Widget
05.02.2024 / Verein

Gegen Vergessen: Stolperschwellen-Verlegung auf Dr.-Karl-Hess-Platz

Auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz vor dem Merck-Stadion hat der SV Darmstadt 98 am Montag (5.2.) zusammen mit der Deutschen Olympischen Gesellschaft vor zahlreichen Anwesenden eine Stolperschwelle verlegt – in Gedenken an die jüdischen Sportlerinnen und Sportler aus Darmstadt und der Region, die Opfer des Nationalsozialismus wurden.

Die goldene Stolperschwelle auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz soll den in der NS-Zeit zum Opfer gefallenen jüdischen Sportlerinnen und Sportlern gedenken. „An Spieltagen werden tausende Menschen über die Schwelle laufen. Sie soll einen Moment des Innehaltens und des Erinnerns ermöglichen“, erklärte Markus Pfitzner in seiner Rede. „Wir als Darmstadt 98 sind ein Verein, der sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung stark macht. Seit vielen Jahren sind wir erinnerungskulturell stark engagiert. Und wir sind stolz darauf, dass wir Themen wie diese aktiv angehen und uns nicht wegducken“, fuhr der Vizepräsident des SV Darmstadt 98 fort.

Ein Meilenstein für unsere erinnerungskulturelle Arbeit beim SV 98

Prof. Dr. Thomas Spengler, Leiter des Vereinshistorischen Referats des SV Darmstadt 98

Ähnlich äußerte sich auch Prof. Dr. Thomas Spengler. Als Leiter des Vereinshistorischen Referats der Lilien setzt er sich zusammen mit seinem Team unter anderem auch für die Aufarbeitung der Rolle des SV 98 zu Zeiten des Nationalsozialismus ein. „Die heutige Stolperschwellen-Verlegung ist ein herausragendes Ereignis für unseren SV 98 und ein Meilenstein für unsere erinnerungskulturelle Arbeit“, betonte Spengler.

Die Verlegungszeremonie war zuvor von Norbert Lamp und Brigitte Weishäupl von der Deutschen Olympischen Gesellschaft eröffnet worden. „Es berührt mich sehr, dass so viele Menschen gekommen sind, um den Opfern des Nationalsozialismus zu gedenken“, sagte Weishäupl und beschrieb weiter die vor etwa anderthalb Jahren ins Leben gerufene Aktion: „Es war ein langer, aber auch spannender Prozess von der Idee bis zu Ausführung. Wir freuen uns sehr über das gelungene Ergebnis.“

„Wichtiges Zeichen für die Erinnerungskultur unserer Stadt“

Seit 2005 beteiligt sich die Stadt Darmstadt an dieser Form der Erinnerungsarbeit. Mittlerweile liegen 378 Gedenksteine in den verschiedenen Teilen der Wissenschaftsstadt (Stand: Oktober 2022). Nach der Stolperschwelle in der Eschollbrücker Straße, die den Opfern eines jüdischen Altenheims gedenken soll, ist die Schwelle am Merck-Stadion am Böllenfalltor die zweite dieser Art in Darmstadt. Der ebenfalls anwesende Hanno Benz, Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, betonte die Wichtigkeit und die Funktion dieser Schwellen: „Sie holen uns aus dem Alltag ab und machen abstrakte Erinnerungen konkret. Sie holen uns die Vergangenheit in die Gegenwart zurück. Die Stolperschwellen-Verlegung auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz ist ein wichtiges Zeichen für die Erinnerungskultur unserer Stadt. Ich möchte mich bei den Initiatoren und dem SV 98 für die Initiative bedanken, die Stolperschwelle hier heute zu verlegen.“

Daniel Neumann, der Vorsitzende des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden in Hessen, hoffte in seiner Rede, „dass möglichst viele Menschen über diese Schwelle stolpern“ und forderte zudem: „Wir sehen heute wieder Ausgrenzung auf den Straßen. ‚Nie wieder‘ nicht nur sagen, sondern in die Tat umsetzen!“ Nachdem auch der Präsident von Makkabi Deutschland, Alon Meyer, und Elisabeth Krimmel vom Arbeitskreis Stolperstein Darmstadt zu Wort kamen, wurde die Zeremonie auf dem Dr.-Karl-Heß-Platz von interessierten Gesprächen und regem Austausch unter den Anwesenden abgerundet. Bis am Ende nur noch die neue Stolperschwelle zurückblieb. Ab und an im Sonnenlicht glitzernd und blinkend – in Gedenken an die Vergangenheit und als Warnung für die Zukunft.

