leistungen der Mannschaft so gut.“

+++ Die Hinrunde mit einem Sieg beendet +++

Die Hinrunde mit einem Sieg beenden? Den fünften Sieg in Folge einfahren? Kein Problem. Die Zwote des SV Darmstadt hat aktuell einen richtig guten Lauf. In einem engumkämpften Spiel gegen FC Ober-Ramstadt II konnte die Mannschaft am vergangenenen Wochenende einen 3:2-Sieg einfahren und damit die Hinrunde als Dritter in der Tabelle der Kreisliga C beenden.  

Wieder einmal schafften es die Lilien früh im Spielverlauf, in Führung zu gehen. Durch einen Kopfballtreffer von Tim Kabisch stand es in der 12. Spielminute bereits 1:0 für den SV 98. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Julian Schreiber in seinem erst zweiten Einsatz für die Zwote für das 2:0. Doch das Tor brachte wenig Ruhe in das Spiel der Darmstädter und die Gäste konnten in der 71. Minute den Anschlusstreffer und rund zehn Zeigerumdrehungen später den Ausgleich zum 2:2 erzielen. Letztendlich sollten die Lilien aber kurz vor Abpfiff noch einen Elfmeter für sich bekommen: Vom Punkt aus schnürte Tim Kabisch seinen Doppelpack und feierte mit seiner Mannschaft den fünften Sieg in Folge.

Bis zum Beginn der Winterpause Anfang Dezember gilt es nun noch, die ersten drei Spiele der Rückrunde zu bestreiten. Den Anfang macht die Partie gegen den Tabellenerster von der TGB Darmstadt, die bislang noch kein Spiel verloren hat, am kommenden Sonntag (19.11./14 Uhr).

+++ Doppelter Lilien-Geburtstag +++

Mit der neuen Woche gehen die nächsten beiden Lilien-Geburtstag einher. Christopher Busse, der Athletiktrainer des SV 98, feiert am Donnerstag (16.11.) seinen 34. Geburtstag. Seit Winter 2022 hält der Athletikcoach die Mannschaft fit und kümmert sich um die Physis der Lilien. Ex-Lilie Marco Sailer, besser bekannt unter seinem Spitznamen „Toni“ feiert ebenfalls am Donnerstag seinen Geburtstag. Der ehemalige Stürmer wird 38 Jahre alt. Von 2013 bis 2016 lief er in insgesamt 81 Partie im Trikot der Lilien auf. Hiermit gratulieren wir den beiden ganz herzlich zum Geburtstag und wünschen alles Gute!

+++ Mit Krombacher: Die 3. Baumpflanzaktion steht an! +++

„Im Zeichen der Lilie“! Für den Naturschutz! Am 26. November findet die bereits 3. Baumpflanzaktion des SV Darmstadt 98 zusammen mit Partner Krombacher statt. Gemeinsam mit zwei Lilien-Spielern werden im Waldgebiet zwischen Höchst und Groß-Umstadt rund 3.500 Bäume gepflanzt. Wenn auch Ihr daran teilnehmen möchtet, findet Ihr hier genauere Informationen zur Baumpflanzaktion.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
„Wollen uns am Wochenende belohnen“ | Aufgestiegen!
28.02.2024

„Wollen uns am Wochenende belohnen“ | Aufgestiegen!

Fabian Holland sprach in einer Medienrunde am Mittwoch (28.2.) über das Unentschieden in Bremen und darüber, warum es am Wochenende mit den drei Punkten endlich klappen wird. Ansonsten kann der SVD bei den Basketballern, bei der Zwoten und den eLilien gleich so einige Erfolge feiern. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wie der gestrige Fanabend (27.2.) lief und welches Jubiläum unsere Haupttribüne feiert.

Stellungnahme zur Beendigung des Partnerprozesses der DFL
22.02.2024

Stellungnahme zur Beendigung des Partnerprozesses der DFL

Wir begrüßen die Entscheidung der DFL als Reaktion auf die aktuellen Entwicklungen. Wenngleich der SV 98 wie quasi auch alle anderen Profivereine die Notwendigkeit für Investitionen in die mediale Vermarktung sieht, so ist doch festzuhalten, dass es bundesweit nicht gelungen ist, diese positiven Argumente der geplanten strategischen Partnerschaft in alle Zielgruppen des Fußballs hinein zu transportieren und konkrete Antworten auf die Sorgen der Fans zu finden.

Thomas Spengler: Er lebt und atmet den Verein
22.02.2024

Thomas Spengler: Er lebt und atmet den Verein

„Das ist halt Darmstadt 98. Das ist einfach nur geil!“ Hört man Prof. Dr. Thomas Spengler über den SV Darmstadt 98 sprechen, so wird einem eine Zeitreise in die traditionsreiche und vielfältige Vereinsvergangenheit zuteil. Mit leuchtenden Augen erzählt Spengler in unserer Video-Reihe „Lilien-Köpfe“ von einem in Stuttgart stehengebliebenen Wagon mit Spielern nach der 0:10-Niederlage in München 1964, vom 7:0-Erfolg der Lilien gegen Nürnberg 1973.