Für die Stolperschwelle übernimmt die Fan- und Förderabteilung des SV 98 gemeinsam mit dem Fanprojekt Darmstadt die „Putz-Patenschaft“. Der Halt an der Stolperschwelle wird außerdem zukünftig auch in den von der FuFa angebotenen Stadionführungen am Bölle eingebaut.

Ähnliche Artikel

Alle anzeigen
Bis 2026: HAIX bleibt Haupt- und Trikotpartner des SV 98
14.04.2024

Bis 2026: HAIX bleibt Haupt- und Trikotpartner des SV 98

Seite an Seite in die Zukunft, durch sportliche Höhen und Tiefen: HAIX, der weltweit anerkannte Spezialist für Funktionsschuhe und -bekleidung aus Bayern, bleibt bis 30. Juni 2026 Haupt- und Trikotpartner des SV Darmstadt 98. Die Verlängerung der seit Juli 2023 bestehenden Partnerschaft haben die Lilien und HAIX im Vorfeld des Bundesliga-Heimspiels gegen den SC Freiburg (14.4.) offiziell bekanntgegeben. Sie gilt unabhängig von der künftigen Ligenzugehörigkeit.

„Lilien-Kater“: Erfolgreiche Premiere am Bölle
12.04.2024

„Lilien-Kater“: Erfolgreiche Premiere am Bölle

Das Merck-Stadion am Böllenfalltor war zwar nicht für ein Fußballspiel geöffnet, um die Lilien sollte es aber trotzdem gehen: Autor Michael Kibler las am Donnerstagabend (11.4.) in der Vereinsloge aus seinem neu veröffentlichten Buch „Lilien-Kater“ vor. Gut 60 anwesende Zuhörerinnen und Zuhörer machte der Spiegel-Bestseller-Autor damit neugierig auf den zweiten Kriminalroman mit dem Thema SV Darmstadt 98.

Holland neuer Rekordspieler | Happy Birthday, Paul!
09.04.2024

Holland neuer Rekordspieler | Happy Birthday, Paul!

Der SVD hat einen neuen Bundesliga-Rekordspieler! Zudem darf sich Paul Fernie in dieser Woche nicht nur über seinen neuen Job als Sportdirektor bei den Lilien freuen. Und die Zwote möchte im kommenden Auswärtsspiel den Anschluss an die oberen Plätze der C-Liga halten. All das erfahrt Ihr in unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“.

Fernie wird Sportdirektor beim SV 98
08.04.2024

Fernie wird Sportdirektor beim SV 98

Paul Fernie wird zukünftig den Posten des Sportdirektors beim SV Darmstadt 98 bekleiden. Der 36-Jährige war zuletzt als Sportlicher Leiter für den Zweitligisten SV Wehen Wiesbaden tätig. Den genauen Zeitpunkt des Arbeitsbeginns wird der SV 98 in den nächsten Tagen bekanntgeben, ebenso wie einen Termin zur offiziellen Vorstellung im Rahmen einer Pressekonferenz.

DFB-Sportgericht weist Einspruch des SV 98 ab
05.04.2024

DFB-Sportgericht weist Einspruch des SV 98 ab

Der SV 98 hatte im Februar aus grundsätzlichen Erwägungen Einspruch gegen ein Urteil des DFB-Sportgerichts aufgrund des Einsatzes von pyrotechnischem Material über 43.000 Euro (Auswärtsspiel in Stuttgart am 22.9.23) eingelegt. Dieser Einspruch wurde am Freitag (5.4.) in einer mündlichen Verhandlung durch das DFB-Sportgericht verworfen, das im Februar ergangene Urteil wurde bestätigt. Zudem wurde dem SV 98 in einem anderen Verfahren eine Strafe von 2.000 Euro für das unbefugte Betreten des Innenraums durch mehrere Personen beim Heimspiel gegen Leipzig (21.10.23) auferlegt.

„Mit aller Macht gewinnen“ | Website jetzt auch auf Englisch
03.04.2024

„Mit aller Macht gewinnen“ | Website jetzt auch auf Englisch

Jannik Müller sprach in einer Medienrunde (2.4.) über das anstehende Spiel in Mainz sowie die Stimmung in der Mannschaft. Stürmer Oscar Vilhelmsson zeigt sich in den letzten Wochen sehr treffsicher, Müller hat dafür eine Erklärung. Außerdem gibt es ein neues Angebot für englisch-sprachige Fans, die Zwote bittet am kommenden Sonntag zum Verfolgerduell und es gab reichlich Geburtstage in dieser Woche. All das erfahrt Ihr in unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“.

„Jeder glaubt an das große Ziel“ | Bärenstark im Schweden-Trikot
27.03.2024

„Jeder glaubt an das große Ziel“ | Bärenstark im Schweden-Trikot

Klaus Gjasula sprach in einer Medienrunde (26.3.) über die aktuelle sportliche Situation und seine beiden vorrangigen Ziele für diese Saison. Treffsicher präsentiert sich derweil Oscar Vilhelmsson auf seiner Länderspielreise. Wer diese Woche Geburtstag hat, wie die Zwote gerade unterwegs ist und welche positiven Nachrichten aus England kommen: Das erfahrt Ihr in unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“.

SV 98 nimmt PV-Anlage in Betrieb
25.03.2024

SV 98 nimmt PV-Anlage in Betrieb

Der SV Darmstadt 98 hat mit seinem langjährigen Partner, dem Ökoenergie- und Telekommunikationsversorger ENTEGA, auf den Dächern der Haupttribüne und der Gegengerade des Merck-Stadions am Böllenfalltor auf einer Fläche von insgesamt knapp 5.700 Quadratmetern rund 2.900 Photovoltaik-Module installieren lassen. Die Anlage konnte nun Mitte März in Betrieb gehen.

Geldstrafe für die Lilien
25.03.2024

Geldstrafe für die Lilien

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den SV Darmstadt 98 wegen eines nicht ausreichenden Ordnungsdienstes beim Spiel gegen Borussia Dortmund (13.1.) mit einer Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro belegt. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

„Es warten wichtige Spiele“ | Höhenflug der Zwoten
20.03.2024

„Es warten wichtige Spiele“ | Höhenflug der Zwoten

Tobias Kempe sprach in einer Medienrunde über die aktuelle sportliche Situation der Lilien. Auf Oscar Vilhelmsson warten zwei Länderspiele und Fabian Holland steht vor einem neuen Vereinsrekord. Außerdem äußerste sich Rüdiger Fritsch in einem Interview zu verschiedenen Vereinsthemen. Die „Zwote“ erlebt aktuell einen Höhenflug und in der kommenden Woche findet am Bölle ein besonderes Turnier statt. Wir versorgen Euch in unserer wöchentlichen Rubrik „Lilien querbeet“ mit allen Themen rund um den SV 98.

Lilien feiern einjähriges Haupttribünen-Jubiläum
18.03.2024

Lilien feiern einjähriges Haupttribünen-Jubiläum

Vor exakt einem Jahr wurde die umgebaute Haupttribüne im Merck-Stadion am Böllenfalltor eingeweiht: Seitdem hat sich der Stadionbereich zu einem zentralen Anlaufpunkt für viele Menschen entwickelt. Nicht nur rund um die Spieltage, an denen sich Fußballprofis umziehen, Medienvertretende Interviews führen und Sponsoren etwa in der ENTEGA VIP-Lounge zusammenkommen. Auch abseits der Begegnungen des SV Darmstadt 98 herrscht am Böllenfalltor reger Betrieb: Insgesamt 150 Veranstaltungen fanden in den Räumlichkeiten der Haupttribüne statt, fast 20.000 Besucherinnen und Besucher strömten fern der Spieltage ans „Bölle“.

Krombacher BöllenfallTORprämie
17.03.2024

Krombacher BöllenfallTORprämie

Für jedes geschossene Lilien-Heimtor werden die Fans des SV Darmstadt 98 auch in der Saison 2023/24 gleich doppelt belohnt. Denn neben der Freude und Begeisterung erhalten die Anhänger der Lilien auch noch 98 Liter Krombacher Pils pro Heimtreffer der Darmstädter im Merck-Stadion am Böllenfalltor.