„Wir sind stabiler geworden“ | Aufstieg der Basketballer?
21.02.2024

„Wir sind stabiler geworden“ | Aufstieg der Basketballer?

Emir Karic sprach in einer Medienrunde am Mittwoch (21.2.) über die sportliche Entwicklung der Mannschaft und die aktuelle Situation. Die Zwote startet wieder in den Spielbetrieb. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wer diese Woche sein Karriereende bekannt gegeben hat und welches Team den Aufstieg perfekt machen kann.

DFL-Partnerschaft: SV 98 setzt sich für erneute Abstimmung ein
18.02.2024

DFL-Partnerschaft: SV 98 setzt sich für erneute Abstimmung ein

Auf Grund der aktuellen Entwicklung befürwortet die Vereinsführung des SV Darmstadt 98 eine offene Neuabstimmung unter allen 36 Klubs der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vor dem geplanten Abschluss einer strategischen Partnerschaft. Dieser gesamte Prozess muss auf einem stabilen Fundament stehen und das Ergebnis eines transparenten sowie rechtlich einwandfreien Abstimmungsprozesses sein. Insbesondere darf dieses wichtige Thema nicht unter dem Vorwurf eines möglichen Verstoßes gegen die 50+1-Regel stehen.

Krombacher BöllenfallTORprämie
18.02.2024

Krombacher BöllenfallTORprämie

Für jedes geschossene Lilien-Heimtor werden die Fans des SV Darmstadt 98 auch in der Saison 2023/24 gleich doppelt belohnt. Denn neben der Freude und Begeisterung erhalten die Anhänger der Lilien auch noch 98 Liter Krombacher Pils pro Heimtreffer der Darmstädter im Merck-Stadion am Böllenfalltor.

SV 98 fordert Diskussionen über Reformation des DFB-Strafenkatalogs
14.02.2024

SV 98 fordert Diskussionen über Reformation des DFB-Strafenkatalogs

Der SV 98 hat gegen ein Urteil des DFB-Sportgerichts aufgrund des Einsatzes von pyrotechnischem Material im Gästeblock über 43.000 Euro (Auswärtsspiel in Stuttgart am 22.9.23) aus grundsätzlichen Erwägungen Einspruch eingelegt.

„Wir glauben daran“ | Letzter Härtetest für die Zwote
14.02.2024

„Wir glauben daran“ | Letzter Härtetest für die Zwote

Rückkehrer Marvin Mehlem spricht in einer Medienrunde am Mittwoch (14.2.) über seine überstandene Verletzung und die sportliche Situation des SV Darmstadt 98. Und die Zwote testet ein letztes Mal vor dem Rückrundenauftakt. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wer diese Woche Geburtstag hat und was es mit dem VBL Club Wildcard Turnier auf sich hat.

„Über Geschlossenheit kommen“ | Basketballer im Höhenflug
07.02.2024

„Über Geschlossenheit kommen“ | Basketballer im Höhenflug

Neuzugang Sebastian Polter berichtet von seiner Ankunft in Darmstadt und blickt auf die aktuelle Situation der Lilien: In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, welches Darmstädter Team gerade für Furore sorgt und wer diese Woche Geburtstag hat.

Gegen Vergessen: Stolperschwellen-Verlegung auf Dr.-Karl-Hess-Platz
05.02.2024

Gegen Vergessen: Stolperschwellen-Verlegung auf Dr.-Karl-Hess-Platz

Auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion hat der SV Darmstadt 98 am Montag (5.2.) zusammen mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft vor zahlreichen Anwesenden eine Stolperschwelle verlegt – in Gedenken an die jüdischen Sportlerinnen und Sportler aus Darmstadt und der Region, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.

„In unserem Kessel ist alles möglich“ | Mit Dampf in die Trainingswoche
31.01.2024

„In unserem Kessel ist alles möglich“ | Mit Dampf in die Trainingswoche

Neuzugang Gerrit Holtmann blickt auf das herausfordernde Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (3.2./15.30 Uhr). Zudem berichten wir über einen kämpferischen Start in die neue Trainingswoche. In unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ lest Ihr außerdem, wo in Gedenken an die Befreiung von Auschwitz eine Stolperschwelle verlegt wird und wer diese Woche Geburtstag hat.

Stolperschwellen-Verlegung in Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus
26.01.2024

Stolperschwellen-Verlegung in Gedenken der Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar jährt sich der Tag, an dem im Jahr 1945 die Überlebenden des deutschen Konzentrationslagers Auschwitz befreit wurden. Rund um diesen Tag gedenkt der deutsche Fußball unter dem Motto „Nie wieder“ der Opfer des Nationalsozialismus und ihrer Familien. Um das Gedenken hochzuhalten an alle jüdischen und anderen Sportlerinnen und Sportler aus Darmstadt und Umgebung, die Opfer des Nationalsozialismus wurden, lässt der SV 98 am 5. Februar zusammen mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft eine Stolperschwelle verlegen.